Der Frieden Gottes

Download Artikel als PDF

Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger 32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. (Johannes 8,31-32)

Es gibt nur einen Weg, der zur Freiheit führt und das ist die Wahrheit. Jesus sagte: „Ich bin die Wahrheit“. Er allein kann uns befreien von unserer Angst, unserer Unwissenheit, der Finsternis um uns herum, von unseren Sünden und von unserer Trennung zu Gott. Das ist auch der Grund, warum wir Ihn nicht mehr sehen können, weil wir durch die Sünde von Ihm getrennt sind.

sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass ihr nicht gehört werdet. (Jesaja 59,2)

Je länger Du treu zu Jesus bist und um so näher Du zu Gott kommst, umso so mehr wirst Du von der Wahrheit und von der Weisheit Gottes erfahren und bekommen. Es ist ein Wachstum vom Kind Gottes zu einem Mann Gottes. Dein geistiges Wachstum ist gleichsam deinem Wachstum in dieser Welt, nur ist es nicht an die Zeit gebunden, sondern ist eine Frucht des Glauben von Wahrheit und Ehrlichkeit. Es ist die Wahrheit gegenüber Gott und die Ehrlichkeit zu sich selbst. Wer Jesus oder sich selbst belügt, der ist ein Sünder und bekommt, was er gesät hat.

gegen die Reinen bist du rein, und gegen die Verkehrten bist du verkehrt. (2.Samuel 22,27)

Kaufe Wahrheit und verkaufe sie nicht, die Weisheit, die Zucht und die Einsicht. (Sprüche 23,23)

Der HERR macht arm und macht reich; er erniedrigt und erhöht. (1.Samuel 2,7)

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht. (Matthäus 23,12)

Die Menschen glauben wirklich, sie wären frei, doch die meisten Menschen wissen nicht, wovon sie reden, denn die meisten haben keine Ahnung davon, worauf Jesus hinaus möchte. Auch die Juden haben Ihn nicht verstanden. Sie waren fest davon überzeugt, dass sie frei wären und wussten nichts von der Wahrheit Gottes. Jeder Mensch stammt ab vom Stammvater Abraham und durch die Sünde Adams sind wir Gefangene dieser Welt und dem Fürsten, der sie sich Untertan gemacht hat. Wir kennen die Wahrheit nicht, denn wir haben nichts Anderes kennengelernt als die Gefängniszelle, unseren Körper, unser Leben, in dem wir täglich leben. Die Welt ist der Gefängnishof, auf dem wir uns mehr oder weniger frei bewegen können. Du kennst nur diese Welt und Gott möchte dir aber eine Welt zeigen, die Du noch niemals gesehen hast.

uns, die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare. Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig. (2.Korinther 4,18)

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! (Galater 5,1)

Der Satan möchte aber nicht, dass Du frei bist. Er verführt die Menschen durch ihre fleischlichen Begierden zur Sünde und diese trennt uns von Gott. Jesus aber wartete in jeder Sekunde darauf, dass Du Ihn darum bittest, dich von der Lüge und der Finsternis zu befreien. Er will dir einen Frieden geben, den diese Welt nicht kennt. Satan fängt dich durch deine eigenen Gedanken und mit den weltlichen Gaben. Doch Jesus möchte dir zeigen, dass die sichtbare Welt, die wir greifen und begreifen können, nur eine Illusion des wahren Lebens ist, welches er uns geschenkt hat. Du brauchst diese Welt nicht, um leben zu können, denn sie wird vergehen, doch dein Leben wurde für die Ewigkeit geschaffen und wenn Du es wünschst, wird Jesus dich mit in die Ewigkeit nehmen, auf dass Du immer mit Ihm zusammen sein kannst und dich nichts mehr von Gott trennen kann.

