Die Gnade der Leidenschaft Jesus

Die-Gnade-der-Leidenschaft-JesusDownload Artikel als PDF

Und Jesus ging vorüber und sah einen Menschen, der blind geboren war. 2 Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Meister, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, dass er blind geboren ist? 3 Jesus antwortete: Es hat weder dieser gesündigt noch seine Eltern, sondern es sollen die Werke Gottes offenbar werden an ihm. 4 Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann. 5 Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. (Johannes 9,1-5)

Wir alle sind blind und können die Herrlichkeit Jesus nicht sehen. Das ist aber keine Bestrafung, sondern diejenigen, die aus dem Glauben an die wahre Liebe ihrem Herzen folgen, die sehen Jesus durch die Liebe ihres Herzen. Wir wissen, dass Jesus wahrhaftig ist. Jeder Mensch muss von Jesus geheilt werden, um zu sehen. Wir alle brauchen Heilung von der Krankheit unserer sündigen Natur, um Errettung zu erlangen, im Namen des Herrn. In Jesus allein sind wir würdig zu einem ewigen Leben im Reich Gottes. Der Gläubige gibt dieser Welt alles zurück, was er von ihr erhalten hat und auch Jesus geben wir unser unvollkommenes Leben zurück, damit Er uns ein ewiges und vollkommenes Leben schenkt. Wir sind nackt in diese Welt geboren und wir nehmen nichts mit aus ihr heraus, als die Errettung in der Liebe des Heiligen Geistes. Aber ohne den Glauben an die Liebe Jesus, gibt es keine Hoffnung. Wir sind schon krank geboren, damit unser Herz nach Heilung verlangt. Wir alle brauchen den Heiland, der uns Blinde von der Sünde befreit, noch bevor die Nacht anbricht, denn dann sind wir verloren in der Finsternis der Nacht. Das Leben im Heiligen Geist ist die Heilung im Namen Jesus, von der Macht der Sünde in Seinem Licht. Sein Licht bewahrt uns vor der Dunkelheit durch die Predigt Seines lebendigen Wortes. Allein Jesus Wahrheit schützt uns vor der ewigen Verdammnis, aber wir müssen auch um unsere Errettung bitten.

Und nun sage ich euch: Lasst ab von diesen Menschen und lasst sie gehen! Ist dies Vorhaben oder dies Werk von Menschen, so wird’s untergehen; 39 ist es aber von Gott, so könnt ihr sie nicht vernichten – damit ihr nicht dasteht als solche, die gegen Gott streiten wollen.
Da stimmten sie ihm zu 40 und riefen die Apostel herein, ließen sie geißeln und geboten ihnen, sie sollten nicht mehr im Namen Jesu reden, und ließen sie gehen. 41 Sie gingen aber fröhlich von dem Hohen Rat fort, weil sie würdig gewesen waren, um Seines Namens willen Schmach zu leiden, 42 und sie hörten nicht auf, alle Tage im Tempel und hier und dort in den Häusern zu lehren und zu predigen das Evangelium von Jesus Christus. (Apostelgeschichte 5,38-42)

Dem Fürsten dieser Welt und seinen gefallenen Engeln ist es zuwider, dass die Werke und Wunder Gottes in dieser Welt sichtbar werden und Satan versucht jeden gläubigen Christen mit seinen Waffen zu bekämpfen, um gegen Gott zu rebellieren. Er benutzt die geistig Schwachen, um sie gegen die Christen zu mobilisieren. Jedem, dem der Glaube an Jesus ein Ärgernis ist, den kann der Teufel für seine Pläne manipulieren, um ihn gegen das Volk Gottes einzusetzen.

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

Darum steht in der Schrift (Jesaja 28,16): »Siehe, ich lege in Zion einen auserwählten, kostbaren Eckstein; und wer an ihn glaubt, der soll nicht zuschanden werden.« 7 Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die Ungläubigen aber ist »der Stein, den die Bauleute verworfen haben und der zum Eckstein geworden ist, 8 ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses« (Psalm 118,22; Jesaja 8,14); sie stoßen sich an ihm, weil sie nicht an das Wort glauben, wozu sie auch bestimmt sind. 9 Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; (1.Petrus 2,6-9)

Jesus litt eine kurze Zeit die Hölle auf Erden am Kreuz von Golgatha, als Er für die Sünden der Menschheit Sein Blut gab. So erleiden auch wir für eine kurze Zeit die Hölle auf Erden, doch unser Schmerz ist erträglich durch die Macht Gottes im Heiligen Geist. Unser begrenztes Leben im Fleisch ist das Ende dieser Hölle im Tod des Sünders. Die Hölle des menschlichen Daseins ist ein langsames Sterben in einem Körper, der nach und nach stirbt. Wir können diesen Prozess nicht aufhalten oder umgehen. Wir müssen dieses Leben, diesen Körper und die Sünden der Menschen in dieser Welt ertragen, nach dem Vorbild unseres Herrn Jesus Christus. Wir leiden zu Seiner Ehre, in Seinem Namen. Das Ende ist, Gott sei Dank, abzusehen. Aber um errettet zu werden, müssen wir uns von dem Sünder in uns trennen, durch das Wort Gottes im Heiligen Geist. Der erste Tod ist zeitlich begrenzt auf ein Leben im sterblichen Leib des Menschen. Aber der zweite Tod ist das ewigliche Sterben eines unsterblichen Leibes. Wir alle müssen den Sünder sterben, aber in diesem Leben können wir errettet werden und ewig leben, durch die Kraft Jesus Christus im Heiligen Geist. Diese Möglichkeit schenkt uns Jesus nur in diesem Leben im Körper aus Fleisch in dieser Welt. Wenn wir uns nicht absondern und herausgehen aus dieser Welt, durch die Tür Jesus, dann sind wir verloren für Seine Ewigkeit in Seinem Reich. Wenn wir den Sünder nicht ablegen und Jesus anziehen, dann verdammen wir uns selbst in der Wahrheit Seines lebendigen Wortes.

Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; 52 und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden. (1.Korinther 15,51-52)

Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit, 18 uns, die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare. Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig. (2.Korinther 4,17-18)

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. (Hebräer 11,1)

Jesus litt für uns am Kreuz den Tod der Hölle und auch wir werden diese menschliche Hölle im Namen Jesus ertragen, um würdig zu werden im Wort der Liebe. Die Pharisäer wollten die Apostel zum Schweigen bringen, denn die Lehre Jesus gefährdete ihre Macht und ihr Ansehen in der Gesellschaft der damaligen Zeit. Denn der Feind der Apostel war der Stolz im Menschen. Jesus hat ganz offen über das Schicksal der Pharisäer und Schriftgelehrten prophezeit (Matthäus Kapitel 23). Selbst nach dem Tod Jesus hörte die Lehre nicht auf, sondern verbreitet sich noch rasanter als zuvor. Dieses geschah allein durch den Geist Gottes. Christus war nun nicht mehr räumlich und zeitlich gebunden im Leib des Menschen, sondern Er war nun frei und grenzenlos im Leib des Heiligen Geistes. Die Pharisäer aber waren schlau, denn sie wussten, wenn die Lehre Jesus eine Religion des Menschen ist, dann wird sich das Problem von selber lösen und diese Lehre stirbt. Ist es aber die Lehre des allmächtigen Gottes, dann kann niemand dem Willen Jesus Einhalt gebieten. Wir wissen heute, dass die Lehre Jesus alles überdauert hat und kurz davor steht, weltweit zu explodieren, um das Volk Gottes in der Wüste zu versammeln. Jesus ist der Ausgang aus dieser menschlichen Hölle, der lieblosen Existenz der Menschen in dieser Welt. Vielleicht ist es noch nicht offensichtlich, doch die Offenbarung Jesus sagt, dass zuvor der Abfall und der Sohn des Verderbens sichtbar wird. Jeder Mensch wird die Erkenntnis Gottes teilen, um die Wahl zu haben, Jesus oder dieser Welt zu folgen.

Vermögen, Kraft, Macht (gr. dýnamis). Im klassischen Griechisch bezeichnet Dynamis ein Vermögen oder eine Fähigkeit, während andere Kraft-Begriffe, etwa ἰσχύς oder ἐνέργεια, das Wirken der Kraft zum Ausdruck bringen.
(Quelle: Bibelwissenschaften.de)

Dynamit (gr. dýnamis, „Kraft“) ist ein von dem schwedischen Chemiker Alfred Nobel erfundener Sprengstoff. (Quelle: Wikipedia)

Aber Jesus spricht zu ihm: Folge du mir und lass die Toten ihre Toten begraben! (Matthäus 8,22)

Jeder Mensch, der nicht wiedergeboren ist im Heiligen Geist, ist geistig schon tot. Dem geistigen Tod folgt irgendwann unweigerlich der Körper, wenn die Seele nicht gerettet wird. Das Fleisch stirbt sofort und verwest in der Erde, aber der Geist des Menschen leidet oder lebt mit Jesu Christi ewiglich. Wir müssen in Jesus getauft sein, um eins mit Ihm zu werden im Geiste unseres Herrn. Man kann das Fleisch, den Körper eines Menschen töten, doch der Geist Christi wird immer wieder auferstehen in einem anderen Menschen, durch die Liebe Seines Wortes im Heiligen Geist und den Gläubigen erretten durch Sein ewiges Leben, auch wenn er stirbt. Die Welt kann das Fleisch töten, aber nicht den Geist. Diese Macht ist Jesus allein gegeben, aber jeder Mensch hat die Wahl und entscheidet selbst über sein Schicksal, durch die Liebe in der Wahrheit des Wort Gottes.

Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber viel mehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle. (Matthäus 10,28)

Wir können würdig sein im Glauben an Jesus Christus und in unserem Gehorsam zu Seinem lebendigen Wort. Wenn wir Jesus folgen in der Buße unserer Sünden und durch die Taufe in Wasser und Geist, erhöht Gott uns über das Wasser in Seinem Heiligen Geist und in der Kraft der Liebe.

