Im Namen des Herrn

Im-Namen-des-HerrnDownload Artikel als PDF

Und Jesus fing an und redete abermals in Gleichnissen zu ihnen und sprach: 2 Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. 3 Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht kommen. 4 Abermals sandte er andere Knechte aus und sprach: Sagt den Gästen: Siehe, meine Mahlzeit habe ich bereitet, meine Ochsen und mein Mastvieh ist geschlachtet und alles ist bereit; kommt zur Hochzeit! 5 Aber sie verachteten das und gingen weg, einer auf seinen Acker, der andere an sein Geschäft. 6 Einige aber ergriffen seine Knechte, verhöhnten und töteten sie. 7 Da wurde der König zornig und schickte seine Heere aus und brachte diese Mörder um und zündete ihre Stadt an. 8 Dann sprach er zu seinen Knechten: Die Hochzeit ist zwar bereit, aber die Gäste waren’s nicht wert. 9 Darum geht hinaus auf die Straßen und ladet zur Hochzeit ein, wen ihr findet. 10 Und die Knechte gingen auf die Straßen hinaus und brachten zusammen, wen sie fanden, Böse und Gute; und die Tische wurden alle voll. 11 Da ging der König hinein, sich die Gäste anzusehen, und sah da einen Menschen, der hatte kein hochzeitliches Gewand an, 12 und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte. 13 Da sprach der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Zähneklappern sein. 14 Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt. (Matthäus 22,1-14)

Es gibt zwei Arten von Menschen. Diejenigen, die von Gott auserwählt sind zu einem ewigen Leben und diejenigen, die das ewige Leben niemals sehen werden, weil sie ihren Augen mehr vertrauen als ihrem Herzen. Die Auserwählten glauben an das Wort der Bibel und leben dieses Wort in Jesus. Sie werden Jesus imitieren, durch die Liebe des Heiligen Geistes und der Frucht der Liebe in ihrem Herzen. Es gibt keinen Mittelweg, entweder gehört dein Leben Jesus oder Du verleugnest Ihn. Entweder bist Du wiedergeboren in eine neue Kreatur im Bilde des Herrn Jesus Christus oder Du stirbst in der menschlichen Natur der Sünde im Namen des Tieres. Ohne die Taufe im Wasser und im Geist gibt es keine Vergebung der Sünden, denn nur Jesus kann dir deine Sünden vergeben. Die Frau ist schwanger oder nicht schwanger, sie ist aber niemals ein bisschen schwanger. Du lebst im Heiligen Geist oder stirbst im Geist des Antichristen.

Da sprach der HERR zu Mose: Mache dir eine eherne Schlange und richte sie an einer Stange hoch auf. Wer gebissen ist und sieht sie an, der soll leben. 9 Da machte Mose eine eherne Schlange und richtete sie hoch auf. Und wenn jemanden eine Schlange biss, so sah er die eherne Schlange an und blieb leben. (4.Mose 21,8-9)

Die Schlange auf der Stange war ein Symbol der Gnade des Herrn. Jeder, der die Schlange ansah blieb am Leben, doch wer den Blick von ihr nahm, war in der Gefahr, gebissen zu werden, durch die Sünde. So ist durch die Schlange beides geworden. Die Verdammnis und die Errettung und Du hast die Wahl. In deinem freien Willen entscheidest Du dich für das Leben oder den Tod. Aber diese Freiheit im Geist hast Du nur durch Jesus. Wir schauen auf Seine Herrlichkeit durch das lebendige Wort des Heiligen Geistes, in der Liebe unseres Herzen und bleiben am Leben. Jesus allein bewahrt uns vor der Sünde. Wenn wir auch nur einen Moment den Blick von Ihm abwenden, dann wandeln wir nicht mehr auf dem Wasser, sondern versinken in den Fluten, um unserer menschlichen Natur der Sünde zu folgen. Aber Jesus haben wir dann nicht mehr im Blick. Die Liebe ist unser Auge der Errettung und Jesus der Weg, die Wahrheit und das Leben. Allein der Glaube an das Wort der Bibel schenkt uns ein ewiges Leben im Namen des Herrn Jesus Christus.

Petrus aber antwortete ihm und sprach: Herr, bist du es, so befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser. 29 Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. 30 Als er aber den starken Wind sah, erschrak er und begann zu sinken und schrie: Herr, hilf mir! 31 Jesus aber streckte sogleich die Hand aus und ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? (Matthäus 14,28-31)

Zu welchen Menschen möchtest Du gehören, zu den Schafen oder zu den Böcken? Möchtest Du ein ewiges Leben in der Herrlichkeit der Liebe Gottes? Das wahre Leben in der Realität der Hoffnung des Evangeliums, in der Predigt des lebendigen Wortes Jesu Christi, oder glaubst Du an das Leben im Fleisch und an die Vergänglichkeit des ewigen Reichtum deines Lebens. Ich möchte, dass Du dich intensiv mit der Frage deines Lebens nach dem Tod auseinandersetzt. Es ist wichtig, dass Du diese Entscheidung triffst, denn niemand kann dir die Fragen deines Lebens beantworten, als Jesus allein. Er ist dein Schöpfer. Er allein gibt dir die Erkenntnis in der Schöpfung durch Sein heiliges Wort des Lebens. Würdest Du dich dafür nicht interessieren, Du würdest dieses Wort nicht lesen. Die Bibel ist die Wahrheit, die uns alle Fragen beantwortet, die das Leben uns stellt, durch den Heiligen Geist in der Liebe Seines Wortes. Aber nicht der Buchstabe ist unsere Errettung, sondern der Geist, der uns diese Buchstaben zum ewigen Leben geschenkt hat, der Heilige Geist, der Geist Gottes im Herrn Jesus Christus.

Wenn aber der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit, 32 und alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet, 33 und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken. (Matthäus 25,31-33)

Das Leben in dieser Welt hat mich gelehrt, dem Menschen nicht zu vertrauen und weil ich auf Jesus vertraue, lehrt Er mich nun die Menschen zu lieben, durch Seine Wahrheit und Weisheit. Durch die Bibel weiß ich, dass die meisten Menschen Knechte ihrer sündigen Natur sind und nicht die Freiheit in Jesus genießen dürfen, zwischen Gut und Böse zu wählen. Nur im Heiligen Geist können wir uns für das Gute mit all unserer Kraft entscheiden, in dem Namen Jesus und in der Taufe des ewigen Lebens. Allein Sein lebendiges Wort schenkt uns Kraft im Heiligen Geist.

Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. 42 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet. (Apostelgeschichte 2,38+42)

Wir brechen in der Gemeinschaft des Heiligen Geistes das lebendige Brot, das Wort Jesu Christi, um zu verstehen, was Er uns in Seiner vollkommenen Wahrheit und Weisheit sagt. Die Liebe ist die Kraft des Wortes in unserem Herzen, Sein Wort so zu verstehen, wie jeder von uns, es in diesem Moment benötigt. Jeder bekommt seinen Anteil aus dem einem lebendigen Wort. Jesus spricht es einmal aus und der Durst und der Hunger der ganzen Welt ist für alle Ewigkeit gestillt. Jeder hat das lebendige Wort in der Liebe seines Herzens erfahren und kann sagen: „Danke Jesus“! Man muss es nur glauben, dann wird dein Glaube Fleisch in deinem Leben, durch die Macht im Heiligen Geist. Es ist so einfach, wenn man will. Niemand muss studiert haben, um die Nachricht des ewigen Frieden zu verstehen. Jeder Mensch muss nur Jesus und Sein Wort lieben und an Ihn glauben, dann ist der Mensch errettet. Aber dein Glaube darf nicht nur ein Wort bleiben, sondern genauso wie Jesus Fleisch wird in deinem Leben durch die Bibel, so muss auch dein Glaube Fleisch werden in deinem lebendigen Opfer deines Gottesdienstes im Amt Jesus Christus. Dich hat Jesus auserwählt, damit die Frucht Seines Geistes in deiner Person und in deinem Leben wiedergeboren ist.