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. (Hebräer 11,1)

denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen. (2.Korinther 5,7)

Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen; (Jesaja 61,1)

Sei frei von dieser Welt. Befreie dich vom Rauchen, befreie dich vom Trinken, befreie dich von deinen Drogen, befreie dich von den Lügen dieser Welt, befreie dich von ihrer Last. Jesus will dich davon befreien durch die Wahrheit des Wort Gottes. Diese Wahrheit wird dir Freiheit bringen und diese Freiheit wird der Frieden Gottes in deinem Herzen sein.

Aber die Gottlosen, spricht der HERR, haben keinen Frieden. (Jesaja 48,22)

Im Alten Testament war es der Sabbat (Ruhetag, Ruhepause), den Gott dem Gläubigen verordnet hat. Es ist ein Tag in der Woche, an dem Christen nicht arbeiten sollen und sich nur um Jesus, den Gottesdienst und die Gemeinde kümmern. Alles in dieser Welt ruht an diesem Tage zur Ehre Gottes. Aber es ist nur ein äußerer Frieden. Auch heute gibt es diesen Tag immer noch, denn es ist Gottes ewige Ordnung. Der Reichtum dieser Welt, will uns zwingen, die Ordnung und den Frieden Gottes zu zerstören. Wie immer, geht es dabei offensichtlich nur ums Geld, doch dahinter verbirgt sich der Geist des Antichristen. Haltet fest an der Ordnung Gottes und Seinem Frieden, den Er uns geschenkt hat und lasst euch nicht verführen.

Wer Unrecht sät, erntet Unheil, / der Stecken seines Übermuts versagt. (Sprüche 22,8)

und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. (Epheser 5,11)

Jesus steuert die Geschicke jedes Menschen und Er hält die Welt in seiner Hand. Nichts auf dieser Welt geschieht ohne Seine Erlaubnis. Er will dich von der Last deiner Sorgen befreien, die Du Tag für Tag mit dir herum trägst. Durch Seinen Tod am Kreuz hat Er uns alle Sorgen abgenommen, denn Jesus hat alles auf sich genommen. Alle Lasten dieser Welt und jedes Menschen ruhen auf Seinen Schultern. Selbst der Gottlose ist Ihm gehorsam, ohne dass er es ahnt. Aber weil er glaubt, er braucht keinen Gott, ist er der Sohn des Verderbens.

Der HERR macht alles zu seinem Zweck, auch den Gottlosen für den bösen Tag. (Spruch 16,4)

Der Gottlose meint in seinem Stolz, Gott frage nicht danach. »Es ist kein Gott«, sind alle seine Gedanken. (Psalm 10,4)

Du brauchst dir keine Sorgen über diese Welt oder die Menschen zu machen, denn Du hast keinerlei Macht, auch nur das geringste in dieser Welt zu verändern. Diese Welt ist ein komplexes System menschlicher Begierden und Gelüste des Fleisches. Wer die Welt verändern möchte, der muss die Menschen verändern, doch dafür hast Du nicht die Kraft. Verändere die Welt, dadurch dass Gott dich erneuert. Die Finsternis versucht dich durch Lügen, Manipulation und Herrschaft über dein Fleisch in der Welt gefangen zu halten. Alles das sind Verführungen zur Sünde und wer Menschen nach seinem Willen manipuliert, der ist ein Zauberer, denn dahinter steckt die Kraft des antichristlichen Geistes. Satan gibt dir Unruhe durch deine täglichen Sorgen und Ängste. Er manipuliert deine Gedanken und verunsichert dich. Die Finanzkrise ist ein Werk des Satans und der Menschen, die ihm dienlich sind, doch Jesus hält alles in seiner Hand. Gott ist Anfang und Ende.

