Lebendiges Wasser

Lebendiges-WasserDownload Artikel als PDF

Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wer von diesem Wasser trinkt, den wird wieder dürsten; 14 wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt. 15 Spricht die Frau zu ihm: Herr, gib mir solches Wasser, damit mich nicht dürstet und ich nicht herkommen muss, um zu schöpfen! (Johannes 4,13-15)

Jesus spricht nicht vom natürlichen Wasser dieser Welt, sondern Er spricht vom Wasser des Lebens. Der Durst deines Geistes nach dem Leben ist ein unstillbares Bedürfnis nach der Wahrheit. Ein Durst, den diese Welt niemals begreifen oder löschen könnte. Es ist der Durst nach dem Wissen unseres Schöpfers, nach der Erkenntnis unseres Herrn Jesus. Denn diese Welt ist ein Ort der Lüge und des Todes und kennt die Wahrheit nicht, denn diese Welt kennt Jesus nicht. Würde sie Ihn kennen, dann würde diese Welt auch Seine Gebote halten. Doch weil sie Sein Wort verworfen hat und Jesus verleugnet, kennen sie Ihn nicht. Du findest die Wahrheit in dieser Welt nur, wenn Du auch danach suchst, denn ansonsten gibt man dir alle möglichen und unnötigen Informationen, die doch niemals deinen Durst nach Wissen und Wahrheit stillen wird. Es sind manchmal ganz einfache Fragen, die wir gerne beantwortet haben möchten. Wer sind wir? Woher kommen wir? Und vor allen, wo gehen wir hin, wenn unsere Zeit, die Jesus uns durch Sein Blut erkauft hat, vergangen ist. Was wird sein, wenn wir keine Zeit mehr haben?

Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. (Johannes 7,38)

Es ist Sein Heiliger Geist, der gleich einem lebendigen Wasserstrom alle Wahrheit in sich birgt und uns mit der Wahrheit und Weisheit Jesu erfüllen und überfüllen kann, so dass von unserem Herzen Ströme lebendigen Wassers fließen. Es ist die Verheißung nach einer Wahrheit, die wir noch niemals gehört haben und die Verheißung nach dem Wissen Gottes, was uns noch niemals gelehrt worden ist. Könnte es wirklich sein, dass man uns etwas vorenthält, was wir dringend wissen sollten? Ja, leider ist es so. Denn diese Welt spricht nicht über die Kraft Jesu Christi, die uns mit Seiner Wahrheit erfüllen kann, die uns ein ewiges Leben bescheren könnte. Diese Welt möchte einen eigenen, falschen Weg gehen, den jeder Mensch nicht nur in diesem Leben mit dem Tode bezahlen wird, sondern auch in der Ewigkeit.

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit. (Johannes 8,51)

Nur wer sich dem Wort Jesu unterwirft und gehorsam ist jedem Wort aus Seinem Munde, der wird niemals sterben in Ewigkeit. Ich erinnere daran, dass wir alle verwandelt werden. Jeder Mensch, der verweslich geboren ist wird in ein unverwesliches Wesen verwandelt werden, das nicht sterben kann.

So auch die Auferstehung der Toten. Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. (1.Korinther 15,42)

Es wird gesät ein natürlicher Leib und wird auferstehen ein geistlicher Leib. Gibt es einen natürlichen Leib, so gibt es auch einen geistlichen Leib. (1.Korinther 15,44)

Wer nicht sterben kann und dem Tode übergeben wird, der wird in Ewigkeit sterben. Der zweite Tod ist keine Erlösung, sondern erst der Anfang aller Qual. Errettung und Erlösung wird nur derjenige erhalten, der das Wort und den Willen Jesu Christi gehorsam ist und stirbt in Seinem Namen. Nur die Jünger Christi werden wieder auferstehen zu einem ewigen Leben, so Gott will, ohne Leid, ohne Traurigkeit und ohne Schmerz. Natürlich kann man diesen Gedanken verdrängen, vielleicht sogar ein Leben lang, doch schlussendlich wird die Wahrheit Christi jeden Menschen einholen.

Wenn der Hausherr aufgestanden ist und die Tür verschlossen hat und ihr anfangt, draußen zu stehen und an die Tür zu klopfen und zu sagen: Herr, tu uns auf!, dann wird er antworten und zu euch sagen: Ich kenne euch nicht; wo seid ihr her? 26 Dann werdet ihr anfangen zu sagen: Wir haben vor dir gegessen und getrunken und auf unsern Straßen hast du gelehrt. 27 Und er wird zu euch sagen: Ich kenne euch nicht; wo seid ihr her? Weicht alle von mir, ihr Übeltäter! 28 Da wird Heulen und Zähneklappern sein, wenn ihr sehen werdet Abraham, Isaak und Jakob und alle Propheten im Reich Gottes, euch aber hinausgestoßen. (Lukas 13,25-26)

Es werden nicht nur die Gottlosen sein, den der Einlass verwehrt wird, sondern auch gläubige Christen, die ihre Kraft dem Tier, ihrem Fleisch gegeben haben und einen falschen Weg, einem falschen Propheten, dem Menschen mehr vertraut haben als unseren Herrn Jesus, auch sie werden vor einer verschlossener Tür stehen. Der Rat Jesu ist, tut Buße von den Werken des Fleisches, dem Leben in dieser Welt und bittet um Vergebung eurer Sünden, um Errettung und Erlösung durch den einzigen Heiland, Jesus Christus.

Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. 39 Denn euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird. (Apostelgeschichte 2,38-39)

Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird Errettung sein, wie der HERR verheißen hat, und bei den Entronnenen, die der HERR berufen wird. (Joel 3,5)

Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5). (Römer 10,13)

Jesus Christus ist der Name des Gottes, der alles aus dem Nichts nur mit Seinem Wort erschaffen hat, der sich selbst erniedrigte in der Gestalt eines Menschen und diesen wieder mit Ihm versöhnt hat, durch Sein Blut. Das ist der vernünftige Gottesdienst, zu dem uns Jesus erwählt hat, um Frucht zu bringen in Seinem Namen durch Sein heiliges Wort und durch Seinen Heiligen Geist. Denn nur dann werden wir auch den Lohn Seines ewigen Lebens erhalten.

Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, damit jeder seinen Lohn empfange für das, was er getan hat bei Lebzeiten, es sei gut oder böse. (2.Korinther 5,10)

Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm. (Johannes 3,36)

Doch das Lebendige Wasser ist auch ein Wasser, das uns von unseren Sünden reinigt. Wir trinken das natürliche Wasser, um das Leben unseres Fleisches zu erhalten, denn dieses Fleisch trägt unsere Seele, die wir von Gott geschenkt bekamen. Er ist ein Werkzeug in dieser Welt, um jedes Wort, was aus dem Munde Gottes kommt zu erfüllen und diesen Worten gehorsam zu sein. Denn jedes Seiner Worte ist das lebendige Wasser und das lebendige Brot, um unsere Seele am Leben zu erhalten und nicht dem geistigen Tod zu erliegen. Denn es ist die Wahrheit Jesu, die uns am Leben erhält, in diesem, wie auch im nächsten Leben.

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. (Johannes 14,6)

Genauso wichtig wie die Reinigung des Körpers mit natürlichen Wasser, genauso wichtig ist es unsere Seele mit dem lebendigen Wasser zu reinigen. Wir reinigen sie von den Lügen dieser Welt. Wir reinigen uns von all unseren bösen Worten, unseren Werken und unseren Wegen. Wir reinigen uns von den Sünden des Fleisches und dieser Welt, damit wir überhaupt erst die Möglichkeit haben, Jesus anzunehmen. Denn Jesus ist heilig und wir sind Sünder. Solange wir der Sünde nicht entsagen und uns reinigen durch die Gnade Seiner Buße, können wir Jesus nicht gefallen.

Und nun, was zögerst du? Steh auf und rufe seinen Namen an und lass dich taufen und deine Sünden abwaschen. (Apostelgeschichte 22,16)

Die Taufe im Wasser steht für den symbolischen Tod des sündigen Menschen, der Du nicht mehr sein möchtest. Um Jesus gefallen zu können, musst Du dich von deinen Sünden und deinem sündigen Leben trennen, denn die Sünde trennt dich von Jesus. Mit deiner Entscheidung, Buße zu tun und dich taufen zu lassen, hast Du dich für ein Leben in Jesus Christus und in Seiner Heiligkeit entschieden.

So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. (Römer 6,4)

Es ist die Taufe im Blut Jesu Christi. Nur durch Sein Blut, dass Jesus für uns geopfert hat, um uns Menschen mit unserem himmlischen Vater wieder zu versöhnen, können wir Seine Gnade der Buße erlangen. Es ist die Liebe Gottes zu jedem Menschen, der in seinem Herzen seine Sünden bereut und in ein neues Leben im Namen Jesus Christus strebt. Es ist allein dein Herz und was Jesus in deinem Herzen sieht, das dir Seine Gnade schenkt. Durch die Buße bereust Du alle deine Sünden und die Taufe ist die symbolische Reinigung des Körpers im Wasser und auch im Blut Jesu, damit Du ein neues Leben in Christus anfangen kannst. Du bist neugeboren im Wasser und im Geist.