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe das Ende, des ihr wartet. 12 Und ihr werdet mich anrufen und hingehen und mich bitten und ich will euch erhören. 13 Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, (Jeremia 29,11-13)

Denn ich habe kein Gefallen am Tod des Sterbenden, spricht Gott der HERR. Darum bekehrt euch, so werdet ihr leben. (Hesekiel 18,32)

Du kannst nur gerecht sein, durch Seine Werke, Seine Wunder in der Wahrheit Jesus. Wir werden nur errettet durch Sein Wort im Heiligen Geist und in Seinem Namen Jesus, in der Taufe Gottes. Jesus allein heiligt uns durch Seinen Geist, den Er uns für das lebendige Opfer in der Leidenschaft Seines Gottesdienstes schenkt. Allein in der Macht und Kraft des Herrn können wir alles ertragen. In Seinem Bild Christus können wir würdig sein und im Amt Jesus des Apostels, des Propheten, des Evangelisten, des Pastors und Lehrers errettet werden. Ihm dienen wir durch die Gefolgschaft Seines Wortes in Seinem Evangelium. Die Frohe Botschaft, die uns zu Jüngern Jesus werden lässt, um Zeugen des einzigen, lebendigen Gottes auf Erden zu sein. Als Erben des Reich Gottes im Namen Jesus. In Jesus sind wir würdig, die verlorenen Schafe zu sammeln, zu taufen und zu hüten, in Seinem Namen, in Seinem Heiligen Geist, um uns einen Anteil an Seiner Herrlichkeit zu verdienen. Der Preis des ewigen Lebens ist deine Leidenschaft für Jesus, in der Liebe des Heiligen Geistes und im Schmerz der Sünde.

Bisher hat euch nur menschliche Versuchung getroffen. Aber Gott ist treu, der euch nicht versuchen lässt über eure Kraft, sondern macht, dass die Versuchung so ein Ende nimmt, dass ihr’s ertragen könnt. (1.Korinther 10,13)

Welche ich lieb habe, die weise ich zurecht und züchtige ich. So sei nun eifrig und tue Buße! 20 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. (Offenbarung 3,19-20)

Wenn Du in der Trübsal wandelst, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Wenn der Sturm in deinem Leben tobt und alles auf den Kopf stellt, dann bist Du auf dem Weg der Errettung. Der Fürst dieser Welt wird alles versuchen, um dich vom Weg der Gerechtigkeit wieder weg zu führen. Er wird deine Leidenschaft und Liebe für Jesus ergründen, durch Leid, Schmerz und Krankheit. Aber es ist ein auf und ab, auf dem Berg und im Tal sein, gleich einer Sinuskurve, die dein Leben in dieser Welt spiegelt. Aber Du kämpfst gegen dein Fleisch, gegen dein Schicksal in diesem Leben und gegen den Geist des Antichristen, im Namen Jesus. In Ihm wirst Du über dich und dein Leben herrschen, um Christus gleich zu werden in Seinem Bild. Wir werden Jesus gleich in der Taufe im Heiligen Geist, um Gott zu gefallen in der Liebe Seines Geistes und Seiner geistlichen Frucht.

Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, (Philipper 2,6)

Daher musste er in allem seinen Brüdern gleich werden, damit er barmherzig würde und ein treuer Hoherpriester vor Gott, zu sühnen die Sünden des Volkes. (Hebräer 2,17)

Gleich wie Jesus einst in der Wüste, so werden auch wir von Satan verführt. Du kannst ihm nur widerstehen, durch das Wort Gottes, im lebendigen Geist Seiner Liebe zu dir. Der Teufel will dich stoppen, damit Du das Werk Gottes in dieser Welt nicht weiter führst. Aber Jesus möchte, dass Du für Ihn diese Schmach erleidest, zum Ruhm Seines Namens Jesus und zur Herrlichkeit Gottes. Durch dein lebendiges Opfer wird Jesus Herrlichkeit offenbart und deine Schuld getilgt, so Gott will.

Schmach ist umgangssprachlich (veraltend) das Gegenteil des Ruhms, ein höchstpersönlicher Makel wegen einer verabscheuungswürdigen Tat oder Unterlassung. Ursprünglich bedeutete es aber eine besonders starke Demütigung, während „Schande“ ein Ehrverlust war, den man sich selbst zuzuschreiben hatte. (Quelle: Wikipedia)

Erniedrige dich selbst, damit Jesus dich erhöhen kann. Sei ein Sklave dieser Welt, damit Jesus dir die Freiheit schenken kann. Der Sturm in deinem Leben ist ein Zeichen dafür, dass Jesus dein Leben erneuert und umso mehr Jesus in deinem Leben wirkt, umso schlimmer ist dieser Sturm. Du weißt, dass der Herr auch dem Sturm gebietet in Seiner Gewalt, durch die Bibel, die Wahrheit Seines Wortes. Deshalb habe keine Angst und vertraue allein auf Ihn. Auch wenn dein Leben in dieser Welt deine Augen täuscht, wird dich die Liebe erretten können, durch den Heiligen Geist. Du musst dich verleugnen und alle Ehre dem Herrn geben, in all deiner Demut. Jedes Knie wird sich Jesus beugen und jede Zunge wird Ihn als Herrn aller Herren bekennen, denn nur Jesus hat alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Alle Seine Feinde werden vor Ihm knien und die Wahrheit mit ihrer eigenen Zunge bekennen.

Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.« (Römer 14,11)

und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. (Philipper 2,11)

Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Diese Welt und ihre Sklaven versuchen dich zu verführen, im Namen des Tieres, durch den Geist des Antichristen. Aber niemand kann dich stoppen, wenn Du im Namen des Herrn Jesus wandelst. Diesen Sieg hat Jesus für uns, am Kreuz von Golgatha erkämpft, durch die Qual der Hölle in Seinem lebendigen Opfer Seines Blutes. Aber Sein Sieg ist noch nicht allen Menschen offenbart, durch den Heiligen Geist. Er errettet dich aus jedem Kampf und erhöht dich als Sieger, wenn Du im Namen Jesus, mit dem Schwert Seines Wortes kämpfst. Jesus wird deinen Glauben durch die Trübsal stärken, bis Du Berge versetzen kannst und dein Glaube in Jesus unerschütterlich ist. Erst dann bist Du wirklich bereit, mit Ihm durch dick und dünn zu gehen. Deshalb lass nicht nach und kämpfe mit Ihm bis zum endgültigen Sieg über dein Leben in dieser Welt der Sünde. Ertrage wie Er ertragen hat und sei treu, wie er dem Vater treu ist, bis zum bitteren Ende. Erst dann bist Du würdig in Jesus. Du kannst das, denn Du trägst mit Ihm, im Heiligen Geist, auch all Seine Macht und Gewalt im Namen Jesus, in dir. Du musst nur daran glauben und sie einsetzen. Der Tod ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang.

Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. (Lukas 1,37)

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galater 6,2)

sie(die Liebe) erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. (1.Korinther 13,7)

Wer einen Menschen verloren hat, der in Liebe verloren ist, so trage seine Last der Sünde in deinem lebendigen Opfer im Namen Jesus. Was er nicht vollkommen machen konnte, weil der Mensch verführt ist, durch den Sohn des Verderbens, kannst auch Du für diesen Menschen tragen im Namen Jesus. Für jede Seele gibt es Errettung, durch die Liebe Jesus. Die Liebe kann jeden Menschen erretten. Unser Glaube, im Namen Jesus, kann Berge versetzen. Glaube daran und bitte für die Errettung jeder Seele, jedes Menschen im Gebet, im Namen Jesus Christus. Er gab uns in Seiner Liebe, Macht und Kraft, die wir nicht zu erahnen vermögen, weil wir sie nicht kennen. Aber trotzdem dürfen wir sie benutzen in Seinem Namen. Die Macht der Liebe kennt keinerlei Grenzen und keine Hoffnung ist in ihr verloren, wenn wir nur daran glauben. Das ist unser Glaube in Jesus, dass er möglich macht, was für uns unmöglich ist. Das ist Seine Liebe zu uns, Seine Macht. Er schenkt diese grenzenlose Macht der Liebe in Kinderhände, die nicht wissen, was sie tun und deshalb ist uns alles möglich, im Namen Jesus, in der Liebe Gottes. Wir benutzen diese Liebe, wie wir glauben, denn sie hat keine Grenzen und wir kennen auch keine, denn wir kennen die Liebe nicht. Wenn wir das glauben, dann gibt es keine Grenzen der Vergebung durch die Liebe und der Tod ist besiegt im Namen Jesus, im Heiligen Geist Christus. In der Liebe ist die Vergebung und die Errettung durch Gott grenzenlos. In Seinem Namen schenkt er uns viel Verantwortung, aber auch viel Hoffnung derer, die nicht so stark waren, in Seinem Namen, ihr Leben zu ertragen. Die Starken dieser Welt zerstören den Menschen im Geist des Tieres, doch die Schwachen erretten im Namen Jesus, in einem lebendigen Opfer im Heiligen Geist.

Denn er spricht (Jesaja 49,8): »Ich habe dich zur Zeit der Gnade erhört und habe dir am Tage des Heils geholfen.« Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils! (2.Korinther 6,2)

Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. (2.Korinther 8,9)

Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. (2.Korinther 12,9)

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen! (2.Korinther 13,13)

Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, (Epheser 2,8)

Die Gnade sei mit allen, die lieb haben unsern Herrn Jesus Christus, in Unvergänglichkeit. (Epheser 6,24)

damit in euch verherrlicht werde der Name unseres Herrn Jesus und ihr in ihm nach der Gnade unseres Gottes und des Herrn Jesus Christus. (2.Thessalonicher 1,12)

Es ist aber desto reicher geworden die Gnade unseres Herrn samt dem Glauben und der Liebe, die in Christus Jesus ist. (1.Timotheus 1,14)

Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes: (1.Petrus 4,10)

Darum lasst uns hinzutreten mit Zuversicht zu dem Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zu der Zeit, wenn wir Hilfe nötig haben. (Hebräer 4,16)

Eine wie viel härtere Strafe, meint ihr, wird der verdienen, der den Sohn Gottes mit Füßen tritt und das Blut des Bundes für unrein hält, durch das er doch geheiligt wurde, und den Geist der Gnade schmäht? (Hebräer 10,29)

Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen! (Offenbarung 22,21)

Die Leidenschaft im Namen Jesus, durch den Heiligen Geist, eröffnet eine Tür, deren Gnade wir nicht erfassen können. Der Glaube, die Hoffnung und die Liebe sind in deine Hände geschenkt und können in dieser Welt Fleisch werden, durch den Heiligen Geist. In Jesus, der in deinem Herzen wohnt, in der Liebe und der Leidenschaft zum Wort Gottes. Wenn Du in Seinem Namen alles erträgst, ist Jesus nichts unmöglich in dieser Welt, denn Er kann in dieser Welt wirken, durch dein lebendiges Opfer, durch deinen lebendigen Gottesdienst in Seinem Namen Jesus. Denn alle Ehre gehört dem Herrn.