Und er hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, 12 damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, (Epheser 4,11-12)

Die Bibel vergleicht das Reich Gottes mit einer Hochzeit. Aber wir dürfen nicht vergessen, das ist nicht unsere Hochzeit, sondern es ist die Hochzeit Gottes. Wir haben unsere Hochzeit schon auf Erden, in der Liebe Jesu Christi und der Vermählung mit unserer Braut. Die Ehe ist der Bund Gottes, der drei Personen miteinander versöhnt. Jesus, den Mann und die Frau, in dem sie alle drei ein Fleisch sind im Heiligen Geist und im Namen Jesus. Der Mann unterstellt sich Christus und die Frau dem Mann, so sind alle gehorsam dem Wort des Herrn. Das ist die Ordnung Gottes.

Ich lasse euch aber wissen, dass Christus das Haupt eines jeden Mannes ist; der Mann aber ist das Haupt der Frau; Gott aber ist das Haupt Christi. (1.Korinther 11,3)

Die Braut Christi ist aber die Gemeinde Gottes im Bund der Taufe des ewigen Lebens im Namen Jesus im Heiligen Geist. Auch mit dem Volk Gottes haben wir einen Bund der Liebe in Jesus.

Ich freue mich im HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir die Kleider des Heils angezogen und mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet, wie einen Bräutigam mit priesterlichem Kopfschmuck geziert und wie eine Braut, die in ihrem Geschmeide prangt. (Jesaja 61,10)

Lasst uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben; denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Braut hat sich bereitet. (Offenbarung 19,7)

Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest. (Offenbarung 3,18)

Jesus, der König dieser Welt und aller Menschen, lädt dich zu Seiner Hochzeit ein. Es ist die größte und herrlichste Hochzeit, die ein Mensch jemals sehen wird, denn es ist eine Hochzeit im Reich Gottes. Aber genau wie auf Erden, müssen wir für diese Hochzeit Vorbereitungen treffen. Wir müssen gereinigt werden vom Schmutz dieser Welt, von der Sünde, durch die Buße und wir müssen Vergebung erlangen durch die Taufe im Namen Jesus. In Ihm ziehen wir Seine Reinheit über das schmutzige Kleid unseres sündigen Fleisches. Er ist das weiße Kleid, das wir anziehen, um tadellos vor Gott zu erscheinen. Wir werden uns mit Schmuck bereichern, in dem Reichtum Jesu Christi und zeigen uns damit an Seiner Tafel.

Mein Sohn, gehorche der Zucht deines Vaters und verlass nicht das Gebot deiner Mutter; 9 denn das ist ein schöner Schmuck für dein Haupt und eine Kette an deinem Halse. 10 Mein Sohn, wenn dich die bösen Buben locken, so folge nicht. (Sprüche 1,8-10)

Dein Vater und deine Mutter stehen in der Verantwortung, dich für diese Hochzeit vorzubereiten. Wie im Himmel, so auch auf Erden. Deine natürlichen Eltern und deine geistige Eltern handeln in dem Willen Gottes, dich für diesen Moment ein Leben lang vorzubereiten. Wenn deine Gedanken dich belügen und dir weiß machen möchten, dass Du diese Vorbereitungen nicht brauchst, denn glaube ihnen nicht, denn es sind die Gedanken deines Feindes. Du brauchst alles, was Jesus dir geben kann, denn nur Er macht dich vollkommen. Nur in Ihm ziehen wir die ganze Fülle Gottes an. Christus lehrt uns alles, was wir wissen müssen, in dem lebendigen Wort der Liebe im Heiligen Geist. Du gehst nicht auf eine Hochzeit in der Kleidung, die Du zum Arbeiten oder zu Hause trägst, sondern Du holst das Beste aus dem Menschen heraus, um ihn in der Pracht der Schöpfung Gottes zu präsentieren, im Heiligen Geist. Das können wir aber nur im Namen Jesus. Er vermittelt uns das Gute und Heilige, um ein gern gesehener Gast auf der Hochzeit des Königs dieser Welt zu sein und an seiner Tafel sitzen zu dürfen. Es ist uns eine Ehre, der Hochzeit des Lammes beiwohnen zu dürfen. Umso trauriger ist Jesus, dass die meisten Gäste Seiner Einladung nicht gefolgt sind, sondern ihrem eigenen Willen folgen. Sie kümmern sich lieber um sich selbst, als sich mit dem König der Könige zu freuen. Denn Seine Freude ist die Freude im Heiligen Geist. Seine Freude ist nicht von dieser Welt, sondern sie ist vollkommen in der Liebe eines ewigen Lebens. Der Herr hat uns ein Leben lang durch Seine Liebe, durch Sein Wort und durch Seine Gnade gedient. Ist es zu viel verlangt, wenn wir uns einen Moment vergessen, in dem zeitlichen Leben eines Menschen im Fleisch, um uns ewig mit Ihm zu freuen, auf Seiner Hochzeit, in der Versöhnung der Menschheit mit Jesus im Heiligen Geist. Ich spreche hier von dem, was Jesus uns in der Offenbarung verheißt.

Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss! (Offenbarung 21,5)

Es ist so schön, nur darüber schreiben zu dürfen. Wie schön wird es wohl für uns werden, wenn wir leibhaftig auf Seiner Hochzeit feiern werden? Ich sage, es wird vollkommen sein in uns. Ich weine für die Menschen, die nicht frei sind im Heiligen Geist, um diese Hoffnung mit uns teilen zu dürfen. Die Liebe Jesus in der Verheißung der Bibel ist unsere einzige Hoffnung auf dieser Welt. Durch die Auferstehung vom Tod der Sünde und in der Buße und Taufe in Wasser und Geist. In der Vergebung unserer Sünden im Namen Jesus und in einem ewigen Leben der Liebe und Freude im Heiligen Geist. Wer es nicht bekommt, wird heulen und schreien.

Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird Errettung sein, wie der HERR verheißen hat, und bei den Entronnenen, die der HERR berufen wird. (Joel 3,5)

Und nun, was zögerst du? Steh auf und rufe seinen Namen an und lass dich taufen und deine Sünden abwaschen. (Apostelgeschichte 22,16)

Der Name des Herrn ist Jesus in Seinem lebendigen Wort, dass Er auf die Erde gesandt hat. Das in dieser Welt geboren ist, um Fleisch zu sein in Jesus Christus und uns die Herrlichkeit des Vaters schenkt im lebendigen Wort des Heiligen Geistes. In der Frucht der Liebe in unseren Herzen zum Wort der Wahrheit in der Bibel. Jesus ist in diese Welt gekommen, um die Braut für die Hochzeit Seines Vaters zu bereiten. Er hat die Apostel gelehrt, um die Gemeinde zu errichten und gab Petrus die Schlüssel. Er ist das lebendige Wort des Vaters, welches Fleisch im Menschen ist im Heiligen Geist, denn das Wort war Gott und wurde Fleisch und zeigte uns Seine ganze Herrlichkeit.