Uns aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit. (1.Korinther 2,10)

Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig (Kolosser 2,9)

Nur der Heilige Geist kennt die Erkenntnis und Wahrheit Gottes, denn es ist Jesus selbst, der jeden Menschen von Seiner Wahrheit und Seinem Erkenntnis lehrt. Die Bibel spricht von einem Strom und wir wissen, dass die Quelle Gottes niemals versiegt. Welchen Reichtum von Wahrheit und Erkenntnis werden uns geschenkt und welcher Mensch könnte diesen Schatz Seines Wortes wirklich schätzen. Jesus schenkt uns Seinen niemals versiegenden Reichtum Seiner Erkenntnis. Jesus ist der Reichste Mann, der alle Seine Schätze an die Elenden, Armen und Nackten verschenkt. Denn Sein Reichtum ist kostenlos und mehr wert als alles Geld, Gold und Silber dieser Welt. Doch um diesen Reichtum überhaupt bekommen zu können, müssen wir erst mal rein werden.

Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Deute uns dies Gleichnis! 16 Und Jesus sprach zu ihnen: Seid denn auch ihr noch immer unverständig? 17 Merkt ihr nicht, dass alles, was zum Mund hineingeht, das geht in den Bauch und wird danach in die Grube ausgeleert? 18 Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. 19 Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung. 20 Das sind die Dinge, die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den Menschen nicht unrein. (Matthäus 15,15-20)

Diese Reinheit ist nicht äußerlich, sondern innerlich. Auch wenn wir uns tagelang waschen, wir werden niemals rein werden. Keinerlei Speise macht uns unrein, sondern allein was vom Menschen kommt, das macht ihn rein oder unrein.

Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. (Matthäus 15,18)

Was aus unserem Mund kommt, das entscheidet über unsere Reinheit. Denn jedes Wort wird Fleisch werden in dieser Welt durch die Kraft Jesu (Joh 1,14). Deshalb wirst Du Rechenschaft ablegen müssen, für jedes unsinnige Wort aus deinem Munde. Denn was der Mund spricht, das ist im Herzen des Menschen. Der Mund offenbart das Wesen jedes Menschen, denn es wird offenbart durch das Licht dieser Welt, Jesus Christus. Jeder Mensch offenbart den Geist, der in ihm lebt und dem er sich verschrieben hat, sei es der Heilige Geist oder der antichristliche Geist, durch die Worte seines Mundes.

Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Wesen und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. (Römer 1,18)

Niemand kann sich auf dieser Welt verstecken, weder seinen Körper, noch seinen Geist. Wenn der Mensch seinen Mund hält, könnte man glauben, er wäre weise, aber jeder Tor wird sich durch Sein eigenes Wort offenbaren. Sprichst Du Gottes Wort, dann ist auch dein Geist eins mit Jesus. Du kannst Buße tun, um ein reines Herz erhalten zu können. Das ist die Kraft des Geist Gottes, der in dir wohnt. Wer sich nicht beherrscht, wird Gottes Gnade nicht behalten können, denn der Heilige Geist lebt nur in einer Umgebung der Heiligkeit. Heiligkeit ist die vollkommene Reinheit des Menschen vor Gott. Wir werden aber nicht rein durch unsere Werke, sondern allein durch die Gnade Jesu.

Trinke Wasser aus deiner Zisterne und was quillt aus deinem Brunnen. (Sprüche 5,15)

Aus einem Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder. 11 Lässt auch die Quelle aus einem Loch süßes und bitteres Wasser fließen? 12 Kann auch, liebe Brüder, ein Feigenbaum Oliven oder ein Weinstock Feigen tragen? So kann auch eine salzige Quelle nicht süßes Wasser geben. (Jakobus 3,10-12)

Sprichst Du die Worte eines Lügners und Mörders, dann bist Du von dieser Welt. Auch wenn Du mit deinen Händen nicht mordest, dein Mund mordet durch die Worte des Lügners und Mörders. Das Wort ist die Saat des Fleisches. Was Du durch dein Fleisch, durch die Worte deines Mundes, säst, dass wirst Du ernten. Wer seinem Nächsten eine Grube gräbt, durch die Worte, die er zu ihm spricht, derjenige wird in diese Grube fallen. Diese Grube ist sehr tief und dem Grund wartet schon der zweite Tod in der Hölle.

Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. (Johannes 8,44)

Du kannst durch dein Wort Hoffnung verschenken und damit auch leben, oder Du tötest den Geist, der das Fleisch mit ins Verderben reißt. Du schenkst Leben durch das Wort Gottes, durch deinen Segen und Du tötest durch das sinnlose Geschwätz dieser Welt. Fluche nicht den Menschen, sondern segne ihn. Vergebe, damit auch dir vergeben werden kann. Schenke Hoffnung und Kraft durch ein gutes Wort, umarme die Menschen mit deiner Anteilnahme und rede mit ihnen. Predige das Wort Gottes, verschenke die Errettung und Erlösung Christi. Rede davon, woran Du mit deiner ganzen Liebe, von deinem ganzem Herzen und mit deinem ganzen Gemüt glaubst und schäme dich nicht, ein Jünger Christi zu sein. Zeige das Licht, dass in dir wohnt und offenbare den Menschen die Wahrheit Jesu, denn Sein Wort ist das ewige Leben.