Denn wenn Josua sie zur Ruhe geführt hätte, würde Gott nicht danach von einem andern Tag geredet haben. 9 Es ist also noch eine Ruhe vorhanden für das Volk Gottes. 10 Denn wer zu Gottes Ruhe gekommen ist, der ruht auch von seinen Werken so wie Gott von den seinen. 11 So lasst uns nun bemüht sein, zu dieser Ruhe zu kommen, damit nicht jemand zu Fall komme durch den gleichen Ungehorsam. (Hebräer 4,8-11)

Gott hat euch Ruhe und Frieden verheißen, doch Satan gönnt euch diese Ruhe nicht. Wenn Du dich zu Gott übergibst und deinen Körper als lebendiges Opfer darbringst, dann schenkt dir Gott Frieden von deinen Sorgen und vom Bösen dieser Welt. Es wird eine innerliche Ruhe sein, ein Frieden, den nur Gott dir schenken kann. Dein Herz weiß dann, dass Du auf dem richtigen Weg bist durch den Heiligen Geist Gottes und dass Du nie wieder etwas zu befürchten hast. Doch Du musst deinen Anteil zu dieser Ruhe beitragen und das jeden Tag. Nur die Auserwählten werden diesen Frieden bekommen, niemand sonst.

Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. (Johannes 14,27)

Im Namen des Herrn, Jesus Christus, ist der Sabbat des Alten Testamentes, zu einem Tag in Ewigkeit erhöht worden. Dein ewiges Leben kann heute schon beginnen. Dieser Tag beginnt, wenn Du dich Jesus widmest und dieser Tag wird niemals enden, so Gott will. Auch dein Tod kann diesen Tag nicht beenden, denn Du dienst Ihm Tag und Nacht und Du wirst dem Beispiel Jesu Christi folgen und auferstehen von den Toten.

ewiges Leben denen, die in aller Geduld mit guten Werken trachten nach Herrlichkeit, Ehre und unvergänglichem Leben; (Römer 2,7)

Es ist kein Leben nach dem Tod, dass niemand ohne weiteres geschenkt bekommt. Durch deinen vernünftigen Gottesdienst kannst Du würdig werden. Du hast von Gott ein Leben geschenkt bekommen, um dich würdig zeigen zu können, ein ewiges Leben zu führen. Man kann nur durch das Wort Gottes ein ewiges Leben führen, denn nur das Wort Jesu ist Leben durch den Heiligen Geist. Obwohl kein Mensch es verdient hat, gibt Jesus dir die Möglichkeit, heute noch mit Ihm zu wandeln, wie es einst Adam im Garten Eden konnte, durch Seine Gnade.

Darum sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Thron sitzt, wird über ihnen wohnen. (Offenbarung 7,15)

Wisst ihr nicht, dass, die im Tempel dienen, vom Tempel leben, und die am Altar dienen, vom Altar ihren Anteil bekommen? (1.Korinther 9,13)

Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? (1.Korinther 6,19)

Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott. (2.Thessalonicher 2,4)

Ich ermahne euch nun, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber hingebt als ein Opfer, das lebendig, heilig und Gott wohlgefällig ist. Das sei euer vernünftiger Gottesdienst. (Römer 12,1)

Wer in Jesus Namen lebt, der genießt jetzt schon Seine ewige Ruhe. Der erste Tag mit Jesus in deinem Herz, ist der erste Tag deines ewigen Lebens. Er wird dir all deine Last nehmen, all deine Sorgen, jede deiner Sünden, jede deiner Krankheiten, alle deine Schmerzen nimmt Er auf sich und trägt sie für dich und gibt dir ein Kreuz zu tragen, dass leichter ist als all deine weltliche Last.

Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir. (Matthäus 16,24)

Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht. (Matthäus 11,30)

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galater 6,2)

Ihr erinnert euch doch, liebe Brüder, an unsre Arbeit und unsre Mühe; Tag und Nacht arbeiteten wir, um niemand unter euch zur Last zu fallen, und predigten unter euch das Evangelium Gottes. (1.Thessalonicher 2,9)

Du musst Ihm alle deine Sorgen übergeben, sonst kann Er sie nicht für dich tragen. Du sollst dir keine Gedanken über diese Welt machen, was Du anziehen oder essen oder was Du arbeiten sollst. Alles das hält Gott schon für dich bereit, denn es ist Sein Anteil an deinem Leben. Er kennt deine Wünsche, denn Er schaut in dein Herz und wenn Du Ihm folgst, kann dein Leben heute schon vollkommen werden. Er hat dich erschaffen, so wird er sich auch um dich und dein Leben kümmern, wenn Du das von Ihm verlangst. Du sprichst mit Ihm im Gebet, und vertraust Ihm all deine Sorgen an und lebst dein Leben in dem festen Glauben, dass Gott alles für dich tun kann und Er wird es nur für dich tun. Du genießt Seinen Frieden und hast Freude mit Gott in dir durch den Heiligen Geist in deinem Herzen. Du wirst dich nicht um die Dinge dieser Welt kümmern, sondern um den Dienst Gottes für die Menschen.

wer aber mir gehorcht, wird sicher wohnen und ohne Sorge sein und kein Unglück fürchten. (Sprüche 1,33)

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. (1.Petrus 5,7)

Darum sage ich euch: Sorgt nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung? (Matthäus 6,25)

Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist. 18 Wer darin Christus dient, der ist Gott wohlgefällig und bei den Menschen geachtet. (Römer 14,17-18)

Trachtet vielmehr nach seinem Reich, so wird euch das alles zufallen. (Lukas 12,31)

Allerdings sollst Du dir in jeder Sekunde deines Lebens Gedanken über Jesus machen. Du sollst nach Wahrheit, Weisheit und Heiligkeit streben. Deine Zeit gehört Gott, denn Er hat sie mit Seinem Blut erkauft. Er hat Sein Blut vergossen, damit Du wieder Seine Gedanken annehmen kannst und eins wirst in Jesus durch Seine Gedanken und durch Sein Wort. Er wird uns vereinigen in Liebe durch Seinen heiligen Namen, Jesus Christus, den wir tragen dürfen. Durch Sein heiliges Wort, welches mit Ihm ein Schatz in unserem Herzen ist und durch den Heiligen Geist Gottes, der den Thron unseres Herzens besteigt.

Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe. (1.Korinther 6,20)

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, 9 sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. (Jesaja 55,8)

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe das Ende, des ihr wartet. (Jeremia 29,11)

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens. (Hebräer 4,12)

Er gibt dir die Zeit, dich allein um deine Errettung und Erlösung zu kümmern. Du sollst die heilige Schrift studieren und sollst dich um deinen Nächsten und deine Familie kümmern. Dein Nächster ist aber nicht dein Chef, denn deine Arbeit soll nicht die Herausforderung in deinem Leben sein, sie soll dich ernähren. Du arbeitest,um zu leben und lebst nicht, um zu arbeiten. Die Herausforderung in deinem Leben ist der Herr, Jesus Christus. liebe deinen Nächsten, vergib ihm und gebe denen, die es nicht bekommen haben. Denn Du kannst reich sein in den Dingen, die diese Welt nicht hat und nicht bieten kann. Gott gibt dir, wonach alle in dieser Welt suchen, aber es niemals finden werden. Wer kann dir Sicherheit garantieren, wenn er dir noch nicht mal dein Leben garantieren kann. Gott schenkt dir ein Komplettpaket. Er gibt dir Liebe, Freiheit, Wahrheit und Weisheit, Unsterblichkeit und Sicherheit für ein bisschen Zeit von dir, die Du Ihm allein schenkst. Nichts anderes möchte Er von dir. Er möchte dich wirklich kennenlernen und dir ein Leben schenken, dass Er schon immer für dich geplant hat. Schon bevor Er diese Welt erschaffen hat, kannte er dich. Er möchte dir ein ruhiges Leben, voll des Geist Gottes und Seiner Herrlichkeit schenken.