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. 4 In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1,1+4+14)

Er sprach: »Ich bin eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Ebnet den Weg des Herrn!«, wie der Prophet Jesaja gesagt hat (Jesaja 40,3). (Johannes 1,23)

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. (Johannes 14,6)

Wir können alle so sein wie Johannes der Täufer und können im Heiligen Geist ein Wegbereiter Jesu Christi in Seinem Namen sein. Johannes war schon im Leib der Mutter im Heiligen Geist getauft worden, aber er ist nicht im Namen Jesus getauft, denn Jesus war noch nicht verherrlicht. Wir werden nur im Leib Jesus wiedergeboren als Glieder an Seinem Körper Christi, im Heiligen Geist Seiner Gemeinde. Der Mensch im Amt Jesus Christus tauft uns zur Buße im Wasser, zur Reinheit des Wortes, in der Liebe unseres Herzens. Jesus aber tauft uns in der Wiedergeburt unseres Geistes, durch die Vergebung unserer Sünden im Namen Jesus. Im Heiligen Geist zu einem ewigen Leben in der Herrlichkeit und Heiligkeit Gottes, in dem Bilde des Herrn Jesus Christus (1.Korinther 15,45). Nur in Jesus sterben wir den Sünder am Kreuz der Sünde und hinterlassen den sündigen Menschen im Fluch am Holz. Wir bleiben aber nicht am Kreuz hängen, sondern sind erweckt vom Tod der Sünde in ein neues Leben ohne Sünde im Namen Jesus, durch die Kraft der Liebe und des Wort Gottes in der Bibel. Die Sünde ist immer noch im Fleisch vorhanden, aber wir können der Versuchung des Feindes widerstehen in der Macht Jesu Christi. Wir sind wiedergeboren in der Liebe unseres Herzens zu Seinem Wort, durch die Auferstehung des Menschen vom Tod der Hölle, zur Herrlichkeit Gottes in der Versöhnung des Menschen, im Heiligen Geist mit Gott. Jesus ist das lebendige Wort, der Weg der Errettung, die Wahrheit in uns und das ewige Leben im Heiligen Geist.

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus, (1.Timotheus 2,5)

Der Mensch im Namen Jesus Christus ist ein Vermittler zwischen dem Menschen und Gott im Amt Jesu Christi. Wer auf den Namen Jesus getauft ist, der hat den Namen des Tieres abgelegt, durch die Buße seiner Sünden und in der zu Fleisch gewordenen Bitte um Vergebung in Seinem Namen. Die Taufe ist ein Werk des Glaubens unserer Hände in Seinem Namen. Nur Jesus kann uns die Sünden der menschlichen Natur und dieser Welt vergeben, denn er ist Gott, der König dieser Welt, dessen Wort Fleisch wurde im Heiligen Geist, der Liebe in unseren menschlichen Herzen. Die Liebe zu Jesus ist kein Gefühl, sondern Gottes persönliche Anwesenheit auf dem Thron deines Herzens, die dich im Gehorsam zu Seinem Wort mit Seiner Kraft erfüllt. Zu deiner Errettung zum ewigen Leben in Seiner Herrlichkeit in dem Namen Jesus. Er persönlich ist von Seinem Thron des Himmels aufgestanden, um sich auf den Thron deines Herzens zu setzen, damit Du nicht verdammt wirst durch die Sünde Satans. Er klopft dein ganzes Leben an die Tür deines Herzens, um Abendmahl mit dir zu halten, um in Seiner Gemeinschaft in der Beziehung eines ewigen Lebens, mit dir zu sein. Aber Seine Gemeinschaft ist in der Bibel, in der Ordnung Gottes begründet. In Jesus Christus ist der Grund gelegt, bevor diese Welt erschaffen ist. Er möchte dir deinen Willen nicht wegnehmen, sondern schenkt dir Vernunft, Seinem Willen aus deiner freien Entscheidung zu folgen. Jesus dient jedem Menschen, in der Errettung deines Lebens, durch Seine Wahrheit und Weisheit. Wenn Du das nicht zu schätzen weißt und Seinem Wort nicht glaubst, dann hast Du dich selbst verdammt, weil Du dem Lügner und Mörder mehr glaubst, als der allmächtigen Liebe Gottes. Der Mensch ist klein und schwach und Gott ist vollkommen und mächtig. Wir treffen uns alle auf der Mitte dieser Welt. Jesus hat sich im Menschen erniedrigt, um uns zu erhöhen. Weil Jesus dich mehr als alles andere liebt, wohnt er in dir im Heiligen Geist, damit Du durch Ihn errettet wirst. Aber der Mensch muss erst erhöht werden in Seinem Heiligen Geist über das Wasser, um Ihn zu treffen. Der Glaube errettet uns im Bilde des Herrn Jesus Christus. Die Bibel ist der Schlüssel, nicht in der Schrift, sondern im Heiligen Geist der Liebe. Das Wort des Geist Gottes braucht Bestätigung im Wort der Liebe, damit wir Seine Stimme erkennen und nicht dem Engel des Lichts verfallen (2.Korinther 11,14).

Als nun Jesus hörte, dass Johannes gefangen gesetzt worden war, zog er sich nach Galiläa zurück. 13 Und er verließ Nazareth, kam und wohnte in Kapernaum, das am See liegt im Gebiet von Sebulon und Naftali, (Matthäus 4,12-13)

Jesus sieht die Gläubigen in der Gefangenschaft der Sünde hungern und dürsten nach Seinem Wort. Er ruht nicht auf dem Thron des Himmels. Er schenkt uns Sein Wort in der Herrlichkeit Seines Heiligen Geistes in unser Herz, unser Fleisch im Menschen Immanuel. „»Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns“ (Matthäus 1,23). Gott ist mit jedem Menschen im Heiligen Geist der Liebe Gottes verbunden, der sich für Ihn entscheidet in der Taufe in Wasser und Geist, in Seinem Namen Jesus. Die Taufe des Menschen im Heiligen Geist ist der Anfang eines neuen und ewigen Lebens im Namen, im Bilde und im Wort des Herrn Jesus Christus. Das Bild ist das Amt der Schöpfung, das Wort ist das Amt des Richters und der Geist das Amt der Errettung im Herrn Jesus Christus. Wir sind in Seinem Namen und in Seiner Freiheit des Geistes dazu berufen, uns selbst neu zu erschaffen nach Seinem Wort in der Liebe Gottes. In Ihm sind wir wiedergeboren. Wir richten uns durch Sein Wort und erretten uns durch die Gefolgschaft zu Seinem Wort im Heiligen Geist. Zu diesen Ämtern sind wir berufen in Seinem Namen, denn Gott hat uns erwählt, alles in Einheit, in Seinem Heiligen Geist der Liebe zu erneuern, zu Seinem ewigen Frieden im Reich Gottes.

Als aber Johannes im Gefängnis von den Werken Christi hörte, sandte er seine Jünger 3 und ließ ihn fragen: Bist du es, der da kommen soll, oder sollen wir auf einen andern warten? 4 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Geht hin und sagt Johannes wieder, was ihr hört und seht: 5 Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf und Armen wird das Evangelium gepredigt; 6 und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. 7 Als sie fortgingen, fing Jesus an, zu dem Volk von Johannes zu reden: Was seid ihr hinausgegangen in die Wüste zu sehen? Wolltet ihr ein Rohr sehen, das der Wind hin und her weht? (Matthäus 11,2-7)

Wahrlich, ich sage euch: Unter allen, die von einer Frau geboren sind, ist keiner aufgetreten, der größer ist als Johannes der Täufer; der aber der Kleinste ist im Himmelreich, ist größer als er. (Matthäus 11,11)

Alle Apostel und Propheten sind uns ein Vorbild, welche Gestalt in uns annehmen, im Bilde des Herrn Jesus Christus. Johannes war mit dem Heiligen Geist getauft, aber nicht im Namen Jesus. Er war getauft zur Buße seiner Sünden aber nicht zur Vergebung der Sünde im Namen Jesus. Jesus war aber noch nicht verherrlicht und war noch nicht mit sich selbst versöhnt. Erst durch das Blut Jesus Christus im Tod des Sünders am Kreuz von Golgatha (Schädelstätte) war Vater und Sohn eins im Heiligen Geist. Das Blut Seines Sohnes hat alles mit Liebe zugedeckt und hat den Preis der Sünde für immer bezahlt. Ohne die Taufe im Namen Jesus sind wir immer voll Zweifel und sind ein Rohr im Wind. Aber in Jesus sind wir der Fels in der Brandung und niemand kann uns zur Sünde bewegen, wenn wir es nicht erlauben, im Namen Jesus. In der Taufe Seines Namens sind wir schon errettet. Errettung geschieht aber nur im Glauben an das Wort Jesus.

Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. (Matthäus 1,21)

Als sie das hörten, ließen sie sich taufen auf den Namen des Herrn Jesus. (Apostelgeschichte 19,5)

Paulus aber antwortete: Was macht ihr, dass ihr weint und brecht mir mein Herz? Denn ich bin bereit, nicht allein mich binden zu lassen, sondern auch zu sterben in Jerusalem für den Namen des Herrn Jesus. (Apostelgeschichte 21,13)

Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle mit einer Stimme redet und lasst keine Spaltungen unter euch sein, sondern haltet aneinander fest bin einem Sinn und in einer Meinung. (1.Korinther 1,10)

weder Diebe, Geizige, Trunkenbolde, Lästerer oder Räuber werden das Reich Gottes ererben. 11 Und solche sind einige von euch gewesen. Aber ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes. (1.Korinther 6,10-11)

und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus. (Epheser 5,20)

Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. (Kolosser 3,17)

Wir gebieten euch aber, liebe Brüder, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr euch zurückzieht von jedem Bruder, der unordentlich lebt und nicht nach der Lehre, die ihr von uns empfangen habt. (2.Thessalonicher 3,6)

Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus und blieben uns untereinander, wie er uns das Gebot gegeben hat. (1.Johannes 3,23)

Wer im Namen Jesus lebt als ein Jünger Jesu, der wird genau wir Johannes der Täufer und größer sein als er, durch die natürlichen und übernatürlichen Gaben Seines Heiligen Geistes im Namen Jesus. Auch wir werden unsere Jünger zu Jesus schicken. Er, der uns berufen hat zu Seiner Liebe, unterwirft uns die Engel in Seinem Namen, um uns zu dienen, dem Menschensohn im Namen des Herrn. Wen Gott erwählt, Frucht zu bringen, der ist Ihm wie ein Sohn, ein Sohn Gottes. In unseren Zweifeln werden wir unsere Gebete durch die Engel zu Jesus senden und Er wird sie zurück zu uns senden, mit einer Antwort der Liebe in Seinem Wort. Unser Herz wird uns den richtigen Weg zeigen, durch Seine Stimme in der Liebe zu Seinem Wort. Erst im Namen Jesus sind wir kein Rohr, keine Fahne im Wind, sondern sind geläutert durch die Wahrheit Seines Wortes, Kraft zu haben in der Liebe unseres Herzens im Namen Jesus. Aber wir müssen auf Seinen Namen getauft sein, sprichwörtlich (Johannes 1,1; Apostelgeschichte 2,38). Die Liebe ist der Weg und gibt uns Kraft in der Erkenntnis Seiner Wahrheit, durch das Leben in Seinem Wort, im Evangelium der Bibel.

Aber den Elenden wird er durch sein Elend erretten und ihm das Ohr öffnen durch Trübsal. (Hiob 36,15)

Die Trübsal dieser Welt ist unsere einzige Errettung. Denn sie rettet uns aus der roboterhaften Maschinerie unseres Lebens dieser Welt. Erst durch die Trübsal werden wir dem tranceähnlichen Zustand unseres schläfrigen Lebens entrissen und Jesus erweckt uns aus dem Schlaf des Todes durch Sein gebrochenes Herz. Sein Schmerz über unsere Knechtschaft ist unser Schmerz in diesem Leben der Sünde. Nur in der Herausforderung in Seinem Namen Jesus können wir dem Tod und dem Schmerz entrinnen und nur in Seinem Heiligen Geist ist unser Geist wach, um die Werke des Lügners und Mörders zu sehen. Jesus offenbart uns Gläubigen alles, was uns errettet in Seinem Namen. Wir halten uns ganz fest an Seinem Gewand des Heiligen Geistes und vertrauen nur Seiner Wahrheit Seines Wortes in der Bibel. Die wir wiedergeboren sind im Heiligen Geist, erleben die Hölle hier auf Erden, weil wir ohne die Lektion der Hölle, der Sünde nicht entfliehen können. Nur wenn wir die Hölle der Sünde geschmeckt haben, wissen wir wirklich, was wir wollen. Wie sollen wir etwas nicht wollen, wenn wir es nicht kennen. Das Leben dieser Welt ist die Verdammnis und die Errettung gleichermaßen, denn es ist, was Du daraus machst, im Namen der Freiheit Jesu Christi. Bist Du ein Sohn des Verderbens im Geist des Antichristen und im Namen des Tieres, oder willst Du Buße tun für die Sünden deiner menschlichen Natur dieser Welt? Bekehrst Du dich zu einem Sohn Gottes im Heiligen Geist und im Namen Jesus, deines Erretters? Nicht jeder Mensch hat dies erkannt, denn es zeigt wie krank der Mensch in Wirklichkeit ist. Wir wandeln unter lebendigen Toten, die sich ihres wahren Lebens und der Liebe Gottes nicht bewusst sind, weil der Feind sie in der Hypnose der Lüge dieses Lebens verwahrt. Du musst aber frei sein im Namen Jesus, um ewig zu leben und dem Leben dieser Welt zu entfliehen. Wenn Du eine lebensrettende Einladung von Jesus zu Seiner Hochzeit des Lammes bekommen hast, durch die Liebe zu Seinem Wort, dann folge nicht deinem Willen, sondern erneure dich im Namen Jesus. Wir müssen für alles auf dieser Welt dankbar sein, denn es ist der Wille und die Errettung Gottes.

Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. (2.Korinther 3,17)

Jeder Mensch hat schlechte Angewohnheiten, aber in Jesus können wir diese Sünden ablegen, wenn wir das wirklich wollen. Ich habe viel Alkohol getrunken, bis ich beschlossen habe, nicht mehr zu trinken. Ich habe das Rauchen aufgegeben, als ich nicht mehr rauchte. Ich werde der Sünde nicht mehr folgen, wenn ich nicht mehr sündige. Natürlich ist diese Sehnsucht noch da, aber im Heiligen Geist können wir alles ertragen und über unsere Begierde und Lust des Menschen herrschen. Wir dürfen es dem Körper einfach nicht erlauben. Unser Geist in Jesus herrscht über unser Fleisch unseres Körpers, im Namen Jesus. Du kannst deinem Fleisch befehlen, Du kannst deinen Gedanken befehlen. Du bist nicht nur dein Fleisch, denn das Fleisch ist nur die Frucht dieser Welt der Sünde. Du bist in der Frucht des Fleisches geboren, um es in der Frucht des Geistes zu überwinden. Du hast das Böse angenommen, indem Du der Sünde folgst in der Lust und den Begierden des Fleisches (Galater 5,19-21) und Du bist errettet, indem Du der geistlichen Frucht (Galater 5,22-25) im Namen Jesus folgst. Du bist auch Geist, Herz und Seele. Du bist nicht deine Gedanken, denn in deinen Gedanken sind gute oder böse Geister. Genau wie dein Wort Geist ist in deinen Gedanken, so ist auch das Wort Satans der antichristliche Geist in deinem Kopf und das lebendige Wort Jesus der Heilige Geist in deinem Kopf. Du entscheidest, welchen Gedanken Du folgst und welchen Geist Du die Tür deines Herzens öffnest. Wenn Du den Sünder auf Golgatha kreuzigst, dann kreuzigst Du die falschen Gedanken, die falschen Geister in deinem Kopf, in dem Namen Jesus. Prüfe alles und das Gute nimm in dein Herz. Wir erkennen die Stimme Jesus im Heiligen Geist der Bibel. Die Bibel ist die Bestätigung des lebendigen Wortes der guten Gedanken im Heiligen Geist. Was Du nicht in der Bibel findest, ist nicht von Gott. Amen. Halleluja! Immer wenn Du in Bedrängnis kommst, dann rufe Jesus an. Im Geist und in der Frucht deines Mundes. Rufe Ihn, um Hilfe zu bekommen. Wenn die Sünde vor der Tür deines Herzen steht, dann sage es Jesus und übergib Ihm deine Sünden, damit Er sie für dich bindet im Himmel. Nur allein Jesus herrscht über das Böse in Seinem Blut. Was Du auf Erden bindest im Namen Jesus, das bindet Jesus für dich im Himmel. Schau das Böse nicht an, berühre es nicht und sprich nicht mit ihm, sondern sprich mit Jesus. Keinem Menschen ist Macht über die bösen Geister gegeben, sondern alleine Gott herrscht über sie. Der Heilige Geist treibt sie aus. Du herrschst über alles im Namen der Liebe durch Jesus Christus. Bitte Ihn und er wird für dich kämpfen. Der Feind ist einfach zu mächtig, als das wir mit Ihm spielen dürfen. Das Leben ist kein Spiel, sondern ein Schauspiel für die Augen des Menschen. Es ist Trug und Lüge, um uns zu verführen. Jesus hat es erlaubt, weil wir es so gewünscht haben. Es ist die Sünde, die Schuld des Menschen, der wir folgen, um ein Gott unseres eigenen Leben zu sein. Aber wir werden nicht wie Gott, sondern wir sterben in unserem Hochmut der Sünde uns über Ihn zu erhöhen.