Er sagte ihnen aber auch ein Gleichnis: Kann auch ein Blinder einem Blinden den Weg weisen? Werden sie nicht alle beide in die Grube fallen? (Lukas 6,39)

Wenn du dich aber Jude nennst und verlässt dich aufs Gesetz und rühmst dich Gottes 18 und kennst seinen Willen und prüfst, weil du aus dem Gesetz unterrichtet bist, was das Beste zu tun sei, 19 und maßt dir an, ein Leiter der Blinden zu sein, ein Licht derer, die in Finsternis sind, 20 ein Erzieher der Unverständigen, ein Lehrer der Unmündigen, weil du im Gesetz die Richtschnur der Erkenntnis und Wahrheit hast –: 21 Du lehrst nun andere und lehrst dich selber nicht? Du predigst, man solle nicht stehlen, und du stiehlst? 22 Du sprichst, man solle nicht ehebrechen, und du brichst die Ehe? Du verabscheust die Götzen und beraubst ihre Tempel? 23 Du rühmst dich des Gesetzes und schändest Gott durch Übertretung des Gesetzes? 24 Denn »euretwegen wird Gottes Name gelästert unter den Heiden«, wie geschrieben steht (Jesaja 52,5). (Römer 2,17-24)

Sprich den Sieg Jesus in deinem Leben laut aus und beschreibe deinen Sieg mit deinen Worten, denn dann wird dich die Kraft Jesus zum Sieg führen. Denn Du vertraust nicht auf die Kraft deines Fleisches, auf deine eigene Kraft, sondern Du vertraust allein auf die Hilfe und Gnade Jesu. Wir können niemals die Kraft erahnen, die Jesus durch Seinen Heiligen Geist in uns schenkt. Doch wer den Geist Gottes in sich trägt und sich der Autorität Jesu bewusst ist, derjenige muss segnen und darf niemals verfluchen. Der Teufel fordert unser Fleisch auf, unrecht zu tun und andere Menschen zu verletzen. Nicht nur durch Werke, sondern vor allem durch unsere Worte. Beherrsche deine Zunge und bitte um die Kraft Gottes, um den Willen Christi zu tun und nicht den Willen des Fürsten dieser Welt. Habe Liebe im Herzen und lass dich nicht durch den Hass des Bösen und den Hass dieser Welt, auf Jesus, zerstören. Denn er schenkt dir das Leben durch Seine göttliche Kraft und Macht. Aber Du musst diese Kraft auch annehmen und den Sieg Jesu in deinem Leben umsetzen.

Ein heilloser Mensch gräbt nach Unheil, und in seinem Munde ist’s wie brennendes Feuer. (Sprüche 16,27)

Wenn wir den Pferden den Zaum ins Maul legen, damit sie uns gehorchen, so lenken wir ihren ganzen Leib. 4 Siehe, auch die Schiffe, obwohl sie so groß sind und von starken Winden getrieben werden, werden sie doch gelenkt mit einem kleinen Ruder, wohin der will, der es führt. 5 So ist auch die Zunge ein kleines Glied und richtet große Dinge an. Siehe, ein kleines Feuer, welch einen Wald zündet’s an! 6 Auch die Zunge ist ein Feuer, eine Welt voll Ungerechtigkeit. So ist die Zunge unter unsern Gliedern: sie befleckt den ganzen Leib und zündet die ganze Welt an und ist selbst von der Hölle entzündet. (Jakobus 3,3-6)

Die Kriege sind von der Zunge des Menschen entzündet worden, der den antichristlichen Geist in sich trägt. Die Menschen glauben mehr der Stimme dieser Welt, als dem Wort Gottes. Das Wort Jesu ist das lebendige Wort der Liebe und des Friedens und nicht das tote, zerstörerische Wort des Verderbens. Der Mensch glaubt an die Illusion dieser Welt und deshalb kann der antichristliche Geist diese Menschen für seine Zwecke benutzen. Denn in diesen Menschen ist keine Wahrheit und ohne die Wahrheit ist auch keine Kraft in ihnen, die sie gegen die Manipulation (Zauberei) des antichristlichen Geistes beschützt.

Halte fern von mir den Weg der Lüge und gib mir in Gnaden dein Gesetz. (Psalm 119,29)

Wer sich gleich dem Ruder eines Ozeandampfer, durch den Geist Gottes führen lässt, der wird durch jeden Sturm und durch alle dunklen Gewässer geführt ohne Schaden an seiner Seele zu nehmen. Doch wer sein Zunge unter seinen scheinbar eigenen Willen stellt, der wird wie die Titanic, ins Verderben fahren und wird nicht sehen, wie ihn das Unglück ereilt. Denn wir sind nicht Herr unseres Geistes. Wir sind der Kraft der Bosheit unterlegen und nur durch die Kraft Jesu können wir dem Teufel widerstehen.