Wenn auch tausend fallen zu deiner Seite / und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen. (Psalm 91,7)

Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. (Matthäus 6,21)

Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch der innere von Tag zu Tag erneuert. (2.Korinther 4,16)

dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, (Epheser 3,16)

Doch diejenigen, die Gott nicht wollen, die werden auch nichts von Seiner Herrlichkeit bekommen. Sie sollen sich allein an der Gnade Jesus Christus in diesem Leben begnügen, in denen sie Diebe, Lügner und Mörder des Volk Gottes sind. Ihnen wird auch das genommen werden, was Gott ihnen gibt.

Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen (Titus 2,11)

Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen! (Offenbarung 22,21)

Denn es haben sich einige Menschen eingeschlichen, über die schon längst das Urteil geschrieben ist; Gottlose sind sie, missbrauchen die Gnade unseres Gottes für ihre Ausschweifung und verleugnen unsern alleinigen Herrscher und Herrn Jesus Christus. (Judas 4)

Eine wie viel härtere Strafe, meint ihr, wird der verdienen, der den Sohn Gottes mit Füßen tritt und das Blut des Bundes für unrein hält, durch das er doch geheiligt wurde, und den Geist der Gnade schmäht? (Hebräer 10,29)

Und sie sollen sein wie ein verscheuchtes Reh und wie eine Herde ohne Hirten, dass sich ein jeder zu seinem Volk kehren und ein jeder in sein Land fliehen wird. 15 Wer da gefunden wird, wird erstochen, und wen man aufgreift, wird durchs Schwert fallen. 16 Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden. (Jesaja 13, 14-16)

Diese Welt gibt keine Ruhe. Sie wird dir eine Last sein, die Du nicht (er)tragen kannst. Wenigen ist es möglich, weil sie stark sind, doch die Schwachen werden unter ihrer Last zerbrechen und unterliegen dem Starken, der sie zu seinem Vorteil missbraucht. Er wird denjenigen, der in dieser Welt verloren geht, als Zeugnis eines Gottes verstehen, der niemals ein Gott war, sondern nur ein Lügner und Mörder ist. Dieser „Engel des Lichts“ wird die Menschen belügen und betrügen. Es ist die Lüge dieser Welt und der Betrug Satans an allen Menschen.

Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild und wer das Zeichen seines Namens annimmt. (Offenbarung 14,11)

Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. (2.Korinther 11,14)

Die Menschen haben alles andere im Kopf, nur nicht den Frieden Gottes. Ich bezeuge diesen Frieden, den ich vorher in meinen Leben niemals spürte. Egal in welchen stürmischen Gewässern ich herumfahre, im Meer meines Lebens, der Herr gibt mir eine übernatürliche Ruhe in mein Herz und ich höre Ihn zu mir sagen: „Mache dir keine Sorgen, denn alles ist in meiner Hand und ich werde nicht zulassen, dass dir etwas geschieht, solange Du gehorsam und treu zu meinem Wort und meinem Willen bist“. Der Glauben an Jesus ist ein geben und nehmen. Je mehr Du zu Gott gibst, umso mehr wirst Du erhalten. Wenn Du dich um eine Beziehung zu Jesus kümmerst, dann kümmert sich Jesus auch um dich und dein Leben.

Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. 27 Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. (Johannes 14, 26-27)

Aber der HERR kennt die Gedanken der Menschen: sie sind nur ein Hauch! 12 Wohl dem, den du, HERR, in Zucht nimmst und lehrst ihn durch dein Gesetz, 13 ihm Ruhe zu schaffen vor bösen Tagen, bis dem Gottlosen die Grube gegraben ist. (Psalm 94,11-13)

Das Böse dieser Welt lässt dich glauben, dass dein fleischliche Wohl wichtig ist, dass Du reich und wohlhabend sein musst, damit Du glücklich bist. Doch das ist eine Lüge. Es ist das Leben Jesu Christi und Seine Wahrheit, die Macht über alles in dieser Welt hat. Durch die Bibel weißt Du, dass Du ein ewiges Leben erhalten kannst und dieses ewige Leben ist die ewige Liebe und die Liebe ist der Herr, dein Gott, Jesus Christus.

Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. (1.Johannes 4,8)

Satan hat Adam und Eva missbraucht und belogen. Er spielte mit ihren Gedanken und hat sie so mit Zweifeln und Lügen dazu gebracht, die Wahrheit Gottes in Frage zu stellen und an die Lüge des Teufels zu glauben. Sie haben sich an Gott versündigt, denn Gott ist kein Lügner wie der Mensch. Für Jesus hat Lügen keinen Sinn, denn er muss niemanden belügen. Er hat alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Er hat alles aus dem Nichts erschaffen. Er ist ein heiliger Gott und der Allerhöchste in Vollkommenheit. Er ist niemanden Rechenschaft schuldig, als sich selbst.

Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein Menschenkind, dass ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten? (4. Mose 23,19)

Er hat diese Erde und alles auf und um diese Erde herum geschaffen, um dein Leben erst möglich zu machen. Er hat die Atmosphäre und das Wetter geschaffen, den Mond und die Sterne. Er hat den richtigen Abstand zur Sonne gewählt, damit dir warm ist und Du nicht verbrennst. Er hat alles um dich herum so gemacht, dass Du leben kannst. Gott sollte Herr deiner Gedanken und deine einzige Priorität in deinem Leben sein. Aber Satan hat deine Gedanken manipuliert und missbraucht für seine bösartigen Zwecke. Er hält dich in seiner Illusion eines Lebens gefangen, obwohl er keinerlei Recht dazu hat. Aber die Menschen folgen ihm aus ihrem freien Willen heraus, denn sie glauben den Lügen dieser Welt, in der Satan der Fürst des Bösen ist.

Sie hingen ihm aber an, weil er sie lange Zeit mit seiner Zauberei in seinen Bann gezogen hatte. (Apostelgeschichte 8,11)

Die Gedanken steuern den Menschen, weil der Mensch glaubt, es wären seine eigenen. Doch Du bekommst Gedanken von Gott, von Satan und Du machst dir deine eigenen Gedanken. Alle Medien, aber besonders das Fernsehen manipulieren deine Gedanken und verzaubert dich in einen Menschen, der Du vielleicht gar nicht sein möchtest und Du glaubst an Dinge, die nichts mit Gott zu tun haben. Deine Augen sind ein Fenster zu deiner Seele und eine Tür zu deinem Herzen. Doch dein Wille kann alles verändern und Du bist nicht gezwungen, ein Teil dieser Welt zu sein. Es ist dein eigener Wille, der dich zu dem macht, was Du wirklich bist. Wenn Du dich erneuern möchtest, dann verwende alle deine Kraft und Gott wird Seinen Anteil dazu geben, damit alles zur Ehre des Herrn, Jesus Christus, geschieht und nicht zur Ehre des Menschen oder dieser Welt.

Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. (Matthäus 6,22)

Dein Auge ist das Licht des Leibes. Wenn nun dein Auge lauter ist, so ist dein ganzer Leib licht; wenn es aber böse ist, so ist auch dein Leib finster. 35 So schaue darauf, dass nicht das Licht in dir Finsternis sei. 36 Wenn nun dein Leib ganz licht ist und kein Teil an ihm finster ist, dann wird er ganz licht sein, wie wenn dich das Licht erleuchtet mit hellem Schein. (Lukas 11,34)

Wer aber bei Nacht umhergeht, der stößt sich; denn es ist kein Licht in ihm. (Johannes 11,10)

Denn von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit! Amen. (Römer 11,36)

Deine Augen sind ein Zugang zu deiner Seele und der Mensch kann darüber manipuliert werden. Wenn Du dich mit Sünde und den Dingen dieser Welt umgibst, wirst Du ein Kind dieser Welt sein. Aber wenn Du dich mit Gott und Seinem Licht umgibst, dann wirst Du ein Kind Gottes sein. Du wirst Licht durch Sein Licht. Seine Herrlichkeit erleuchtet dich und Du erstrahlst die Welt in seinem Licht.