darum spricht Gott der HERR: Weil sich dein Herz überhebt, als wäre es eines Gottes Herz, 7 darum siehe, ich will Fremde über dich schicken, die Gewalttätigsten unter den Völkern; die sollen ihr Schwert zücken gegen deine schöne Weisheit und sollen deinen Glanz entweihen. 8 Sie sollen dich hinunterstoßen in die Grube, dass du den Tod eines Erschlagenen stirbst mitten auf dem Meer. 9 Was gilt’s, wirst du dann vor deinen Henkern noch sagen: »Ich bin Gott«, während du doch nicht Gott bist, sondern ein Mensch und in der Hand deiner Henker? 10 Du sollst den Tod von Unbeschnittenen sterben durch die Hand von Fremden; denn ich habe es geredet, spricht Gott der HERR. (Hesekiel 28,6-10)

Wir dürfen nicht der Sünde folgen, um Gott gleich zu werden, sondern dem Heiligen Geist im Namen Jesus. Jesus ist der Herr durch das lebendige Wort der Wahrheit. Allein Sein Herz sieht die Wahrheit in der Liebe des Herrn Jesus Christus im Heiligen Geist. Durch Jesus wirst Du wiedergeboren mit dem Herz Gottes. Du folgst Jesus, um Ihm gleich zu werden als ein Freund, ein Bruder und ein Sohn Gottes, wenn Du Jesus glaubst.

Und alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubt, so werdet ihr’s empfangen. (Matthäus 21,22)

Darum sage ich euch: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur, dass ihr’s empfangt, so wird’s euch zuteil werden. (Markus 11,24)

Das Gebet ist das Werkzeug, aber die Kraft ist der Glaube an Jesus. Nicht unser Gebet errettet uns, sondern unser Glaube an Jesus und Sein Wort. Aber weil wir Jesus glauben, beten wir zu Ihm, denn das Gebet ist das Werk unserer Hände, in der Frucht unseres Herzens im Namen Jesus. Wir geben unseren Anteil zu Jesus in Seinem Namen und Er erfüllt unsere Hoffnung in Seiner Liebe im Heiligen Geist. Jesus Anteil lässt unsere Hoffnung zu Fleisch werden, durch Seine Kraft in Seiner Schöpfung. Durch die Kraft Seine Wortes im Heiligen Geist und in der Errettung Seiner Liebe. Aber Jesus hat das schon alles getan. Wir müssen nicht mehr auf Ihn warten, denn Er ist schon da.

Greift zur Sichel, denn die Ernte ist reif! Kommt und tretet, denn die Kelter ist voll, die Kufen laufen über, denn ihre Bosheit ist groß! (Joel 4,13)

Und als er das Volk sah, jammerte es ihn; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die keinen Hirten haben. 37 Da sprach er zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter. 38 Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende. (Matthäus 9,36-38)

und sprach zu ihnen: Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte. (Lukas 10,2)

Und ein andrer Engel kam aus dem Tempel und rief dem, der auf der Wolke saß, mit großer Stimme zu: Setze deine Sichel an und ernte; denn die Zeit zu ernten ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist reif geworden. (Offenbarung 14,15)

Alles ist bereit. Aber die Errettenden dieser Welt müssen auch aufgefangen werden, damit der Feind sie nicht wieder alle zerstreut. Jesus braucht dich, damit Du Sein Amt auf Erden bekleidest in Seinen Namen Jesus Christus. Er braucht dich als Apostel, Prophet, Evangelist, Pastor und Lehrer, um Seine Braut im Namen Jesus zu erretten und zu erlösen durch Seine lebendiges Wort im Heiligen Geist. In der Liebe deines Herzens zu Seinem Wort in der Allmacht Gottes. Glaubst Du das?

Der wird euch auch fest erhalten bis ans Ende, dass ihr untadelig seid am Tag unseres Herrn Jesus Christus. (1.Korinther 1,8)

Denn in ihm hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten; in seiner Liebe (Epheser 1,4)

Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Gemeinde geliebt hat und hat sich selbst für sie dahingegeben, 26 um sie zu heiligen. Er hat sie gereinigt durch das Wasserbad im Wort, damit er 27 sie vor sich stelle als eine Gemeinde, die herrlich sei und keinen Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern die heilig und untadelig sei. (Epheser 5,25-27)

Dein freier Wille Ihm zu folgen ist da, nun folge Ihm auch durch die Liebe zu Seinem Wort in deinem Herzen und in Seinem Namen Jesus in der Taufe des Heiligen Geistes. Wenn Du Ihm nicht folgst im Glauben Seiner Werke und in Seinem Namen, dann verlierst Du den Reichtum Gottes. Wir müssen den ersten Schritt machen und Seine Kraft auch benutzen. Gehe den ersten Schritt im Glauben an den Willen Jesus Christus in deinem Leben Frucht zu bringen in der Liebe deines Herzens zu Seinem Wort. Mit jedem Schritt auf Jesus zu, wird deine Liebe wachsen und die Sünde sterben. Wir sind nur vollkommen in Ihm, in der Versöhnung von Vater und Sohn im Heiligen Geist, in einer liebenden Beziehung der Schöpfung in Seinem Bild zum Herrn Jesus Christus. Viele sitzen in der Gemeinde und warten darauf, dass Jesus endlich kommt, aber Er ist schon da. Du musst dich nur entscheiden, Seine Errettung auch zu wollen und anzunehmen. Du musst aufstehen und zum Altar des Herrn gehen um dein Geschenk zu empfangen. Knie nieder vor Ihm und erhalte in der Frucht deines Mundes die Krone deines ewigen Lebens. Wenn Du sitzen bleibst, kann dich Jesus nicht erretten, denn es ist deine freie Entscheidung, errettet zu sein in Seinem Namen Jesus. Er hat diese Entscheidung schon gefällt. Er will, dass Du ewig lebst. In Seiner Liebe zu dir hat Er Sein Fleisch und Sein Blut hingegeben, um deine Seele in Seinem Namen zu erretten.

Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden. (Matthäus 6,10)

und sprach: Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe! (Lukas 22,42)

Dann errettet dich Jesu in Seinem Namen und nimmst dich an als einen Sohn Gottes, in der Kraft des Heiligen Geistes. Aber viele wollen keinen Anteil haben an der Hochzeit des Lammes.