Aber fleischlich gesinnt sein ist der Tod, und geistlich gesinnt sein ist Leben und Friede. (Römer 8,6)

Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben müssen; wenn ihr aber durch den Geist die Taten des Fleisches tötet, so werdet ihr leben. (Römer 8,13)

Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. (Epheser 4,22)

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1.Korinther 13,13)

Die Jünger mögen eine Niederlage erlitten haben durch die Bestrafung der Pharisäer und ihr Verbot im Namen des Herrn zu wirken, aber geistlich war es ein Sieg in Jesus Christus. Sie konnten Jesus und Sein Heil nicht aufhalten, durch ihr Verbot, ohne sich selbst und dem Geist, dem sie dienen, Preis zu geben. Die Pharisäer konnten nicht ungeschehen machen, dass die Menschen durch das Heil des Herrn errettet sind. Die Gläubigen, die im Heiligen Geist wandeln, werden alles auf dieser Welt für Seine Liebe eintauschen, auch das eigene Leben. Wenn wir unser Leben hergeben im Namen Jesus, wird dem Herrn alles möglich sein, was den Menschen unmöglich ist. Seine Liebe ist Errettung in ein ewiges Leben, in der Herrlichkeit des Heiligen Geistes im Namen Jesus. Im Hass deiner Feinde spiegelt sich Jesus Liebe des wahren Weges Seiner Errettung. Das Gefühl, gerecht zu sein und geliebt zu werden von Jesus, das ist die wahre Freude der Gläubigen im Heiligen Geist. Satan kann dich nicht aufhalten, denn Er hat keine Macht über dich. Wer allein auf Jesus vertraut, dem wird nicht das Schicksal des Sohn des Verderbens ereilen, sondern die Liebe Gottes wird den Gläubigen erfüllen, zu einem ewigen Leben der Liebe, in der Frucht des Geistes. Der Hass des Menschen aber offenbart den Sohn des Verderbens in der Frucht des Fleisches.

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater bittet in meinem Namen, er’s euch gebe. 17 Das gebiete ich euch, dass ihr euch untereinander liebt. 18 Wenn euch die Welt hasst, so wisst, dass sie mich vor euch gehasst hat. 19 Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb. Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt. (Johannes 15,16-19)

Jesus erfüllt uns, im Heiligen Geist der Liebe, unseren Herzenswunsch. Unser seligster Wunsch, geliebt zu werden in der Herrlichkeit des Himmels, ohne Schmach, ohne Leid und ohne Schmerz, in ewiger Liebe und Frieden. Sein lebendiges Wasser errettet uns in der Wüste dieses Lebens, durch die Liebe Seines lebendigen Wortes der Wahrheit. Es ist Sein Weg unserer Errettung, den wir nicht kennen. Es sind Seine Wunder und Werke, die Er, durch uns, in Seinem Heiligen Geist erfüllt. Wir haben keinen Anteil an Seiner Errettung. Wir unterwerfen uns Seiner Allmacht im Glauben an Seine Wahrheit. Das ist einfach gesagt und hört sich schön an, doch Sein Wort zu Leben ist für uns die Hölle auf Erden, denn wir sind nicht nur Kinder des Himmels, durch die Geburt in Wasser und Geist, sondern auch Kinder dieser Welt. Erst in der Wiedergeburt im Namen des Herrn, in Christus, werden wir das Kind dieser Welt überwinden, im Heiligen Geist Jesus.

Gleich wie eine Schwangere, wenn sie bald gebären soll, sich ängstigt und schreit in ihren Schmerzen, so geht’s uns auch, HERR, vor deinem Angesicht. (Jesaja 26,17)

Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen. Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen, dass ein Mensch zur Welt gekommen ist. (Johannes 16,21)

Und sie war schwanger und schrie in Kindsnöten und hatte große Qual bei der Geburt. (Offenbarung 12,2)

Dieses Leben im Fleisch ist die zweite Möglichkeit unserer Wiedergeburt im Geiste, vom ewigen Tode, durch den Geist Gottes. Wir haben Seine Liebe missbraucht durch die Sünde und Ihn verraten durch den Tod der Wahrheit Seines Wortes. Aber diesen Ruhm schenkt Er uns nun erneut in einem Leben im Heiligen Geist. In Jesus herrschen wir über das Kind dieser Welt in uns, in der Liebe zu Gott. Wir werden nicht von dieser Welt gehasst aus unserem Willen heraus, sondern weil diese Welt Jesus hasst, durch den antichristlichen Geist. Wir haben Anteil an Seiner Liebe durch den Heiligen Geist und Anteil am Hass dieser Welt durch unser Leben im Fleisch. Wir haben den schmalen Pfad Gottes in Ihm erkannt. In der Liebe zu Seinem Wort und unserer körperlichen Existenz auf Erden. Jesus ist die Tür aus dieser menschlichen Hölle der fleischlichen Frucht und die Errettung des Herrn ist der Tod des Sünders in der Buße seiner Sünden, dessen Geist aber lebendig wird durch die Taufe im Heiligen Geist. Christus ist die Errettung des Menschen, im Bild des Herrn, in Seinem Wort, dem Evangelium. Im Wort der Bibel, durch den Heiligen Geist Gottes. Ich nenne dieses Leben ganz bewusst eine Hölle, denn jeder Mensch wird diese Hölle erfahren im Tod. Die Hölle ist nichts anderes, als die Todesstrafe für Verleugnung und Verrat. Wir können wählen, Jesu anzunehmen oder Ihn zu verraten. Aber die Hölle nach dem Tod des menschlichen Körpers ist ewiglich. Es ist eine ewige Qual in der Hölle des Sterbens. Diese Macht der Errettung schenkt uns Jesus durch die Liebe und Wahrheit Seines Wortes, um uns vor der Verdammnis zu bewahren. Der Tod im Fleisch ist nur der Tod der Sünde, aber unsere Persönlichkeit lebt ewig in Jesus. Wir binden uns im heiligen Bund der Ehe, im heiligen Bund mit der Gemeinde und im heiligen Bund mit Jesus in der Liebe, um stark zu werden in Seiner Kraft für ein ewiges Leben. Unser Herr ist nicht Reichtum und Wohlstand dieser Welt, sondern Demut, Opfer und Kampf. Wir suchen die Erfüllung unseres Herzen, in der Liebe Jesus und nicht in einem schönen Leben auf dieser Welt. Das schöne Leben werden wir erben im Tod des Sünders am Kreuz von Golgatha, in einem Leben in Jesus, im Heiligen Geist Gottes. Aber zuvor muss ein lebendiges Opfer dargebracht werden, um die Schuld der Sünde und deren Opfer zu tilgen. Der Sünder wird sterben, so oder so. Aber Du kannst ewig leben im Namen Jesus.