Der Gerechten Pfad glänzt wie das Licht am Morgen, das immer heller leuchtet bis zum vollen Tag. (Sprüche 4,18)

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Matthäus 5,14)

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8,12)

Denn es werden sich erheben falsche Christusse und falsche Propheten, die Zeichen und Wunder tun, sodass sie die Auserwählten verführen würden, wenn es möglich wäre. (Markus 13,22)

Gott weiß um deine Schwächen und Er sagt dir immer nur die Wahrheit. Deine Gedanken können ein Sieg oder eine Niederlage für dich sein. Sie können dich glücklich machen oder in eine tiefe Depression fallen lassen, wenn Du nicht Herr über deine Gedanken wirst. Diese Freiheit gibt dir die Wahrheit Gottes. Er schenkt dir Wissen, Wahrheit und Weisheit, damit Du erforschen kannst, welche Gedanken nicht von Gott sind. Doch es ist deine freie Entscheidung, welchen Gedanken Du folgst und welchen Du als Lüge verwirfst. Der Kampf zwischen Gut und Böse ist ein Kampf, der allein in deinem Kopf ausgetragen wird. Erst der Mensch bringt diesen Krieg in diese Welt, weil er den Lügen Satans mehr glauben schenkt, als der Wahrheit Jesu.

und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur Stätte, die da heißt Schädelstätte, auf Hebräisch Golgatha. (Johannes 19,17; Markus 15,22; Matthäus 27,33)

Bitte unterschätze niemals das Böse dieser Welt, denn es besitzt große Kraft. Satan ist Macht gegeben über alle Menschen, doch das Licht Gottes herrscht über das Böse und Du kannst diese Macht für dich nutzen, im Namen Jesus Christus. Jesus zeigt dir die Fallen des Teufels und deckt die Lügen dieser Welt für dich auf. Er dient dir durch das Wort und die Kraft Gottes und steht dir bei in den dunklen Stunden deines Lebens. Er ließ sich für dich an einem Platz kreuzigen, der übersetzt „Schädelstätte“ genannt wird. Nichts in deinem Leben unterliegt dem Zufall und alles ist in der Hand Jesu Christi.

Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. 5 Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus. 6 So sind wir bereit, zu strafen allen Ungehorsam, sobald euer Gehorsam vollkommen geworden ist. (2.Korinther 10, 4-6)

Gottes Waffe ist der Heilige Geist in uns. Der Geist, der den Willen, das Wort und die Gedanken Gottes kennt. Doch dein Geist wird gelehrt vom Heiligen Geist und Du demütigst deinen Geist unter den Geist Gottes. Du sagst in Gebet: „Ich befehle meine Werke in deine Hände Jesus, meinen Geist demütige ich unter deinen Heiligen Geist und befehle meine Seele in den Himmel“. Wenn Jesus dir deine Sünden vergibt, dann wird er dich nicht nur mit Wasser taufen, sondern mit seinem himmlischen Feuer. Er wird dich taufen mit dem Heiligen Geist und Du wirst in anderen Sprachen sprechen, wie es auch die Jünger schon in der Apostelgeschichte taten.

Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfassbare Dinge, von denen du nichts weißt. (Jeremia 33,3)

Jawohl, Gott wird einmal mit unverständlicher Sprache und mit einer fremden Zunge reden zu diesem Volk, 12 er, der zu ihnen gesagt hat: »Das ist die Ruhe; schafft Ruhe den Müden, und das ist die Erquickung!« Aber sie wollten nicht hören. 13 Darum soll so auch des HERRN Wort an sie ergehen: »Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, [Andeutung auf die Zungensprache] hier ein wenig, da ein wenig«, dass sie hingehen und rücklings fallen, zerbrochen, verstrickt und gefangen werden. (Jesaja 28,11-13)

Ich wollte, dass ihr alle in Zungen reden könntet; aber noch viel mehr, dass ihr prophetisch reden könntet. Denn wer prophetisch redet, ist größer als der, der in Zungen redet; es sei denn, er legt es auch aus, damit die Gemeinde dadurch erbaut werde. (1.Korinther 14,5)

aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde. (Apostelgeschichte 1,8)

Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. 3 Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen, 4 und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen. (Apostelgeschichte 2,2-4)

Als sie aber das hörten, ging’s ihnen durchs Herz und sie sprachen zu Petrus und den andern Aposteln: Ihr Männer, liebe Brüder, was sollen wir tun? 38 Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. 39 Denn euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird. (Apostelgeschichte 2,37-39)

und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. (Philipper 2,11)

Du musst all deine Gedanken in Frage stellen und darüber nachdenken, ob sie von Gott, vom Satan oder von dir selbst kommen. Gott zeigt dir die Wahrheit durch dein Gewissen, durch dein Gefühl und durch Sein Wort. Wenn alle Zeugen Gottes deine Gedanken bestätigen, dann tust Du den Willen Gottes. Wer sind diese Zeugen?

Denn drei sind´s, die da Zeugnis geben im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist; denn diese drei stimmen überein. (1.Johannes 5,7 Luther 1912 neu überarbeitet 1998)

Der Herr, Gott Vater des Alten Testamentes. Das Neue Testament durch das Wort, dass Fleisch wurde, durch den Sohn Gottes, Jesus. Der Heilige Geist, Gott selbst, der verherrlicht wurde im Menschensohn, der Ihn erweckte von den Toten und zu den Rechten Gottes auf dem Thron im Himmel setzt. Ihm hat der Vater alles übergeben, dem Christus. Er ist Vater und Sohn vereint in einem Geist. Es ist der Heilige Geist, der in uns wohnt, wenn Gott uns auserwählt.

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen. (Johannes 14,23)

Doch Du musst das alles erst lernen. Alle falschen Gedanken werden entlarvt vom Licht Gottes. In seinem Licht hat die Finsternis keinen Platz. Wir fangen die wertvollen Gedanken Gottes ein und verstoßen die Gedankenflut Satans. Die Vernunft, die uns durch den Heiligen Geist in unser Herz gegeben wird, dass ist die Vernunft Gottes.

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; (Johannes 10,27)

Zweifel nicht, sondern glaube an die Wahrheit. Die Menschen entscheiden alles in dieser Welt nach dem Verstand dieser Welt. Doch ein Kind Gottes entscheidet mit dem Herz und Verstand Gottes gegen diese Welt. Die Welt wird euch hassen, denn sie kennen Gott und Seine guten Werke nicht. Aber alle Menschen leben in der Finsternis, denn sie sind alle Sünder. Sie kennen die Gedanken Gottes nicht, weil sie ihn niemals kennen gelernt haben. Sie haben keine Beziehung und keine Gemeinschaft mit Ihm. Sie kennen nur den Vater der Lüge. Das Wort Gottes aber ist die Freiheit von der Lüge. Der Herr ist Freiheit, Jesus ist Wahrheit und der Christus ist das ewige Leben. Diese Welt ist eine lebendige Lüge, diese Welt ist Illusion und diese Welt ist Satan, der Mörder der Menschheit.

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! 7 Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. (Philipper 4,6-7)

Das Verständnis Gottes wird euch Freiheit bringen. Doch Du kannst dich nur befreien durch die Gedanken und den Frieden Gottes. Du kannst dich aber auch an dein Gefängnis in dieser Welt ketten, durch die Lügen Satans.

Und der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid bin einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar. (Kolosser 3,15)

Amen.

Dank sei Gott, dem Herrn, Jesus Christus.

Download Artikel als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.