Kinder Gottes

Kinder-GottesDownload Artikel als PDF

»HERR, lehre mich doch, / dass es ein Ende mit mir haben muss und mein Leben ein Ziel hat und ich davon muss. (Psalm 39,5)

Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. (Psalm 90,12)

Sind seine Tage bestimmt, steht die Zahl seiner Monde bei dir und hast du ein Ziel gesetzt, das er nicht überschreiten kann: (Hiob 14,5)

Jeder Tag, den der Herr erschaffen hat, schenkt Jesus dir ganz persönlich, damit Du Zeit hast Seine Wahrheit anzunehmen. Jeder Tag ist kostbar, denn er ist erkauft mit dem Blut Jesu Christi. Er hat sich geopfert am Kreuz von Golgatha, damit wir Seinen Willen leben dürfen. Sein Wille ist deine Freiheit von deiner Menschlichkeit und dem Leben auf dieser Welt. Wenn Du deinen Willen lebst, in der Lust deines Körpers und in dem Namen dieser Welt, dann wirst Du das ewige Leben nicht finden, sondern wirst den ewigen Preis der Sünde bezahlen müssen. Das Leben in deinem Willen hat keinen Sinn. Wir leben eine kleine Zeit nach unseren Vorstellungen, um dann ewig zu sterben. Leben wir aber in der Wahrheit des Wort Gottes, durch den Geist Christi im Namen Jesus, dann leben wir Ihn in alle Ewigkeit und wir leben in Ihm. Genauso wie wir in Ihm geschaffen sind, im Odem des Lebens durch die Geburt, so sind wir wiedergeboren im Heiligen Geist eines ewigen Lebens im Namen Jesus durch die Taufe. Dieses Leben hat den Sinn, dass sich der Mensch wieder mit Gott versöhnt, durch Seine Taufe im Heiligen Geist des Lebens. In der kurzen Zeit unseres Lebens hier auf Erden hat Jesus uns die Macht zurückgegeben, darüber entscheiden zu dürfen, wo wir unsere Ewigkeit verbringen dürfen.

zog Hanna nicht mit hinauf, sondern sprach zu ihrem Mann: Wenn der Knabe entwöhnt ist, will ich ihn bringen, dass er vor dem HERRN erscheine und dort für immer bleibe. 23 Ihr Mann Elkana sprach zu ihr: So tu, wie dir’s gefällt! Bleib, bis du ihn entwöhnt hast; der HERR aber bestätige, was er geredet hat. So blieb die Frau und stillte ihren Sohn, bis sie ihn entwöhnt hatte. 24 Nachdem sie ihn entwöhnt hatte, nahm sie ihn mit sich hinauf nach Silo, dazu einen dreijährigen Stier, einen Scheffel Mehl und einen Krug Wein, und brachte ihn in das Haus des HERRN. Der Knabe war aber noch jung. (1.Samuel 1,22-24)

Es ist unsere Bestimmung, das Leben, dass wir von Jesus geschenkt bekommen haben, Ihm wieder zurückzugeben, damit Er dieses Leben auf dieser Welt vollkommen macht in Seiner Liebe durch den Geist Seiner Wahrheit. Wenn wir dieses Leben für uns selbst beanspruchen in unserem Willen, ist es verwirkt in der Frucht des Menschen, durch den Fluch der Sünde. Aber in Jesus wird dein Leben vollkommen durch die Frucht des Heiligen Geistes. Jesus hat uns nicht nur Verantwortung für unser eigenes Leben übertragen, sondern legt auch die Frucht der Zukunft dieser Welt in menschliche Hände, um Anteil an Seiner Wahrheit und Weisheit zu haben durch die Liebe. Wir müssen vom Menschsein entwöhnt werden, um Jesus in Seinem Bild gleich zu werden. Allen Eltern ist vom Herrn geboten, die Frucht ihrer Liebe, ihr Kind, Jesus zurückzugeben in die Einheit der Liebe Gottes in Seiner Gemeinde. Alleine in der Gemeinde kann die Autorität Jesus über die Kinder Gottes wachen im Amt Jesus Christus. In Seiner Autorität im Geist Gottes und in der Autorität im Menschen durch den Heiligen Geist in Christus. Im Volk Gottes wacht Jesus über alle Seine Kinder im Heiligen Geist Seiner Liebe.