Wer sein Leben lieb hat, der wird’s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt hasst, der wird’s erhalten zum ewigen Leben. (Johannes 12,25)

Habt nicht lieb die Welt noch was in der Welt ist. Wenn jemand die Welt lieb hat, in dem ist nicht die Liebe des Vaters. (1.Johannes 2,15)

Hört zu, meine lieben Brüder! Hat nicht Gott erwählt die Armen in der Welt, die im Glauben reich sind und Erben des Reichs, das er verheißen hat denen, die ihn lieb haben? (Jakobus 2,5)

Wir dienen den Menschen dieser Welt, durch das Wort Gottes. Durch das Evangelium und die Predigt des lebendigen Wortes Jesus. Die Trübsal und die Verfolgung der Christen bindet dich fester an Jesus, damit Du kein Verlangen nach dieser Welt und den Menschen darin hast. Die Bindung zu Jesus wird stärker in der Trübsal und der Verfolgung des Fleisches und stärkt deine Leidenschaft für Jesus. Der Hass dieser Welt führt dich immer wieder zur Liebe Jesus in der Buße deiner Sünden. Die Verfolgung bricht den Stolz und lässt dein gebrochenes Herz demütig sein. Nur die Demut errettet dich von deiner menschlichen Natur. Wir sind nicht von dieser Welt, denn wenn wir diese Welt lieben, dann dienen wir Satan.

Ihr Abtrünnigen, wisst ihr nicht, dass Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist? Wer der Welt Freund sein will, der wird Gottes Feind sein. (Jakobus 4,4)

Jesus ist das Licht und Sein Licht scheint durch die Gläubigen in dieser Welt und die Menschen sehen dieses Licht, auch wenn wir das nicht bemerken. Die meisten Menschen möchten aber dieses Licht nicht und sind zufrieden mit der Dunkelheit. Sie haben keine Ahnung davon, was es bedeutet, von Jesus getrennt zu sein, denn auch sie genießen Seine Gnade, Tag für Tag. Sie werden erwachen aus dem Schlaf des Todes, durch die Erweckung in Jesus Christus und dafür kämpfen wir. Damit die Gnade Jesus jeden Menschen errettet, der Gefangen ist in der Finsternis des Todes durch die Verführung des Sohn des Verderbens. Wir kämpfen für jede Seele in der Verdammnis durch die Liebe in Jesus Christus, denn in Ihm sind wir alle errettet im Heiligen Geist Gottes.

Ich aber sprach: Herr, wer bist du? Der Herr sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst; 16 steh nun auf und stell dich auf deine Füße. Denn dazu bin ich dir erschienen, um dich zu erwählen zum Diener und zum Zeugen für das, was du von mir gesehen hast und was ich dir noch zeigen will. 17 Und ich will dich erretten von deinem Volk und von den Heiden, zu denen ich dich sende, 18 um ihnen die Augen aufzutun, dass sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott. So werden sie Vergebung der Sünden empfangen und das Erbteil samt denen, die geheiligt sind durch den Glauben an mich. (Apostelgeschichte 26,15-18)

Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Wir sind nicht von der Nacht noch von der Finsternis. (1.Thessalonicher 5,5)

Die Menschen werden aus der Illusion erwachen und werden die Wahrheit Jesus mit eigenen Augen sehen. Wir werden über die Lügen und Sünden siegen in der Kraft Gottes durch die Wahrheit. In der Liebe Jesus durch Sein lebendiges Wort der Predigt, durch das Evangelium. In der Bibel werden wir alles wiederfinden, was der Illusion des antichristlichen Geistes in dieser Welt und unserem Leben entspricht. Das einzige Problem, das Du überwinden musst, ist der Mensch in dir, die Frucht des Fleisches.