Höre, mein Sohn, und sei weise und richte dein Herz auf den rechten Weg. (Sprüche 23,19)

Durch die Gabe des Heiligen Geistes, mit dem wir durch die Taufe im Wasser erfüllt werden können, stellen wir uns in Seinem Namen, bewusst unter die Herrschaft und unter den Schutz unseres allmächtigen Schöpfers, unseres Gottes, unseres Herrn, Jesus Christus. Wir übergeben Ihm die Leitung unseres Lebens, damit Seine Gnade uns zu Seiner Herrlichkeit führt und sind Seinem Wort gehorsam. Denn der Herr allein ist allwissend und allgegenwärtig und nicht zu vergessen, allmächtig. Ihm ist nichts unmöglich, denn es ist nur der Glaube des Menschen, der die Kraft Jesus und Seinen Reichtum nicht (ein-)schätzen kann.

Gott, dein Weg ist heilig. Wo ist ein so mächtiger Gott, wie du, Gott, bist? (Psalm 77,14)

Weil du nun gegen mich tobst und dein Stolz vor meine Ohren gekommen ist, will ich dir meinen Ring in die Nase legen und meinen Zaum in dein Maul und will dich den Weg wieder heimführen, den du gekommen bist. (Jesaja 37,29)

Darum tu Buße für diese deine Bosheit und flehe zum Herrn, ob dir das Trachten deines Herzens vergeben werden könne. (Apostelgeschichte 8,22)

Deine Worte sind ein Anteil an deinem Leben. Du sollst dir bewusst machen, was Du redest und nicht herum plappern, wie die Heiden. Denn was ist von solchen Menschen schon zu erwarten? Sie reden alles nieder, verletzen, lügen und reden nur um des Wortes willen. Doch sie reden viele unnütze Worte und sagen nichts. Wenn sie die Welt aber mit ihrer Zunge entzündet haben, dann werden sie keine Verantwortung für ihre Werke übernehmen. Dein Leben ist nicht einfach, wenn diese Welt um dich herum in Flammen steht und Du dich Tag für Tag an der Bosheit dieser Welt verbrennst. Doch Du wurdest als Schaf unter die Wölfe geführt, denn Du bist nicht allein. Mit dir ist die Kraft und Macht unseres einzigen Gottes, dem Herrn Jesus.

Wie der Tiegel das Silber und der Ofen das Gold, so prüft der HERR die Herzen. (Sprüche 17,3)

Wenn unser Gott, den wir verehren, will, so kann er uns erretten; aus dem glühenden Ofen und aus deiner Hand, o König, kann er erretten. (Daniel 3,17)

Du kannst wählen zwischen dem Feuer der Hölle oder dem Feuer Gottes, dem Heiligen Geist. Denn in beiden Feuern wirst Du geläutert von deinen Sünden. Das Feuer deiner Zunge führt dich zur Verdammnis, doch das heilige Feuer Gottes reinigt dich zum ewigen Leben. Du entscheidest, durch welches Feuer Du gehen möchtest. Aber bedenke deine Wahl, denn sie ist ewiglich. Im Feuer der Verdammnis bist Du allein auf dich gestellt, denn durch deinen Egoismus hast Du auf deinen Stolz gehört und nicht auf die Liebe Gottes. Im Feuer des Heiligen Geistes bist Du niemals allein, denn Jesus wacht über dich und beschützt dich durch Seine Liebe, Seine Kraft und Seine Macht.

Aber die drei Männer, Schadrach, Meschach und Abed-Nego, fielen hinab in den glühenden Ofen, gebunden wie sie waren. 24 Da entsetzte sich der König Nebukadnezar, fuhr auf und sprach zu seinen Räten: Haben wir nicht drei Männer gebunden in das Feuer werfen lassen? Sie antworteten und sprachen zum König: Ja, König. 25 Er antwortete und sprach: Ich sehe aber vier Männer frei im Feuer umhergehen und sie sind unversehrt; und der vierte sieht aus, als wäre er ein Sohn der Götter. (Daniel 3,23-25)

Weil diese drei Männer den Götzen nicht angebetet haben, wurden sie vom König Nebukadnezar zum Tode durch das Feuer verurteilt. Die Männer hatten keine Angst vor dem König, dennoch fürchteten sie sich vor dem König der Könige, welcher Gott der Herr, Jesus ist. Ihr Vertrauen auf Ihn wurde nicht enttäuscht, denn als sie gefesselt in den brennenden Ofen geworfen wurden, sah der König Nebukadnezar eine vierte Gestalt im Ofen wandeln. Er rief sie aus dem Ofen heraus und die Männer traten unversehrt aus dem Ofen heraus, ohne das auch nur ein Haar versengt war. Das ist unser Heiland, der uns beschützt und Jesus ist größer als derjenige, der in der Welt herrscht.