Wer aber einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft würde im Meer, wo es am tiefsten ist. (Matthäus 18,6; Markus 9,42; Lukas 17,2)

Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben geben könnt, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist geben denen, die ihn bitten! (Lukas 11,13)

Ich rede mit euch als mit meinen Kindern; stellt euch doch zu mir auch so und macht auch ihr euer Herz weit. (2.Korinther 6,13)

Es dient zu eurer Erziehung, wenn ihr dulden müsst. Wie mit seinen Kindern geht Gott mit euch um; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt? (Hebräer 12,7)

Jesus hat uns so viel Anteil an dieser Welt geschenkt, dem die meisten Menschen aber leider nicht gerecht werden, durch Seine Liebe im Namen Jesus. Anstatt der Zukunft unserer Kindern eine Welt zu bewahren, die sie in der Wahrheit lehrt und ernährt, haben unsere Väter und Großväter uns eine Müllhalde hinterlassen, die jeden Augenblick zu explodieren droht, in ihren Stolz und ihrer Habgier. Aber Gott sei Dank können wir uns auf unseren himmlischen Vater berufen im Namen Jesus, denn Er schenkt uns Gerechtigkeit durch Sein lebendiges Wort. Egal, wie die Zukunft dieser Welt gestaltet ist, denn unser himmlischer Vater hat alle Gewalt, im Himmel und auf Erden. In Ihm haben wir die Kraft zu leben, auch wenn wir sterben. Wenn diese Welt den Kindern, ihren himmlischen Vater vorenthalten, wird diese Welt einen Preis bezahlen müssen, den sie sich nicht leisten kann. Diesen Preis wird der Sohn des Verderben im Geist des Antichristen, bis in alle Ewigkeit bezahlen. Denn er hat die Wahrheit verleugnet, um seinen Willen zu leben und die Zukunft für die Lust des Menschen zu verschleudern. Du hast kein Recht, über das Leben deines Nächsten zu urteilen oder zu richten, sondern hast in aller Demut der Wahrheit zu gehorchen. Sonst opferst Du dein Leben und das deiner Nächsten auf dem Altar der Finsternis, denn das ist der Preis der Rebellion gegen die Liebe Gottes.

Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird Errettung sein, wie der HERR verheißen hat, und bei den Entronnenen, die der HERR berufen wird. (Joel 3,5)

Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5). (Römer 10,13)

Seid ihr aber ohne Züchtigung, die doch alle erfahren haben, so seid ihr Ausgestoßene und nicht Kinder. (Hebräer 12,8)

Aber ich habe gegen dich, dass du Isebel duldest, diese Frau, die sagt, sie sei eine Prophetin, und lehrt und verführt meine Knechte, Hurerei zu treiben und Götzenopfer zu essen. 21 Und ich habe ihr Zeit gegeben, Buße zu tun, und sie will sich nicht bekehren von ihrer Hurerei. 22 Siehe, ich werfe sie aufs Bett und die mit ihr die Ehe gebrochen haben in große Trübsal, wenn sie sich nicht bekehren von ihren Werken, 23 und ihre Kinder will ich mit dem Tode schlagen. Und alle Gemeinden sollen erkennen, dass ich es bin, der die Nieren und Herzen erforscht, und ich werde geben einem jeden von euch nach euren Werken. (Offenbarung 2,20-23)

Wir sind allein geheiligt durch Jesus im Heiligen Geist, durch die Wahrheit Seines Wortes. Im Geist der Wahrheit erkennen wir unsere Natur und nehmen die menschliche Frucht an, genauso wie wir Jesus annehmen, um in Seiner Macht dagegen zu kämpfen. Wir können uns nicht vom Fleisch trennen, aber Jesus kann unseren Geist vom Fleisch trennen, durch Sein Wort und Seinen Geist. Er kann uns von der Sünde im Fleisch heilen. Erst wenn wir die Krankheit kennen durch die Sünde, können wir die richtige Medizin zu uns nehmen. Die Sünde zu erkennen und die Medizin, um Heilung von der Sünde zu erlangen entnehmen wir der Bibel, dem Wort unseres Schöpfers. Allein unser himmlischer Vater kennt unsere Schwächen. Nur Jesus kann uns mit Seiner Kraft erfüllen, damit unsere Schwachheit zu unserer Stärke wird, durch Ihn im Heiligen Geist und in Seinem Namen Jesus.