Denn ich sage durch die Gnade, die mir gegeben ist, jedem unter euch, dass niemand mehr von sich halte, als sich’s gebührt zu halten, sondern dass er maßvoll von sich halte, ein jeder, wie Gott das Maß des Glaubens ausgeteilt hat. 4 Denn wie wir an einem Leib viele Glieder haben, aber nicht alle Glieder dieselbe Aufgabe haben, 5 so sind wir viele ein Leib in Christus, aber untereinander ist einer des andern Glied, 6 und haben verschiedene Gaben nach der Gnade, die uns gegeben ist. Ist jemand prophetische Rede gegeben, so übe er sie dem Glauben gemäß. 7 Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er. 8 Ist jemand Ermahnung gegeben, so ermahne er. Gibt jemand, so gebe er mit lauterem Sinn. Steht jemand der Gemeinde vor, so sei er sorgfältig. Übt jemand Barmherzigkeit, so tue er’s gern. 9 Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem Guten an. 10 Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich. Einer komme dem andern mit Ehrerbietung zuvor. 11 Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid brennend im Geist. Dient dem Herrn. 12 Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. 13 Nehmt euch der Nöte der Heiligen an. Übt Gastfreundschaft. 14 Segnet, die euch verfolgen; segnet, und flucht nicht. 15 Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden. 16 Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch herunter zu den geringen. Haltet euch nicht selbst für klug. 17 Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. 18 Ist’s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden. (Römer 12,3-18)

Für den Menschen ist das unmöglich, aber nicht für Gott. In Jesus ist uns alles möglich, wenn wir an Jesus glauben. In Ihm können wir alles erlangen und alles vollbringen, denn wo unsere Kraft endet, da macht uns die Kraft Seiner Liebe vollkommen im Glauben und heilig im Namen Jesus. Jesus glaubt an dich und Er liebt dich, sonst hätte Er diese Welt nicht erschaffen, um sie im Blut Seines Sohnes wieder hinzugeben. Aber dein Blut, dein Leben findet nur Vergebung in Jesus.

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, 9 sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. 10 Denn gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen, 11 so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende. (Jesaja 55,8-11)

Denn der Sohn Gottes, Jesus Christus, der unter euch durch uns gepredigt worden ist, durch mich und Silvanus und Timotheus, der war nicht Ja und Nein, sondern es war Ja in ihm. 20 Denn auf alle Gottesverheißungen ist in ihm das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen, Gott zum Lobe. (2.Korinther 1,19-20)

Das Wort kommt nicht leer zu Jesus zurück, sondern Sein Wort ist mit einem ewigen Leben des Menschensohns, in der Liebe des Herrn Jesus Christus im Heiligen Geist erfüllt. Wir sind das lebendige Wort im Namen Jesus, das zu Ihm zurückkehrt, in der Liebe unseres Herzen und in einem ewigen Leben in der Freude im Heiligen Geist. Die Frucht des lebendigen Opfers in der Liebe des Herrn Jesus Christus, ist das ewige Leben in der Freude des Heiligen Geistes. Die Freude im Namen Jesus ist Vollkommenheit und Heiligkeit in der Herrlichkeit und dem Reichtum unseres allmächtigen Gottes, unserem Herrn Jesus Christus. Es gibt nichts in dieser Welt, was der Herr nicht in Seiner Hand verwahrt und bewahrt, damit es nicht sinnlos stirbt. Der Mensch will ein sinnloses Leben und einen sinnlosen Tod, aber Jesus hat etwas besseres für dich und Er hatte das schon alles bereit, bevor Er dir dieses Leben schenkte. Es ist nicht alleine deine Schuld, dass Du der Sünde folgst, aber nur Du allein kannst deine lebendige Seele, den Reichtum Gottes, in alle Ewigkeit retten im Namen Jesus. Du musst Jesus glauben, denn der Glaube an Ihn versetzt dich in das Reich Gottes durch die Liebe zu Seinem Wort der Bibel. Er ist der König deines Lebens und Er hat es dir in der Freiheit Seines Geistes geschenkt, damit Du in Ihm vollkommen und heilig bist. Knie nieder, damit er dir die Krone des ewigen Leben aufsetzen darf.

Und sie brachten ihn zu der Stätte Golgatha, das heißt übersetzt: Schädelstätte. (Markus 15,22)

und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur Stätte, die da heißt Schädelstätte, auf Hebräisch Golgatha. (Johannes 19,17)

Und die Soldaten flochten eine Krone aus Dornen und setzten sie auf sein Haupt und legten ihm ein Purpurgewand an (Johannes 19,2)

Und damit ich mich wegen der hohen Offenbarungen nicht überhebe, ist mir gegeben ein Pfahl ins Fleisch, nämlich des Satans Engel, der mich mit Fäusten schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe. (2.Korinther 12,7)

Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; (1.Petrus 2,9)

und von Jesus Christus, welcher ist der treue Zeuge, der Erstgeborene von den Toten und Herr über die Könige auf Erden! Ihm, der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blut (Offenbarung 1,5)

Und er war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist: Das Wort Gottes. (Offenbarung 19,13)

und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren. (Offenbarung 19,16)

Im Namen Jesus bist Du ein König und ein Hohepriester des Höchsten auf Erden, durch den Heiligen Geist Seines Wortes. Du bist eins mit dem Vater in Seinem Heiligen Geist und in der Versöhnung von Vater und Sohn in Seinem Namen. Jesus ist der Mittler zwischen Mensch und Gott. Er ist das Gute, das Wort deiner Errettung in der Gestalt Gottes, der dich in Seiner Person im Bilde des Herrn Jesus Christus zum ewigen Leben erweckt. Im Gehorsam zu Seinem Wort und zu Seinem Willen. Sterbe die Sünde, um ewig in Liebe zu leben, denn in dem Namen Jesus ist alles möglich, wenn Du Jesus glaubst.

Weil denn nun das Geschrei der Israeliten vor mich gekommen ist und ich dazu ihre Not gesehen habe, wie die Ägypter sie bedrängen, 10 so geh nun hin, ich will dich zum Pharao senden, damit du mein Volk, die Israeliten, aus Ägypten führst. 11 Mose sprach zu Gott: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehe und führe die Israeliten aus Ägypten? 12 Er sprach: Ich will mit dir sein. Und das soll dir das Zeichen sein, dass ich dich gesandt habe: Wenn du mein Volk aus Ägypten geführt hast, werdet ihr Gott opfern auf diesem Berge. (2.Mose 3,9-12)

Mose aber sprach: Mein Herr, sende, wen du senden willst. 14 Da wurde der HERR sehr zornig über Mose und sprach: Weiß ich denn nicht, dass dein Bruder Aaron aus dem Stamm Levi beredt ist? Und siehe, er wird dir entgegenkommen, und wenn er dich sieht, wird er sich von Herzen freuen. 15 Du sollst zu ihm reden und die Worte in seinen Mund legen. Und ich will mit deinem und seinem Munde sein und euch lehren, was ihr tun sollt. 16 Und er soll für dich zum Volk reden; er soll dein Mund sein und du sollst für ihn Gott sein. 17 Und diesen Stab nimm in deine Hand, mit dem du die Zeichen tun sollst. (2.Mose 4,13-17)

Mose hatte sofort eine Ausrede, dem Herrn nicht zu folgen. Der Mensch in seiner Schwachheit, will keine Verantwortung übernehmen, denn es ist die Natur der Sünde, sich beherrschen zu lassen. Er gibt gerne Verantwortung ab, damit er sie nicht tragen braucht. Wir übergeben Jesus alles in seinem Namen und Gott gibt uns unseren Anteil am Kreuz der Sünde zu tragen. Unser Kreuz ist niemals zu groß und auch nicht zu klein, sondern es ist unser Kreuz, das wir in Seinem Namen Jesus tragen dürfen, um würdig zu sein im Heiligen Geist. Jeder Mensch soll seinen Anteil am Kreuz der Sünde tragen, damit der Gläubige Gerechtigkeit im Namen Jesus erfährt, durch die Sühne unserer Sünden. Du darfst nicht auf die Menschen schauen, sondern auf die vollkommene Schöpfung des Herrn im Namen Jesus. Der Sieg Jesus ist ein geistiger Sieg, den dein Kopf entschiedet. Du bist errettet in den guten Gedanken, die im Namen Jesus ein Schatz in deinem Herzen sind, durch das Wort der Bibel. Wir werden Freiheit erlangen, wenn wir Jesus im Evangelium der Bibel folgen. Im Namen Jesus bekommen wir die Liebe des Heiligen Geistes, in dessen Kraft wir Seine Werke, Seine Wunder und Seine Zeichen im Namen des Herrn erfüllen.

Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert. 39 Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden. 40 Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. (Matthäus 10,38-40)

Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: In meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, (Markus 16,17)

Noch viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht geschrieben sind in diesem Buch. 31 Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben das Leben habt in seinem Namen. (Johannes 20,30-31)

Und nun, Herr, sieh an ihr Drohen und gib deinen Knechten, mit allem Freimut zu reden dein Wort; 30 strecke deine Hand aus, dass Heilungen und Zeichen und Wunder geschehen durch den Namen deines heiligen Knechtes Jesus. 31 Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren; und sie wurden alle vom Heiligen Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimut. (Apostelgeschichte 4,29-31)

Dennoch blieben sie eine lange Zeit dort und lehrten frei und offen im Vertrauen auf den Herrn, der das Wort seiner Gnade bezeugte und ließ Zeichen und Wunder geschehen durch ihre Hände. (Apostelgeschichte 14,3)

Darum ist die Zungenrede ein Zeichen nicht für die Gläubigen, sondern für die Ungläubigen; die prophetische Rede aber ein Zeichen nicht für die Ungläubigen, sondern für die Gläubigen. (1.Korinther 14,22)

Jesus hat dich erwählt, mit Ihm zu kämpfen, damit Du errettet bist in der Frucht des Heiligen Geistes im Namen des Herrn Jesus Christus. Jeder Mensch ist der festen Meinung, er kann Jesus nicht folgen, aber es ist eine Lüge Satans. Wenn Du Jesus verleugnest, dann folgst Du dem antichristlichen Geist in den falschen Gedanken deines Kopfes. Wir kennen die Liebe Gottes nicht, denn wir haben sie weggegeben, um der Sünde zu sterben. Es ist nur ein Gedanke des Feindes, der uns nicht frei geben will. Aber Seine einzige Waffe gegen uns ist die Lüge und der Tod. Aber beides hat Jesus in Seinem Namen durch das Blut des Lammes zerstört und es uns geschenkt in der Gabe des Heiligen Geistes. Aber deine Freiheit ist ein Kampf im Fleisch des Menschen um deine geistliche Freiheit im Namen Jesus. In Jesus hast Du die Freiheit der Sünde nicht mehr zu folgen. Aber Du musst auch frei sein, um die Freiheit in Seinem Namen anzunehmen. Aber diese Freiheit musst Du dir Tag für Tag neu erkämpfen, bis die Sünde im Fleisch dieser Welt stirbt. Erst dann bist Du wirklich frei, um in das gelobte Land unseres Herrn Jesus Christus zu ziehen.

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. 27 Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die bin meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun. (Hesekiel 36,26-27)

Bevor Du der Sünde dieser Welt stirbst, muss Du den Sünder ans Kreuz schlagen in der Buße im Namen Jesus und musst wiedergeboren sein im Tod und in der Auferstehung des Heiligen Geistes im Namen Jesus, um erfüllt zu sein vom Wort der Liebe in deinem neuen Herzen. Das lebendige Wort in der Liebe des Heiligen Geistes wird dich erretten in der Gefolgschaft zu Jesus im Wort des ewigen Frieden, durch deine Versöhnung mit Gott. Das ist dein Geschenk im Namen Jesus, wenn Du Ihm glaubst. Der Mensch zweifelt immer, aber wenn wir im Heiligen Geist wandeln, sind wir errettet. Der Kampf Gut gegen Böse ist kein Kampf des Menschen, sondern wir können uns nur für die richtige Seite entscheiden. Unser Lohn ist die Frucht des Heiligen Geistes, der guten Gedanken Jesu, denen wir ein Leben lang folgen dürfen in der Liebe unseres Herzens. Der Heilige Geist erfüllt uns in der unserer Liebe zu einem ewigen Leben. Die Frucht des antichristlichen Geistes ist die Verführung zur Sünde, um die Verdammung im ewigen Schmerz des Todes zu bekommen.

Da redeten Mirjam und Aaron gegen Mose um seiner Frau willen, der Kuschiterin, die er genommen hatte. Er hatte sich nämlich eine kuschitische Frau genommen. 2 Und sie sprachen: Redet denn der HERR allein durch Mose? Redet er nicht auch durch uns? Und der HERR hörte es. 3 Aber Mose war ein sehr demütiger Mensch, mehr als alle Menschen auf Erden. (4.Mose 12,1-3)

Viele sind berufen, aber nicht jeder ist auserwählt, würdig zu sein in der Frucht Gottes, weil Er nicht würdig sein will. Deshalb wollte der Herr nicht, dass wir vom Baum der Erkenntnis essen. Denn in der Freiheit des Geistes können wir uns entscheiden, freiwillig für immer zu sterben und nicht errettet zu sein. Jesus liebt jeden Menschen ohne Grenzen, ob gut oder böse. Wir alle sollen seine Kinder sein. Aber es gibt Menschen auf dieser Welt, die der Lüge mehr glauben als der Wahrheit und dem Mörder in seine Verdammung folgen wollen, weil sie in seiner Kraft Götter in ihrem Leben sind. Aber sie haben sich selbst erhöht, um vor Jesus ewig erniedrigt zu sein. Das ist das Gesetz Gottes. Allein die Demut unseres Gehorsam im Namen Jesus schenkt uns Frucht in der Liebe Gottes in einem ewigen Leben. Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, aber wer sich vor Jesus selbst erniedrigt, der wird in Ihm erhöht durch den Heiligen Geist, in Seinen natürlichen und geistigen Gaben im Gehorsam in Seinem Wort und zu Seinem Willen. Sein Wille ist unsere Freude und nicht unser Leid. Über allem aber steht die Ordnung Gottes, Seines Wortes der Liebe zu einem ewigen Leben. Der Herr hat sich selbst unter sein Wort gedemütigt in Jesus Christus, hat sich im Menschen dieser Welt gedemütigt, um verherrlicht zu sein. Er hat das Blut Seines Sohnes geopfert, damit wir alle Seine Errettung erfahren dürfen in dem Namen Jesus, durch die Liebe des Evangeliums der Bibel. Wenn Gott Sein Wort erfüllt hat, im Herrn Jesus Christus, dann ist kein Mensch würdig, sich höher als Jesus über Gott zu stellen, ohne die Strafe der Sünde seines Hochmuts ertragen zu müssen. Aber in Jesus erhöht uns Gott zu Seinem Wort in Ihm.

Und er sprach: Hört meine Worte: Ist jemand unter euch ein Prophet des HERRN, dem will ich mich kundmachen in Gesichten oder will mit ihm reden in Träumen. 7 Aber so steht es nicht mit meinem Knecht Mose; ihm ist mein ganzes Haus anvertraut. 8 Von Mund zu Mund rede ich mit ihm, nicht durch dunkle Worte oder Gleichnisse, und er sieht den HERRN in seiner Gestalt. Warum habt ihr euch denn nicht gefürchtet, gegen meinen Knecht Mose zu reden? 9 Und der Zorn des HERRN entbrannte gegen sie und er wandte sich weg; 10 auch wich die Wolke von der Stiftshütte. Und siehe, da war Mirjam aussätzig wie Schnee. Und Aaron wandte sich zu Mirjam und wird gewahr, dass sie aussätzig ist, 11 und sprach zu Mose: Ach, mein Herr, lass die Sünde nicht auf uns bleiben, mit der wir töricht getan und uns versündigt haben. 12 Lass Mirjam nicht sein wie ein Totgeborenes, das von seiner Mutter Leibe kommt und von dem schon die Hälfte seines Fleisches geschwunden ist. 13 Mose aber schrie zu dem HERRN: Ach Gott, heile sie! (4.Mose 12,6-13)