Einem Mann wird vergolten, was sein Mund geredet hat, und er wird gesättigt mit dem, was seine Lippen ihm einbringen. 21 Tod und Leben stehen in der Zunge Gewalt; wer sie liebt, wird ihre Frucht essen. (Sprüche 18,20-21)

Jeder Mensch, der diese Welt liebt, ist wirklich so dreist und erhöht sich selbst für das, was die Gnade, die Werke und die Wunder Jesu Christi für ihn getan hat. Alles was der Mensch erhält, bekommt er nur durch die Kraft und Gnade Gottes. Aber die Menschen dieser Welt benutzen Seine Gaben, um sich selbst zu erhöhen und Gottes Werke als die eigenen zu verkaufen. Sie loben sich selbst und geben dem Menschen alle Ehre, die eigentlich alleine Jesus gehört. Durch Jesus ist das Gericht auf diese Welt gekommen, denn der Sohn Gottes hat das Wort Seines Vaters gepredigt und erfüllt. Er ist unser Vorbild in allen Worten, Werken und Wegen. Der Mensch bekam durch Jesus die Macht Christi über Sein Leben zurück und wurde durch Ihn zum Richter über sein eigenes Leben erhöht. Dem Teufel und dem Tod hat er diese Macht über den Menschen genommen und hat sie dem Menschen zurückgegeben durch die Versöhnung mit Seinem Vater.

Denn der Vater richtet niemand, sondern hat alles Gericht dem Sohn übergeben, (Johannes 5,22)

Denn wenn wir mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, als wir noch Feinde waren, um wie viel mehr werden wir selig werden durch sein Leben, nachdem wir nun versöhnt sind. (Römer 5,10)

Aber das alles von Gott, der uns mit sich selber versöhnt hat durch Christus und uns das Amt gegeben, das die Versöhnung predigt. (2.Korinther 5,18)

Auch euch, die ihr einst fremd und feindlich gesinnt wart in bösen Werken, 22 hat er nun versöhnt durch den Tod seines sterblichen Leibes, damit er euch heilig und untadelig und makellos vor sein Angesicht stelle; 23 wenn ihr nur bleibt im Glauben, gegründet und fest, und nicht weicht von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt und das gepredigt ist allen Geschöpfen unter dem Himmel. Sein Diener bin ich, Paulus, geworden. (Kolosser 1,21-23)

Durch die Worte, Werke und Wunder Jesu Christi kann sich nun kein Mensch mehr herausreden. Alles ist niedergeschrieben in dem Buch der Bücher, dem Buch der Wahrheit und dem heiligen Wort Gottes. Jeder Mensch lebt oder stirbt von nun an, durch die Frucht seiner Worte. Entweder sprichst Du in der Frucht des Fleisches und redest die Worte dieser Welt, oder Du redest in der Erfüllung der geistigen Frucht, durch den Heiligen Geist im Namen Jesus Christus. Wer eins ist im Geist mit Jesus, der wird auch durch Seinen Geist im Tode erhöht und der Jünger Jesu wird wiedergeboren durch die Frucht des Heiligen Geistes zum ewigen Leben, so Gott will.

Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören. (Epheser 4,29)

Du sollst erretten und nicht verderben. Die Worte dieser Welt werden dich immer verletzen, nieder werfen und gefangen halten. Aber die Worte Jesus befreien dich und deinen Geist. Jesus lässt deine Aufmerksamkeit auf Seinem Heiligen Geist, auf Seiner geistigen Frucht ruhen und nicht auf deinem Fleisch, der Frucht der Verdammnis.

Da sprach der HERR zu Kain: Warum ergrimmst du? Und warum senkst du deinen Blick? (1.Mose 4,6)

Hoffärtige Augen und stolzer Sinn, die Leuchte der Gottlosen, ist Sünde. (Sprüche 21,4)

um ihnen die Augen aufzutun, dass sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott. So werden sie Vergebung der Sünden empfangen und das Erbteil samt denen, die geheiligt sind durch den Glauben an mich. (Apostelgeschichte 26,18)

Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. (Matthäus 6,22)

Dein Auge ist das Licht des Leibes. Wenn nun dein Auge lauter ist, so ist dein ganzer Leib licht; wenn es aber böse ist, so ist auch dein Leib finster. (Lukas 11,34)

Denke nicht mehr an dein Unglück, sondern schöpfe Hoffnung in der Verheißung des Wort Gottes. Glaube mir, jeder Mensch lebt in Trübsal und wo keine Trübsal ist, da ist kein Leben mehr. Aber Du willst leben und deshalb bekämpft dich diese Welt, denn sie hasst Jesus und Sein Wort. Doch schau nicht auf dein Unglück, deine Trübsal, deine Not, dein Leben, auf die Menschen, sondern lass deine Augen immer auf Jesus gerichtet und bitte und flehe um Seine Gnade und Seine Hilfe, so wirst auch Du aus deiner Not erhöht.

Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? 32 Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben – wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? 33 Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. 34 Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt. 35 Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert? (Römer 8,31-35)

Die Trübsal gehört zum Leben dazu und ist genauso ein Teil vom Leben, wie das Atmen deines Körpers. Wenn Du nicht mehr atmest, dann stirbst Du auf natürliche Weise und wenn Du keiner Trübsal mehr ausgesetzt bist, dann stirbst Du geistig und der Körper folgt diesem toten Geist.

Gott der HERR hat mir eine Zunge gegeben, wie sie Jünger haben, dass ich wisse, mit den Müden zu rechter Zeit zu reden. Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören. (Jesaja 50,4)

Durch dein Gebet erfährt Du die Führung und Leitung Jesu in deinem Leben, durch Sein Wort. Es sind Seine Gedanken in deinem Herzen und in deinem Geist, die durch Sein Wort in der Bibel bestätigt werden. Das ist die Kraft und Macht Jesu, mit dir zu kommunizieren. Du gefällst Ihm, wenn Du Seinen Geboten, Seinem Wort im Namen Jesus Christus folgst. Suche jeden Tag nach Seinem Wort, nach Seinem Weg und nach Seinem Willen. An jeden Tag, den er dir schenkt, soll Er gefallen an dir und deinem Leben haben. Bete dafür, dass Du Seine Gnade nicht verwirkst und Du nicht zur Schande Seiner Schöpfung wirst. Der Herr schenkt uns Seine Gnade, die wir nicht verdient haben, aber er kann uns Seine Gnade auch jederzeit wieder wegnehmen. Beherrsche dich selbst in deinen Worten, deinen Werken und deinen Wegen.

Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren. 22 Und sie gaben alle Zeugnis von ihm und wunderten sich, dass solche Worte der Gnade aus seinem Munde kamen, und sprachen: Ist das nicht Josefs Sohn? (Lukas 4,21-22)

Wer das Wort und den Willen Jesu mit all seiner Liebe und in Ehrlichkeit und Wahrheit sucht, nicht nur um Gott zu gefallen, sondern auch um ein besserer Mensch zu werden, den wird Jesus niemals enttäuschen oder Seine Hilfe verweigern. Ihm zu folgen ist nicht schwer, sondern das richtige zu tun. Es ist für uns manchmal unmöglich, weil wir nicht eins sind mit Christus und im Geiste Jesu wandeln. Vertraue niemals deinem Fleisch, deinem Gefühl, sondern prüfe alles und das Gute behalte. Jeder Mensch erkennt die Stimme des Schöpfers, denn es ist die Stimme unseres himmlischen Vaters, Jesus Christus. Er wird uns niemals einen Stein oder eine Schlange in die Hand geben, sondern alles was Jesu uns schenkt ist vollkommen. Wir sind das Problem, nicht dieses Leben, nicht diese Welt, nicht unser Nächster, sondern allein unser Wille, den Zorn durch das Gute zu überwinden. Unser größtes Problem ist es unseren Nächsten zu lieben und zu vergeben.

Du sollst dich nicht rächen noch Zorn bewahren gegen die Kinder deines Volks. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst; ich bin der HERR. (3.Mose 19,18)

Wenn Du erfüllt bist mit dem Geist Gottes und hast dein Fleisch Jesus übergeben, dann gibst Du Ihm auch die Erlaubnis durch dich zu sprechen. Du weißt ganz genau, was deine Worte sind und Du erkennst auch genauso klar die Stimme Gottes. Es ist unser Anteil an Seiner Gnade, dass wir Jesus unseren Körper, unseren Geist und unsere Zunge übergeben, damit Er sie für Seine Werke und Wunder benutzt. Du erkennst Seine Stimme, die durch den Menschen spricht, denn sie öffnet dein Herz und wird dich zu Tränen rühren, denn das ist die Herrlichkeit Jesu, die sich in unserem Leben offenbart.

Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens; und ein böser bringt Böses hervor aus dem bösen. Denn wes das Herz voll ist, des geht der Mund über. (Lukas 6,45)

Wer sein Herz für Jesu öffnet, der wird auch im Namen Christus sprechen können. Wenn dein Herz voll von Seiner Liebe ist, dann bist Du in der richtigen Position, den Geist Gottes zu empfangen. Denn Jesus ist die Liebe. Du wirst nicht ein guter Mensch durch den Geist Gottes, sondern der Heilige Geist wird dich erst erwählen, wenn Du bereit und entschieden bist, ein guter Mensch zu werden in dem Namen Jesus Christus, so Gott will. Du musst zuerst den Egoisten, den Lügner und Mörder in dir begraben, um durch die Taufe im Wasser eine neue Kreatur zu werden, um einen neuen Geist und ein fleischliches Herz durch die Gnade Jesu zu bekommen.