Ihr werdet aber verraten werden von Eltern, Brüdern, Verwandten und Freunden; und man wird einige von euch töten. 17 Und ihr werdet gehasst sein von jedermann um meines Namens willen. 18 Und kein Haar von eurem Haupt soll verloren gehen. 19 Seid standhaft und ihr werdet euer Leben gewinnen. (Lukas 21,16-19)

Man muss den Menschen nicht wirklich töten, sondern es reicht schon, Seinen Geist zu töten. Der Körper wird dem Geist, dem menschlichen Geist in den Tod folgen. Du sollst aber weder der Welt noch deiner Lust folgen. Verleugne dich selbst und diese Welt und akzeptiere Jesus als deinen einzigen Herrn und Lehrer. Er ist deine Errettung auf Seinem Weg, durch Sein Leben in Seiner Wahrheit. Jeden Tag versucht der Feind, den menschlichen Geist zu töten, durch Lügen im Fernsehen, in der Unterhaltung und allen anderen Arten von Ablenkungen. Wer den Geist des Menschen tötet, der tötet auch den Menschen. Der Heilige Geist erfüllt unser Leben mit der Kraft Gottes. Die Liebe schenkt uns einen starken Geist und ein erfülltes Herz im Namen Jesus. Dieser Geist ist immer hungrig und durstig, ist immer wach durch die Macht des Herrn. Aber der Geist des Antichristen versucht dich, damit Du schläfrig und teilnahmslos bist und deine Augen sich auf diese Welt konzentrieren. Wenn Du deinen Fleisch dienst durch die Gelüste und Begierden deines Körpers, wirst Du keine Zeit haben, nach der Wahrheit zu suchen und Jesus zu dienen. Du liebst diese Welt dann mehr als Gott und dein Leben, welches Er dir geschenkt hat durch den Odem des Lebens. Bleib wach und in der Wahrheit Gottes durch deinen vernünftigen Gottesdienst und das tägliche Gebet. In Jesus hat niemand Macht über dich, zur Verführung, denn Gott lässt nicht zu, dass man dich vom Weg der Gerechtigkeit wegführt, es sei denn Du erlaubst es. Seine Verheißung sagt, nichts von dir wird verloren gehen, noch nicht mal ein Haar deines Kopfes, im Seinem Namen Jesus. Amen! Halleluja! Wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen den Sohn des Verderbens, den Geist des Antichristen, gegen die Lügen des Mörders der Menschheit.

Abends und morgens und mittags will ich klagen und heulen; so wird er meine Stimme hören. (Psalm 55,18)

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet weinen und klagen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein, doch eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden. (Johannes 16,20)

Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun, 42 und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein. 43 Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich. Wer Ohren hat, der höre! (Matthäus 13,41-43)

Da sprach der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Zähneklappern sein. (Matthäus 22,13)

Und den unnützen Knecht werft in die Finsternis hinaus; da wird sein Heulen und Zähneklappern. (Matthäus 25,30)

Mein lebendiges Opfer ist das tägliche Gebet für diese Menschen, dass die Gnade des Herrn sie errettet durch die Liebe Seines Wortes. Mein Flehen in all meiner Liebe, im Namen Jesus, kann Leben retten, das verdammt ist durch die Sünde. Das ist der Glaube in Jesus Christus und Seiner Wahrheit in der Bibel. Der Glaube an Jesus macht den Gläubigen gerecht in Seinem Wort, durch die Gnade Christi. Aber es ist allein deine Entscheidung, der Wahrheit oder der Lüge zu folgen. Die Wahrheit ist das Wort Gottes, das Wort der Bibel, welches bezeugt ist durch den Tod Christus und die Auferstehung Jesus im Heiligen Geist des Lebens. Der Versöhnung Gottes mit dem Menschen, im Heiligen Geist. Er hat Sein Blut vergossen, um uns alle zu erretten, durch die Wahrheit der Bibel. Sein Blut zeugt vom ewigen Leben, denn es fließt in uns, wir müssen erst nur glauben und Ihn annehmen, als unseren einzigen Herrn und Gott. In der Liebe und in der Wahrheit.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. (Matthäus 6,12)

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr messt, wird euch zugemessen werden. (Matthäus 7,1-2)

Wer bist du, dass du einen fremden Knecht richtest? Er steht oder fällt seinem Herrn. Er wird aber stehen bleiben; denn der Herr kann ihn aufrecht halten. (Römer 14,4)

Verleumdet einander nicht, liebe Brüder. Wer seinen Bruder verleumdet oder verurteilt, der verleumdet und verurteilt das Gesetz. Verurteilst du aber das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter. 12 Einer ist der Gesetzgeber und Richter, der selig machen und verdammen kann. Wer aber bist du, dass du den Nächsten verurteilst? (Jakobus 4,11-12)

Vor Jesus sind wir alle gleich und wir alle sind Lügner durch die Schuld unserer Sünde und niemand hat Ruhm vor Gott. Deshalb haben wir kein Recht, einander zu richten, sondern nur zu vergeben. Wenn Du deinem Nächsten vergibst, dann kann auch Jesus dir vergeben. Sei ein Bruder und eine Schwester in der Liebe des Wort Gottes und erhöhe dich nicht selbst als ein Richter oder Ankläger, denn Du wirst allein dich richten, durch das Wort des Königs aller Könige. Du kannst nur Gerechtigkeit erlangen durch Deinen Glauben in Jesus. Übe dich in der Vergebung deiner Schuldiger in der Hoffnung, dass auch deine Sünden vergeben werden, durch die Liebe und Gnade Jesus.