Wenn ich mich denn rühmen soll, will ich mich meiner Schwachheit rühmen. (2.Korinther 11,30)

Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. (2.Korinther 12,9)

Diese Medizin ist die Liebe und Jesus ist unser einziger Arzt und Heiland. Wir akzeptieren die Lüge im Fluch der Sünde, um von ihr im Namen Jesus durch die Liebe Seines Wortes geheilt zu werden. Wir geben uns der Sünde nicht einfach hin, weil es nun mal so ist, sondern wir kämpfen gegen die Sünde und die Unmoral dieser Welt, weil wir wissen, dass es richtig ist, gegen Hass, Lüge und Mord zu kämpfen, denn wir kämpfen für ein erträgliches Leben im Gefängnis der Sünde. Weil wir im Geist Gottes wissen, was wirklicher Reichtum bedeutet. Nur in der Liebe Gottes können wir dieses Leben auf Erden ertragen, um gerecht in Ihm zu werden, durch Seine Werke Seiner Gerechtigkeit. Denn der Mensch kann nicht gerecht sein, durch den Fluch der Sünde in der Frucht seiner menschlichen Natur. Wir sind nicht ein Teil dieses Teufelskreises im Betrug des menschlichen Reichtums auf dieser Welt, sondern bekämpfen diese Illusion mit den geistlichen Gaben, die wir von Gott bekommen haben, in Seiner Kraft und in Seinem Namen. Nur in Namen Jesus, durch die Taufe im Heiligen Geist, haben wir die Kraft, dagegen zu kämpfen und haben in Ihm Seinem Sieg über unsere menschliche Schwäche in Seiner Stärke. Nur Christus hat diese Welt überwunden, starb und stand auf zu einem ewigen Leben, durch die Kraft des Geist Gottes in der Erfüllung Seines wahrhaftigen Wortes der Bibel.

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, wozu du berufen bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen. (1.Timotheus 6,12)

Der Kampf für das Gute im Namen Jesus, durch den Heiligen Geist Seines lebendigen Wortes, macht uns in Ihm heilig. Wir kämpfen in Seinem Willen der Errettung des Menschen und nicht in unserem Willen, um den Feind zu unterstützen durch Lüge und Mord. Wir kämpfen nicht für diese Welt, um uns selbst am Unglück unseres Nächsten zu bereichern. Aber wir müssen uns selbst erkennen im Wort der Bibel, um unser Verlangen nach Errettung zu begreifen. Wenn wir Jesus ergreifen durch die Liebe Seines Wortes in unserem Herzen, dann folgen wir dem Menschen der Versöhnung in Jesus und in der Weisheit Gottes durch die Vernunft in unserem Verstand und in unserem Herzen. Dann können wir wieder Kinder Gottes sein, in der Wiedergeburt der Taufe im Heiligen Geist.

Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. 39 Denn euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird. (Apostelgeschichte 2,38-39)

In Jesus werden wir wieder zu Kindern im Geist Gottes und erhalten Zugang zum Reich Gottes in der Kindheit des gläubigen Jüngers, um in der Wahrheit des Wort Gottes zu erwachsen. In Seiner Wahrheit reifen wir geistig heran zu einem Mann Gottes um dann, so Gott will, ein Sohn oder eine Tochter Gottes sein zu dürfen. Im Amt Jesus Christus der Gemeinde des Herrn, in Seinen Leib des Heiligen Geistes.

Denn wem man noch Milch geben muss, der ist unerfahren in dem Wort der Gerechtigkeit, denn er ist ein kleines Kind. 14 Feste Speise aber ist für die Vollkommenen, die durch den Gebrauch geübte Sinne haben und Gutes und Böses unterscheiden können. (Hebräer 5,13-14)

Wir geben uns unserem Schicksal im Leben auf dieser Welt nicht einfach hin, sondern benutzen die Gaben des Herrn in Seinem lebendigen Wort Seiner Wahrheit, um dieser Welt zu entfliehen, durch den Ausgang, Jesus. In Jesus finden wir die Würde und Gnade des Menschen wieder, die der verlorene Sohn wieder gewinnt, in der Versöhnung in Ihm mit Gott, in einem ewigen Leben in Seinem Geist. Das macht uns heilig im Namen Jesus, dass wir uns nicht aufgeben, sondern für unser Leben in der Liebe Jesus kämpfen. Denn wir kämpfen im Sieg Jesus über die Lügen dieser Welt. Einen Sieg, den Jesus errungen hat, am Kreuz von Golgatha, durch den Tod des Sünders in der Auferstehung Jesu Christi. In einem neuen Leben im Reich und in der Herrlichkeit Jesus müssen wir erst von dieser Welt und ihren Dienern entwöhnt werden, damit wir erneuert sind im Geist Christi. Nur in einem neuen Leben ohne die Sünde, können wir als eine neue Kreatur, im Namen Jesus in alle Ewigkeit leben, so Gott will. Es wird nichts repariert, noch das Alte mit dem Neuen vermischt. Sondern Jesus trennt uns von der Frucht der Sünde, vom Leben des Sünders, durch Sein lebendiges Wort der Bibel. In Ihm leben wir den Geist Gottes erneut, aber getrennt von der Frucht des Fleisches. Wir entscheiden uns für Jesus in Seiner Taufe im Heiligen Geist Seiner Wahrheit und gegen den Fürst dieser Welt mit all seinen Dienern. Im Heiligen Geist Christus treten und knien wir in aller Demut und Ehrfurcht erneut vor Gott, um uns in Jesus mit Gott zu versöhnen. In Ihm finden wir ein erfülltes Leben, in Seiner Liebe, um in der Taufe Jesu und in der Erfüllung Christi im Wort der Wahrheit, von der Schande des Ungehorsams geheilt zu sein. Jesus ist unser Mittler, durch Sein heiliges Wort der Wahrheit, Seinen Heiligen Geist des ewigen Lebens und in Seinem heiligen Namen der Heilung.

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus, (1.Timotheus 2,5)

Durch Seine Werke, Seine Wunder, Sein Wort, Seine Wahrheit, Seine Weisheit, Seinen Heiligen Geist vermittelt Christus zwischen Gott und dem Menschen in Seiner Gnade. Der Mensch wird verleugnet in der Frucht des Fleisches, um ihn in der Frucht des Geistes, zu einem neuen Leben, in der Ehre und Würde unseres Herrn, Jesus Christus, wieder auferstehen zu lassen vom Tod der Sünde. Zum Zeugnis Seiner Wahrheit, Seines Wortes im Geist des Lebens und Seiner allmächtigen Kraft in der Liebe Gottes. Sein Evangelium ist das ewige Leben im Tod der Schande des Sünders. Wir schenken unser Herz nicht unserem Willen in einem Leben in dieser Welt der Lüge und Mordes deiner Seele, sondern dein Herz gehört alleine Jesus. Er allein ist würdig, sich auf den Thron deines Herzen zu setzen, um mit dir zusammen in der Liebe des Volk Gottes über diese Welt zu herrschen.

Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss! (Offenbarung 21,5)

Es gibt nichts neues in dieser Welt, durch die Kraft des Menschen, sondern wir sind gefangen in einem Kreislauf aus Leid und Tod. Allein Jesus kann die Menschen dieser Welt aus ihrer Sünde erretten, denn Seine Kraft ist nicht von dieser Welt. Sein Reichtum ist das Reich Gottes in uns durch die Macht der Liebe. Samuel ist in dieser Liebe gewandelt, sein Leben lang. Er war gehorsam und demütig gegenüber dem Wort des Herrn. Sein Erfolg im Amt Jesus Christus, als Prophet des Herrn, war die Segnung Gottes zu seiner Mutter. Hanna hat sein Glück vollkommen gemacht durch ihrem Gehorsam zu Gott. Sie ist dem Willen Gottes gefolgt und hat die Frucht der Liebe in Samuel, durch den Geist Gottes geheiligt. Es war ihr Anteil, ihr lebendiges Opfer, an der Zukunft, im Namen Jesus, durch das Kind der Liebe. Es ist der Schatten eines lebendigen Opfer im Namen Jesus Christus, durch die Taufe des Kind Gottes im Namen Jesus. Jesus Werk endete nicht mit Seinem Tod am Kreuz von Golgatha, sondern findet erst Seinen Anfang im Tod des Sünders. Den Tod Christus, den Jesus stellvertretend für jeden von uns erlitten hat in der Hölle des Sterbens und in der Sünde jeder einzelnen Seele dieser Welt. Er trug unsere Sünden an das Kreuz und wurde statt uns zum Fluch (Galater 3,13).

Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe. 3 Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 4 Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: 5 Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, 6 aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten. (2.Mose 20,2-6)

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit. (Johannes 8,51)

Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? 4 So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. (Römer 6,3-4)

Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen. (Galater 3,27)

Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod. (1.Korinther 15,26)

Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt. (2.Korinther 5,21)

Ja, das Leben Christus explodierte förmlich im Geist Gottes, in der Kraft und Macht der Liebe. Das Leben in dieser Welt war nur der Weg, die Vollkommenheit empfangen zu dürfen, um Sein Wort zu erfüllen in der Wahrheit Gottes. Alle Kinder sind das geistige Eigentum Gottes. Geschaffen im Odem des Lebens (im Atem Gottes) und wiedergeboren im Heiligen Geist Gottes durch die Taufe im Namen Jesus. Jeder Mensch ist erschaffen in der geistigen Frucht des Geist Gottes. Der Sünde opfern wir nur das Leben des Fleisches, um im Geist ewig mit Jesus zusammen sein zu können. Das Fleisch stirbt mit der Sünde, doch wir, unsere Persönlichkeit lebt weiter, um wiedergeboren zu sein in der geistigen Frucht im Heiligen Geist und im Namen Jesus. Das Licht scheint durch uns im Heiligen Geist. Im Namen Jesus sind wir geheiligt, um den Willen des Herrn an unserem Nächsten zu erfüllen, durch das Wort der Wahrheit. Wir sind vollkommen in der Autorität Jesus im Leib der Gemeinde Christi und im Amt des Heiligen Geistes. Durch die Versöhnung des Menschen mit Gott im Geiste des Vaters und im Leib unserer Mutter. Ich spreche nicht nur von unserer leiblichen Mutter, sondern von unserer geistigen Mutter, dem Volk Gottes. Aber Jesus ist das Haupt der Gemeinde. Nur die Liebe zweier Menschen im Geist der Liebe kann neues Leben schaffen. Nur durch Vater und Mutter erfahren wir die Segnung des Erstgeborenen in der Gemeinde des Herrn im Heiligen Geist. Um den Bund der Liebe in der Taufe in Wasser und Geist, durch das Wort unseres Mundes und den Willen unseres Herzen in der Wahrheit Jesus zu bekunden. Wir bekunden unser lebendiges Opfer in der Taufe im Wasser und Jesus bekundet Seinen Willen in der Taufe im Heiligen Geist. Allein im Geist Christus sind wir errettet in Jesus geistiger Frucht Seiner Gemeinde, der Liebe Gottes. Es ist Seine Autorität im Heiligen Geist und Seine Autorität in Christus im Amt Jesus als Apostel, Prophet, Evangelist, Pastor oder Lehrer um jeden Menschen in Ihm zu erretten.

Ich muss menschlich davon reden um der Schwachheit eures Fleisches willen: Wie ihr eure Glieder hingegeben hattet an den Dienst der Unreinheit und Ungerechtigkeit zu immer neuer Ungerechtigkeit, so gebt nun eure Glieder hin an den Dienst der Gerechtigkeit, dass sie heilig werden. (Römer 6,19)

Denn wie wir an einem Leib viele Glieder haben, aber nicht alle Glieder dieselbe Aufgabe haben, 5 so sind wir viele ein Leib in Christus, aber untereinander ist einer des andern Glied, (Römer 12,4-5)

Denn wie der Leib einer ist und doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obwohl sie viele sind, doch ein Leib sind: so auch Christus. (1.Korinther 12,12)

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, 20 erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Eckstein ist, (Epheser 2,19-20)

Und er hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, 12 damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, 13 bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Mann, zum vollen Maß der Fülle Christi, 14 damit wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen und umhertreiben lassen durch trügerisches Spiel der Menschen, mit dem sie uns arglistig verführen. 15 Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus, (Epheser 4,11-15)

Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Haupt der Gemeinde ist, die er als seinen Leib erlöst hat. (Epheser 5,23)

Die geistliche Frucht im Menschen erwächst durch das Amt im Heiligen Geist Jesus. In Seinen natürlichen und übernatürlichen Gaben Seines Geistes. Aber in diesem Amt dienen wir dem Wort Gottes durch die Liebe zu unserem Nächsten in der Gemeinde. Die Gemeinde ist das Volk Gottes im Leib Christi, im Heiligen Geist. Der Mensch übt die Autorität aus im Amt Christi durch den Heiligen Geist. Es ist nicht der Wille des Menschen, der durch den Menschen wirkt im Heiligen Geist, sondern allein der Wille Gottes. Diesen Willen können wir prüfen, durch das Wort Gottes in der Bibel und die Früchte des Geist Gottes. Die Berührungen Jesus im Heiligen Geist, durch die Liebe des lebendigen Wortes, in der Gemeinschaft der Gemeinde Gottes und in der Predigt des Wort Gottes durch den Pastor ist unsere Errettung. Wie sich Eltern um ihre Kinder sorgen, so sorgt auch unser himmlischer Vater Jesus und unsere geistige Mutter, die Gemeinde, um unser Wohl als ein Kind der Kirche Christi.

Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter. (Matthäus 12,50)

Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes, damit dieser der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. (Römer 8,29)

Jesus antwortet auf jedes Verlangen deines Herzens, wenn Du Ihn in Seinem Namen bittest. Mann und Frau sind ein Fleisch und müssen auch in einem vereinten Geist in Jesus, Seine Segnungen verlangen. Wir suchen die Einheit im Namen Jesus durch die Liebe zu unserem Nächsten. Das bedeutet Opfer und Unterordnung im Glauben an die Wahrheit. Das lebendige Opfer im einem vernünftigen Gottesdienst ist das Wort Jesus.

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. (Johannes 1,1)

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1,14)

Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Matthäus 18,20)

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater bittet in meinem Namen, er’s euch gebe. (Johannes 15,16)

Bisher habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr nehmen, dass eure Freude vollkommen sei. (Johannes 16,24)

Das sage ich euch, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde. (Johannes 15,11)

Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist. (Römer 14,17)

Und alles hat er unter seine Füße getan und hat ihn gesetzt der Gemeinde zum Haupt über alles, 23 welche sein Leib ist, nämlich die Fülle dessen, der alles in allem erfüllt. (Epheser 1,22-23)

Nun freue ich mich in den Leiden, die ich für euch leide, und erstatte an meinem Fleisch, was an den Leiden Christi noch fehlt, für seinen Leib, das ist die Gemeinde. (Kolosser 1,24)

Die Gemeinde ist das Volk Gottes, die Jesus dir schenkt, um dich zu erretten. Ich bezeuge, dass die Gemeinde, die Autorität Jesus im Menschen, eine wirkliche Herausforderung für jeden Menschen darstellt, wenn der Gläubige sein Leben an Jesus nicht komplett übereignet. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben in der Gemeinde Gottes, durch die geistliche Kraft Seiner Frucht der Liebe im Heiligen Geist. Nur wenn euer Glauben und euer Vertrauen in der Vollkommenheit Jesus gleich ist, können wir Jesus auch folgen. In der Gemeinde lernen wir vollkommen zu werden in der Liebe, durch den Glauben an Jesus und viel Geduld in das Amt Jesus Christus. Gib dich Ihm einfach hin und nehme Ihn als deine einzige Wahrheit an. Opfere dich in einem lebendigen Gottesdienst und gib dich in deiner ganzen Liebe für Ihn hin. Widme dein Leben Jesus und sterbe deinen eigenen Willen, um erfüllt zu werden von Jesus Willen in deinem Herzen. Jesus erfüllt dich dann mit den Gaben, die dir noch fehlen. Es ist einfach gesagt. Du musst nur einfach deinem Herzen folgen. Man schaut automatisch auf den Menschen und das ist menschlich. Aber Jesus sagt uns durch die Bibel, dass wir nicht unseren Augen vertrauen sollen, nicht auf den Menschen schauen, sondern allein Seinem Wort glauben. Wir verleugnen uns in der Liebe zu Jesus und tragen Sein Kreuz in einem Leben im Fleisch der Sünde. Die Sünde aber beherrschen wir durch die Kraft der Liebe in der Macht Jesus im Heiligen Geist.

Ihr habt noch nicht bis aufs Blut widerstanden im Kampf gegen die Sünde (Hebräer 12,4)

Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod. (Jakobus 1,15)

wenn ihr aber die Person anseht, tut ihr Sünde und werdet überführt vom Gesetz als Übertreter. (Jak 2,9)

Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut’s nicht, dem ist’s Sünde. (Jakobus 4,17)

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht. (1.Johannes 3,1)

Vor Jesus sind wir alle Kinder. Er schaut nicht auf unsere Person oder auf unser Leben, sondern Jesus schaut nur in unser Herz und das Herz ist der Spiegel der Seele. Was in unserem Herzen ist, das bewegt uns in unserem Leben, in unseren Gedanken und diesen Gedanken folgen wir in unserem Leben hier auf Erden. Deshalb ist morgens unser erster Gedanke Jesus und unser letzter Gedanke ist Jesus, bevor wir schlafen gehen. Wenn Jesus unsere Gedanken beherrscht in Seiner Liebe, dann beherrscht Seine Liebe auch unser Herz und wir folgen Ihm in Seinem Wort durch unsere Liebe. Deshalb brauchen wir ein reines Herz und reine Gedanken, denn diese Reinheit spiegelt sich in unserem Leben mit Jesus. Der Glaube ist unsere Segnung von Gott, denn im Glauben an Jesus können wir Berge versetzen. In Jesus schaffen wir alles durch Seine Kraft der Liebe. Wir überwinden den Sünder in uns, die Sünde unseres Lebens, in der Heiligkeit des Geist Gottes durch die Gabe Seiner Segnungen. Der Weg der Errettung braucht die Lektionen des Gehorsams, in der Wahrheit des Wort der Bibel. Die Werke Jesus im Evangelium erfüllen wir durch die Wahrheit des Wortes im Heiligen Geist.

Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen 7 und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst. (5.Mose 6,6-7)

Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben (5.Mose 8,3): »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.« (Matthäus 4,4)

Du brauchst die Kraft des Wort Gottes jeden Tag, denn darin lebst Du Jesus in deiner Hoffnung. Der Wille und das Wort Gottes ist die heilige Frucht unseres Lebens. Wenn wir gehorsam sind, dann sind wir auch gesegnet. Sein heiliges Wort wird in unserem Herzen die Frucht der Liebe bringen, wenn wir es jeden Tag hören, lesen und beten.

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; (Johannes 10,27)

So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi. (Römer 10,17)

Du kannst die Autorität Jesus zu den Kinder Gottes bringen, durch den Heiligen Geist im Amt Jesu Christi. Jesus Geist in deinem Herzen ist der Wille Gottes in der Liebe Seines lebendigen Wortes zu deinem Nächsten.

So seid nun nicht halsstarrig wie eure Väter, sondern gebt eure Hand dem HERRN und kommt zu seinem Heiligtum, das er geheiligt hat für alle Zeit, und dient dem HERRN, eurem Gott, so wird sich sein grimmiger Zorn von euch wenden; 9 denn wenn ihr euch bekehrt zu dem HERRN, so werden eure Brüder und Kinder Barmherzigkeit finden bei denen, die sie gefangen halten, sodass sie in dies Land zurückkehren. Denn der HERR, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von euch wenden, wenn ihr euch zu ihm bekehrt. (2.Chronik 30,8-9)

In Jesus sind wir frei von der Tradition, der Religion und der Verpflichtung des Menschen in dieser Welt, durch die Wahrheit Jesus in Seinem Wort der Bibel. Wir haben die Kraft in Ihm, das Richtige zu tun und nicht dem Tier in uns zu folgen, sondern für das Gute in der Kraft der Liebe zu kämpfen. Wir haben feste Wertvorstellungen durch das Wort Gottes, die kein Mensch jemals verrücken kann. Denn in Jesus wohnt Gerechtigkeit durch die Kraft Seines lebendigen Wortes. Seid klüger als eure Eltern, die Jesus vielleicht nicht kennen. Ihr könnt ihr Leben anschauen und viel daraus lernen. Dein himmlischer Vater und deine geistige Mutter aber rufen dich zu einem ewigen Leben, durch die Wahrheit der Bibel. Diese Wahrheit ist bezeugt im Heiligen Geist der Liebe und der Gaben Gottes in Seiner Gemeinde. Ehre deine Eltern aber gehorche Jesus mehr als dem Menschen. Seine Gebote sind der Preis des ewigen Lebens, aber wir bezahlen nicht gerne, weil wir Sünder sind. In der Kraft des Heiligen Geistes ist unser Lohn die Kraft der Macht Gottes in unserem lebendigen Gottesdienst. In Ihm haben wir den Fleiß des Wort Gottes durch Seinen Willen in unserem Herzen. Sein Wille ist keine Frage, sondern Voraussetzung für deine Errettung, denn durch den Geist Christi kennst Du die Weisheit Jesu. Deine Demut zeigt Jesus die Priorität Seines Wortes in deinem Leben. Der Gehorsam zum Wort Gottes ist die Befreiung aus der Gefangenschaft des Menschen. Das ist die Verheißung Jesus.

Den andern aber sage ich, nicht der Herr: Wenn ein Bruder eine ungläubige Frau hat und es gefällt ihr, bei ihm zu wohnen, so soll er sich nicht von ihr scheiden. 13 Und wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat und es gefällt ihm, bei ihr zu wohnen, so soll sie sich nicht von ihm scheiden. 14 Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig. (1.Korinther 7,12-14)

Wir dürfen allein durch den Glauben an das Wort der Bibel, Jesus Errettung erfahren. Der Mensch, der Jesus nicht glaubt, wird durch den Gläubigen geheiligt, der ihm vergibt und sein Leben teilt. Wir Gläubigen, müssen lernen alles zu teilen in der Liebe Jesus und nicht zu trennen. In Liebe und Respekt zu der ganzen Schöpfung Gottes, denn wir alle sind geschaffen als Kinder Gottes in der Liebe unseres Herrn, Jesus Christus. Wir beherrschen uns durch die Liebe zueinander durch unseren Verstand, unser Herz, Respekt und Frieden. Wenn die Gemeinde heilig ist im Namen Jesus, so sind auch ihre Kinder heilig, die sie wiedergeboren hat im Heiligen Geist.