Es geht nicht nur darum, dem Willen und Wort des allmächtigen Gottes gehorsam zu sein. Sondern Du stehst in Seiner Verantwortung Seines Reichtums, den Er dir geschenkt hat in Fleisch und Blut, in einem Leben einer lebendigen Seele, dich von der Sünde des Todes zu erretten, in Seinem Namen Jesus. Du bekommst in Seinem Namen einen Anteil, für dein eigenes Leben zu kämpfen gegen das Böse dieser Welt, das dich vernichten will. Aber wir führen den Kampf mit dem Wort der Liebe. Seine Liebe im Wort der Bibel errettet dich in den Werken des Menschensohnes im Heiligen Geist, zur Erfüllung des Evangelium im Wort des Vaters. In der erfüllenden Liebe Seines Wortes zu deinem Nächsten und in den errettenden Werken des Glaubens in der Wahrheit seines Wortes. Du folgst Jesus durch das Evangelium des ewigen Friedens, um deine Seele in Seinem Namen, in einem ewigen Leben für immer zu erhalten. Im Reich der Freude und der Herrlichkeit des Herrn Jesus Christus. In Ihm sind wir alle eins, vollkommen und heilig in alle Ewigkeit.

an die Gemeinde Gottes in Korinth, an die Geheiligten in Christus Jesus, die berufenen Heiligen samt allen, die den Namen unsres Herrn Jesus Christus anrufen an jedem Ort, bei ihnen und bei uns: 3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! 4 Ich danke meinem Gott allezeit euretwegen für die Gnade Gottes, die euch gegeben ist in Christus Jesus, (1.Korinther 1,2-4)

Wenn die Offenbarung von Seinem zweiten Erscheinen spricht, dann meint Jesus damit, dass jeder Mensch Ihn mit seinen menschlichen Augen sehen kann. Es ist die Offenbarung des Gerichts dieser Welt durch das lebendige Wort des Herrn Jesus Christus. In der Wahrheit und Erfüllung Seines Wortes und in der Hoffnung aller Gläubigen im Herrn Jesus Christus, am Tage des Herrn. Viele sprechen auch davon, dass wir wieder in den Tagen Noahs leben, weil die Bibel uns diese Zeichen schenkt. Niemand wird unwissend sterben, sondern er stirbt, weil er nicht willig ist, ewig zu leben.

Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird’s auch geschehen in den Tagen des Menschensohns: (Lukas 17,26)

Wie war es denn zu Noahs Zeiten? Genau wie heute. Die Ungerechtigkeit nimmt weiter zu, die Moral wird mit Füßen getreten und die Liebe ist in vielen Menschen zu Stein und kalt geworden. Das Licht Jesu ist in den Herzen der Menschen erloschen, weil sie lieber Geld und Macht anhäufen als sich der Errettung in der Liebe ihre Lebens zu widmen. Die Taufe in Wasser und Geist ist nicht nur eine Taufe des Menschen, sondern alles soll in Jesus geheiligt sein. Die Sintflut ist die Taufe der Erde, um sie für die Reinheit des Wortes zu bereiten. Nun folgt noch die Taufe im Heiligen Geist im Feuer Gottes, um die Erde für die Hochzeit des Lammes bereit zu machen am Tage des Herrn. Um die Gläubigen in das ewige Leben zu überführen, durch die Arche Gottes im Herrn Jesus Christus und die Ungläubigen ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Im Gericht dieser Welt wird jeder ewiglich leben oder sterben, ganz nach dem freien Willen des Menschen. Ich werde nicht mehr von den Lügen dieser Welt sprechen, denn alles liegt in der Hand Jesu. Aber ich sage jedem, dass der Tag des Herrn nahe ist. Die Hochzeit des Lammes steht bevor und ich rate jedem, würdig zu sein für die Hochzeit des Königs der Könige im Namen des Herrn aller Herren. Jesus Christus allein beschenkt uns in unserer Hoffnung im Glauben an das Wort Seiner Wahrheit in der Bibel, durch die Liebe Seines Heiligen Geistes und der Kraft Seines Wortes mit dem ewigen Leben. Ich will nicht, dass man dich vor die Tür des Himmels zerrt und dich in die Finsternis wirft, wo Heulen und Zähneklappern sein wird. Ich will, dass Du Liebe in deinem Herzen hast im Namen Jesus. Alle Religionen entstanden im Bilde des Herrn Jesus Christus, aber weil sie Jesus in der Taufe Christi in Wasser und Geist nicht durch das Evangelium des Neuen Testamentes folgen, hat der Herr sie der Lüge hingegeben, in ihrer eigenen Entscheidung, der Lüge folgen zu wollen. Denn sie waren nicht bereit, sich in der Wahrheit Seines Wortes erneuern zu lassen, durch die Wiedergeburt in Seinem Heiligen Geist im Namen Jesus. Sie wollen lieber ein Rohr, eine Fahne im Wind sein, weil sie von der Freiheit des Windes getragen werden möchten. Aber der Wind, der dich sanft dahin trägt, in der Gnade des allmächtigen Gottes, wird einem Sturm weichen, der dich in die Hölle bläst. „Da sagt er zu ihnen: Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam? Und stand auf und bedrohte den Wind und das Meer. Da wurde es ganz stille“ (Matthäus 8,26). Wenn Jesus wiederkommt und der Kampf des Guten gegen das Böse offenbart und erfüllt ist im Namen des Herrn, dann ist es im Himmel und auf Erden still. Dann ist keine Zeit und kein Wind mehr. Dann ist es zu spät für die Buße und die Wiedergeburt, denn dann ist alles neu in Seinem Namen. Jesus ist der Hauch des Lebens, der Odem Gottes im Heiligen Geist, der dich wieder erweckt aus dem Schlaf deines Todes, durch das Wort des ewigen Lebens im Herrn Jesus Christus. Amen. Alle Ehre, alles Lob, aller Preis und aller Dank sei dem Herrn Jesus Christus. Halleluja!

Ihr aber, seid getrost und lasst eure Hände nicht sinken; denn euer Werk hat seinen Lohn. (2.Chronik 15,7)

Ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr wisst und mir glaubt und erkennt, dass ich’s bin. Vor mir ist kein Gott gemacht, so wird auch nach mir keiner sein. (Jesaja 43,10)

Denn so spricht der HERR: Ihr seid umsonst verkauft, ihr sollt auch ohne Geld ausgelöst werden. (Jesaja 52,3)

Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten. (Matthäus 5,13-16)

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Matthäus 5,14)

Denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet. (Matthäus 10,20)

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. (Matthäus 11,28)

Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint. (Matthäus 24,44)

Ihr aber seid’s, die ihr ausgeharrt habt bei mir in meinen Anfechtungen. (Lukas 22,28)

Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei. (Johannes 8,36)

Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. (Johannes 13,35)

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Johannes 15,5)

Denn Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn. (1.Korinther 1,9)

Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung, (1.Korinther 1,30)

ihr aber seid Christi, Christus aber ist Gottes. (1.Korinther 3,23)

Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe. (1.Korinther 6,20)

Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht der Menschen Knechte. (1.Korinther 7,23)

Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied. (1.Korinther 12,27)

Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. (Galater 3,26)

Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus. (Galater 3,28)

Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, (Epheser 2,8)

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, (Epheser 2,19)

dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in der Liebe eingewurzelt und gegründet seid. (Epheser 3,17)

ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; (Epheser 4,4)

Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. (Kolosser 3,3)

der unsre Sünde selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden. (1.Petrus 2,24)

Denn ihr wart wie die irrenden Schafe; aber ihr seid nun bekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen. (1.Petrus 2,25)

Kinder, ihr seid von Gott und habt jene überwunden; denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist. (1.Johannes 4,4)

Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst. (Jakobus 1,22)

Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe. (Jakobus 5,8)

Amen.

Dank sei Gott dem Herrn Jesus Christus.

Download Artikel als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.