Jesus antwortete ihnen und sprach: Meine Lehre ist nicht von mir, sondern von dem, der mich gesandt hat. 17 Wenn jemand dessen Willen tun will, wird er innewerden, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich von mir selbst aus rede. 18 Wer von sich selbst aus redet, der sucht seine eigene Ehre; wer aber die Ehre dessen sucht, der ihn gesandt hat, der ist wahrhaftig, und keine Ungerechtigkeit ist in ihm. (Johannes 7,16-18)

Christus ist in diese Welt geboren, im Namen Jesus gesandt und erwählt von der Liebe Gottes im Heiligen Geist. In Seinem Geist wandelt Er zur Erfüllung der Wahrheit des Wort Gottes bis zum Tode Seines Körpers, am Kreuz des Sünders und lebt ewig in der Auferstehung im Heiligen Geist. Seinen Sieg über den Tod zu einem ewigen Leben erlangte Er durch die Wahrheit und die Liebe des Wortes, dass Ihm Sein himmlischer Vater gibt. Jesus ist der erste von uns Brüdern, dem Menschen gleich geworden in Christus und hat uns den Weg der Errettung gezeigt durch Sein Evangelium Seines Friedens. Seine Lehre ist der geistige Schlüssel zu einem ewigen Leben in der Liebe zum Wort Gottes. Das Wort Jesus ist die Bibel. Die Bibel ist das Wort der Wahrheit und keine Religion, die vom Menschen verfälscht ist, durch die Allmacht Gottes. Sondern der wahre und reine Glaube an den Herrn Jesus Christus, der Sein Blut opferte, um uns alle zu erretten. Die Bibel ist das Wort des einzigen, allmächtigen und lebendigen Gottes, unseres Herrn Jesus Christus. Der Mensch, der behauptet, das Wort der Wahrheit sei eine Lüge, der verleugnet Gott, leugnet die Wahrheit in Seinem lebendigen Wort Jesus Christus und der Allmacht Gottes.

Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. (Lukas 19,10)

Die Illusion dieser Welt scheint allmächtig, doch das ist die Verführung des Antichristen, denn er ist ein Lügner und Mörder. Er ist aufgetreten als Engel des Lichts und hat die Bauleute dieser Welt verführt, die den Stein der Erkenntnis verworfen haben, um selbst zum Ärgernis zu werden. Wie konnten die Starken dieser Welt verführt werden? Durch ihren Stolz! Ihren Hochmut, Gott gleich sein zu können, in der menschlichen Schwachheit, die jeden Tag mehr offenbart wird, durch den Fluch der Sünde. Diesen Fluch werden auch wir mit eigenen Augen sehen, aber wir vertrauen nicht auf unsere Augen, sondern allein auf Jesus und Seinen Verheißungen. Dem Schwachen dieser Welt ist Macht und Kraft gegeben, durch den Heiligen Geist der Liebe und Wahrheit, den Willen Gottes zu tun, um Ihm zu gefallen. Wenn wir in der Gerechtigkeit Seines Wortes wandeln, im Heiligen Geist Seiner Liebe, dann werden wir unser Leben nicht verlieren, auch wenn wir den Sünder sterben. Wir haben einen Ausgang aus der Verführung des Bösen bekommen, durch die Liebe in Jesus, um der Hölle, die im Fleisch ihren Anfang genommen hat, zu entfliehen. Im Namen unseres Heilands und Erretters. Wir können der Verdammnis entrinnen in einem ewigen Leben der Liebe, wenn wir uns dafür opfern, durch die Liebe unserer Leidenschaft für den Menschen im Fleisch und im Heiligen Geist Gottes. Gib nicht auf, sondern steh auf und kämpfe mit all deiner Kraft für die Errettung der Liebe im Menschen. Der Lohn dafür, im Namen Jesus, wird unermesslich sein.

Siehe, wenn ich den Himmel verschließe, dass es nicht regnet, oder die Heuschrecken das Land fressen oder eine Pest unter mein Volk kommen lasse 14 und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen. (2.Chronik 7,13-14)

Du Menschenkind, wenn ein Land an mir sündigt und Treubruch begeht und wenn ich meine Hand dagegen ausstrecke und den Vorrat an Brot ihm wegnehme und Hungersnot ins Land schicke, um Menschen und Vieh darin auszurotten, 14 und wenn dann diese drei Männer im Lande wären, Noah, Daniel und Hiob, so würden sie durch ihre Gerechtigkeit allein ihr Leben retten, spricht Gott der HERR. (Hesekiel 14,13-14)

Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen. 5 Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird Errettung sein, wie der HERR verheißen hat, und bei den Entronnenen, die der HERR berufen wird. (Joel 3,1+5)

Da glaubten die Leute von Ninive an Gott und ließen ein Fasten ausrufen und zogen alle, Groß und Klein, den Sack zur Buße an. (Jona 3,5)

Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? 37 Jesus aber antwortete ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt « (5.Mose 6,5). 38 Dies ist das höchste und größte Gebot. 39 Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3.Mose 19,18). 40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten. (Matthäus 22,36-40)

Sagt nicht die Schrift: Aus dem Geschlecht Davids und aus dem Ort Bethlehem, wo David war, soll der Christus kommen? (Johannes 7,42)

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. (Apostelgeschichte 2,38)

Sie sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du und dein Haus selig! (Apostelgeschichte 16,31)

Denn in ihm leben, weben und sind wir; wie auch einige Dichter bei euch gesagt haben: Wir sind seines Geschlechts. (Apostelgeschichte 17,28)

Und nun, was zögerst du? Steh auf und rufe seinen Namen an und lass dich taufen und deine Sünden abwaschen. (Apostelgeschichte 22,16)

Das alles aber wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird; 14 denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten. (Epheser 5,13-14)

Geheiligt sei der, der da kommt im Namen des Herrn Jesus Christus. Auch Seine Leidenschaft ist die Gnade Seiner Gaben in uns, für alle Menschen.

Amen.

Dank sei Gott allein, dem Herrn Jesus Christus.

Download Artikel als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.