Und seine Söhne gingen hin und machten ein Festmahl, ein jeder in seinem Hause an seinem Tag, und sie sandten hin und luden ihre drei Schwestern ein, mit ihnen zu essen und zu trinken. 5 Und wenn die Tage des Mahles um waren, sandte Hiob hin und heiligte sie und machte sich früh am Morgen auf und opferte Brandopfer nach ihrer aller Zahl; denn Hiob dachte: Meine Söhne könnten gesündigt und Gott abgesagt haben in ihrem Herzen. So tat Hiob allezeit. (Hiob 1,4-5)

Hiob hat immer Opfer dargebracht, auch für Seine Kinder hat er sich aufgeopfert, denn er wusste nie, ob sie vielleicht nicht gesündigt haben. Er hat die Verantwortung für seine Kinder vor Gott auf sich genommen, durch Seinen frommen Lebenswandel im Geist Gottes. Er hat immer Buße getan und bekam Vergebung in der Gnade Gottes. Wir leben ein lebendiges Opfer im Namen Jesus, im Willen unseres Gottes, die zu erretten, die keine Errettung verstehen, weil sie nicht wissen, was sie tun. Wir tragen Verantwortung im Heiligen Geist für diejenigen, die keine Verantwortung tragen können in der Sünde ihres Lebens und ertragen ihre Sünden und schenken ihnen Vergebung im Namen Jesus.

Ich danke Gott, dem ich diene von meinen Vorfahren her mit reinem Gewissen, wenn ich ohne Unterlass deiner gedenke in meinem Gebet, Tag und Nacht. 4 Und wenn ich an deine Tränen denke, verlangt mich, dich zu sehen, damit ich mit Freude erfüllt werde. 5 Denn ich erinnere mich an den ungefärbten Glauben in dir, der zuvor schon gewohnt hat in deiner Großmutter Lois und in deiner Mutter Eunike; ich bin aber gewiss, auch in dir. 6 Aus diesem Grund erinnere ich dich daran, dass du erweckest die Gabe Gottes, die in dir ist durch die Auflegung meiner Hände. 7 Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2.Timotheus 1,3-7)

Jedem Menschen hat Jesus Seine natürlichen und übernatürlichen Gaben geschenkt, aber sie werden nur offenbart durch den Glauben an Jesus im Heiligen Geist. Du kannst die Gaben Jesus nicht vererben, sondern jeder muss sich Seine Gaben verdienen durch den Glauben an Seine Gebote, Sein Wort und Seinen Willen. Aber Du kannst Dein Kind lehren an Jesus und Sein Wort zu glauben. Kinder hinterfragen den Glauben an Gott nicht, sondern folgen der Lehre Christi. Es ist dein Fleiß in der Erziehung deiner Kinder im Namen Jesus. Deine Werke, deine Opfer, dein Gehorsam und deine Gefolgschaft im Namen Jesus, ist die Segnung Gottes, die Frucht Jesus in deinen Kindern. Die Seelen der Kinder dieser Welt hat Jesus dir in deine Hände gelegt, weil Jesus dir diese Verantwortung übertragen hat in Seinem Namen durch Seinen Heiligen Geist, im Amt Jesus Christus. Du kannst ein Vorbild sein, erwählt durch die Liebe Gottes in Seinem lebendigen Wort und wiedergeboren im Bild des Herrn, Jesus Christus. Aktiviere die Gaben des Herrn im lebendigen Leib der Kirche im Heiligen Geist und durch deinen vernünftigen Gottesdienst in einem lebendigen Opfer im Namen Jesus. Der Weg ist das Ziel und die einzelnen Lektionen der Errettung sind die Frucht des Geistes in der Liebe des Wort Gottes.

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat, auf dass du lange lebest und dir’s wohlgehe in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, geben wird. (5.Mose 5,16)

Denn mein Vater und meine Mutter verlassen mich, aber der HERR nimmt mich auf. (Psalm 27,10)

Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich. (Sprüche 8,17)

So hört nun auf mich, meine Söhne! Wohl denen, die meine Wege einhalten! (Sprüche 8,32)

Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte. Er wird die Lämmer in seinen Arm sammeln und im Bausch seines Gewandes tragen und die Mutterschafe führen. (Jesaja 40,11)

Aber Jesus sprach: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solchen gehört das Himmelreich. (Matthäus 19,14)

»Ehre Vater und Mutter«, das ist das erste Gebot, das eine Verheißung hat: (Epheser 6,2)

Errette die Menschen dieser Welt in der Liebe Jesus Christus und in der Erfüllung des Heiligen Geistes in einem ewigen Leben im Reich Gottes, durch die Herrschaft der Gemeinde in der Liebe Gottes.

Amen.

Dank sei Gott, dem Herrn Jesus Christus.

Download Artikel als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.