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist. (Psalm 51,12)

Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig wohnt, dessen Name heilig ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen. (Jesaja 57,15)

Und ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben, (Hesekiel 11,19)

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. (Hesekiel 36,26)

Jesus bricht durch die Trübsal euren Stolz, den euch diese Welt aufgebürdet hat, denn nur dann kann er dir einen demütigen Geist und ein fleischliches Herz geben, dass dich auf den Weg der Errettung führt. Denn nur in einem zerschlagenen Herz kann der Heilige Geist wohnen und die Leidenschaft Seines heiligen Feuers. Aber das Herz eines Hochmütigen wird geläutert durch das Feuer der Hölle.

Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 20,10)

Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod. (Offenbarung 21,8)

Wenn die Bosheit deine Zunge leitet, dann wirst Du Worte sprechen, die Du zu tiefst bereuen wirst. Du kannst ein Herz voll Bosheit eine Zeit lang verschließen, doch eines Tages wird die Bosheit dein Herz überlaufen lassen, durch den Hass, der in dir wohnt. Du wirst durch deine Zunge diesem Hass Ausdruck verleihen und wirst dein Herz voll Bosheit entleeren. Es liegt an deiner Entscheidung, an deinem Herzen und an deinem Willen, wem Du folgen möchtest. Diene Jesus mit deiner ganzen Existenz und sei kein Heuchler, weil deine Zunge Seine Worte spricht, doch deine Werke, das Leben in dieser Welt sind.

Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde. (1.Korinther 3,18)

Sei nicht stolz und gehe nicht auf den Weg der Hochmütigen, sondern demütige dich unter Jesus und Sein Wort. Fall auf deine Knie und zerreiß das Tier in dir und tue Buße. Bekehre dich von deinen Sünden und den Sünden dieser Welt und schenke Christus dein Herz und dein Leben, damit er etwas Besonderes daraus macht, in Seinem Namen, Jesus Christus. Sei kein Narr, sondern werde einer, damit der Reichtum des Herrn dich erhöht und auch aus dir einen reichen Mann macht, der nur zu wenig Geld für diese Welt hat. Doch das ist die Gnade Jesu und bewahrt uns davor, vom antichristlichen Geist verführt zu werden.

Ich sage euch aber, dass die Menschen Rechenschaft geben müssen am Tage des Gerichts von jedem nichtsnutzigen Wort, das sie geredet haben. 37 Aus deinen Worten wirst du gerechtfertigt werden, und aus deinen Worten wirst du verdammt werden. (Matthäus 12,36-37)

Sei wie Jesus, errette und erlöse die Menschen von ihrer Qual durch die Kraft und das Wort Gottes. Schenke Hoffnung und zerstöre sie nicht. Liebe deinen Nächsten und vergebe deinen Schuldigern, damit Jesus auch dir deine Sünden vergeben kann. Segne deine Feinde und verfluche sie nicht, denn Du bist nicht Gott, Du bist kein Richter. Aber Du bist auch nicht Satan, was hebräisch Ankläger bedeutet. Du klagst niemanden an, denn das macht jeder Mensch schon selbst durch das Wort Jesu. Denn auch Du bist nur ein Sünder, ein Kranker, der die Hilfe des Arztes, Jesus Christus bedarf. Denn vor Gott sind wir alle Lügner, denn allein Jesu ist vollkommen. Wir aber haben die Möglichkeit durch Jesu Tod am Kreuz, dass wir Anteil haben dürfen an Seiner Herrlichkeit und Vollkommenheit, durch Sein Blut, was er für mich und auch für dich vergossen hat. Er hat Sein Fleisch hingegeben, damit Du errettet werden kannst. Er hat Seinen himmlischen Vater mehr geliebt als Sein eigenes Fleisch, mehr geliebt als Sein eigenes Leben. Er hat Sein Leben hingegeben, damit der Vater es Ihm wiedergeben konnte zum Zeugnis der Erfüllung der Verheißung Gottes. Jesus möchte dieses ewige Leben mit dir teilen, in Seinem Namen, Jesus Christus.

Seit der Zeit fing Jesus an zu predigen: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!(Matthäus 4,17)

Das Reich Gottes ist schon Realität in dieser Welt, doch bevor Jesus es dir zeigen kann, musst Du dich von dieser Welt und deinem Fleisch trennen wollen. Du musst dich und die Lügen dieser Welt überwinden und an Jesus und Sein Wort glauben. Denn Er allein ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Du in Ewigkeit in Seinem Namen erhalten kannst. Seine Wahrheit ist ein riesiger Strom lebendigen Wassers, der von deinem Herzen strömt durch Seinen Heiligen Geist, der in deinem Herzen Platz gefunden hat und diese Ströme werden sich über deine Zunge in diese Welt ergießen. Die Worte Jesu werden Leben schenken und Seine geistige Frucht bringen durch die Kraft Gottes.

Amen.

Dank und Lob sei Gott dem Herrn, Jesus Christus.

Download Artikel als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .